Fr. 12. Juni 2020 um 11:02

OnePlus 8 (Pro): Android 11 Beta-Update erscheint in Kürze

von Marcel Laser0 Kommentare

In einer offiziellen Stellungnahme hat OnePlus mitgeteilt, dass die beiden neuen Smartphones OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro teil der Google Developer-Preview werden. Beide erhalten somit Zugang zum neuen Android 11 Update in der Betaphase und können so ausgiebig ausprobiert werden. Zudem gibt es seit vielen Monaten neue Meldungen über den Zwischenstand der Android-Verteilungszahlen, die nicht gerade viel Hoffnung machen.

OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro: Android 11 Beta soll bald schon kommen

Aber erst einmal die erfreulichen Nachrichten. So findet ihr im offiziellen Forum von OnePlus eine Ankündigung für die Verteilung der Android 11 Beta für OnePlus 8 und das aktuelle Flaggschiff OnePlus 8 Pro. Vor allem letzteres konnte bei uns im Test wieder deutlich überzeugen, auch wenn wir einiges am Preis auszusetzen hatten. Mit der aktuellen Betaversion des Android 11 Updates ist der chinesische Hersteller wieder einer der ersten, die diese Version für Nutzerinnen und Nutzer zur Verfügung stellt. Die Zusammenarbeit mit Google in den letzten Jahren zahlt sich hier für alle Fans der Marke durchaus aus.

Die Änderungen, die mit der neuen Beta kommen, sind natürlich alle aktuellen Features der neuen Version. Damit einhergehend bekommen Android-Smartphones ein komplett überarbeitetes Rechtesystem für Apps. Auch einige Anpassungen an der Optik wird es geben. Zudem soll das neue Betriebssystem sparsamer zu Werke gehen, sowohl mit Ressourcen als auch beim Akku. Auch Benachrichtigungen sollen von einigen Überarbeitungen profitieren.

 

Noch hat OnePlus die Android 11 Beta nicht veröffentlicht, sie soll aber schon bald erscheinen. Der Hersteller weißt auch darauf hin, dass beim Flashen der Beta-Firmware alle Daten verloren gehen. Zudem sollten Fans durchaus wissen was sie tun, da bei einem Fehler das Smartphone irreparabel beschädigt werden kann. Die Installation der Software geschieht also komplett auf eigene Gefahr.


OnePlus 8 Pro
Das OnePlus 8 Pro und der kleinere Bruder bekommen die Android 11 Beta spendiert. (Bild: OnePlus)

Android-Fragmentierung nimmt weiter ihren Lauf

Allerdings geben neue Zahlen zur Android-Verteilung neuen Grund zur Sorge. Google hat seit über einem Jahr selbst keine Zahlen mehr öffentlich zugänglich gemacht. Wohl auch aus gutem Grund. Nur Entwickler sehen unter vorgehaltener Hand noch ein paar Zahlen. Eine Webseite macht diese aber nun öffentlich zugänglich und zeigt eine immer weiter voranschreitende Fragmentierung.

 

Erschreckend ist hier vor allem die Tatsache, dass Android 10 sogar noch hinter Android 6 Marshmallow liegt. Das mittlerweile fast 5 Jahre alte Betriebssystem liegt auf Platz 4 der Verteilungsliste und kommt auf knapp über 10 Prozent. Android 10 liegt mit gerade einmal knapp über 8 Prozent auf dem 5. Platz. Den absoluten Bärenanteil hat immerhin noch Android 9 Pie mit über 30 Prozent. Dahinter kommen noch Oreo und Nougat.

 

Grund für die starke Fragmentierung und der sehr langsamen Verteilung der aktuellen Systeme sind neben den von den Herstellern eingesetzten Oberflächen, auch die schiere Masse an Android-Smartphones. Sehr günstige Modelle bleiben oftmals auf ihren Werksversionen sitzen. Mittelklasse-Geräte werden nur spärlich aktualisiert. In Form von LG oder HTC kann es auch einmal vorkommen, dass man 2 Jahre auf ein aktuelles Betriebssystem aus dem Vorjahr wartet.

Android-Verteilung April 2020
Viele Smartphones sitzen noch auf Android 9 oder gar Android 8 fest. Die Verteilung auf Android 10 geht nur schleppend voran. (Bild: androiddistribution.io)
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen