Fr. 27. September 2019 um 11:25

OnePlus 7T vorgestellt: Das Non-Pro mit verbesserter Pro-Hardware

von Marcel Laser0 Kommentare

In Indien ist das OnePlus 7T nun offiziell vorgestellt worden und in wenigen tagen dürfte auch eine Vorstellung für den europäischen Raum stattfinden. Durch die Vorstellung im fernen Osten haben wir aber nun offizielle Angaben zur Hardware und zum Aussehen des Smartphones. Das OnePlus 7T kommt ganz ohne Pro im Namen aus, bringt aber viel Hardware der Pro-Version und sogar noch ein bisschen mehr mit. Damit dürfte das neue OnePlus 7T mehr als Variante statt als Update durchgehen.

OnePlus 7T mit neuem Display, schnellerem Prozessor und Triple-Kamera

Das OnePlus 7T ist als Update zum ersten OnePlus 7 zu verstehen, was man auch gleich am Design sieht. Das Display ist weiterhin flach und nicht gebogen. Es gibt auch keine ausfahrbare Selfie-Kamera, sondern nur eine kleine Tropfen-Notch im oberen Bereich. Das Design ist also sehr stark am OnePlus 7 angelehnt. Einige Dinge haben sich aber dennoch geändert, die dem Non-Pro-Modell eindeutig fehlten.

 

So setzt das OnePlus 7T erstmals auf ein 90 Hz AMOLED-Display. Der Vorgänger besass noch ein 60 Hz Panel und nur das Pro-Modell durfte mit 90 Hz arbeiten. Die Auflösung bleibt aber mit 2400 x 1080 Pixel bei FullHD. Das Format erstreckt sich auf lange 20:9 und kommt fast an das Ultra-Wide-Design von Sonys Xperia Phones heran (21:9). Bei der Grösse selbst bleibt OnePlus mit dem 7T noch etwas unter dem Pro-Modell: Hier sind es 6.55 Zoll statt 6.67 Zoll. Im Inneren verrichtet zudem ein schnellerer Snapdragon 855 Plus Prozessor mit 8 GB RAM seine Arbeit. Die Vorgänger nutzten noch das Non-Plus-Modell.

 

Ebenfalls neu ist die Triple-Kamera auf der Rückseite. Hier verbaut der Hersteller die Kamera-Lösung aus dem OnePlus 7 Pro. Somit kann auch das OnePlus 7T auf einen 48 MP Hauptsensor, einen Super-Weitwinkel-Sensor mit 16 MP und natürlich der obligatorische Zoom mit 8 MP. Die Kamera entspricht exakt dem Modell aus der Pro-Version. Getestet haben wir diese bereits in unserem Testbericht zum OnePlus 7 Pro und fanden die Ergebnisse recht ordentlich.

 

In einigen Punkten ist das OnePlus 7T also besser ausgestattet als das OnePlus 7 Pro (Prozessor), in anderen identisch (Kamera) und in anderen Punkten etwas “schlechter” (Displaygrösse, Auflösung). Allerdings sind vor allem Punkte wie die Grösse eher reine Geschmacksache. Immerhin bekommt man beim OnePlus 7 Pro Modell noch eine Version mit 12 GB RAM, falls man diese benötigt. Das OnePlus 7T hingegen ist maximal mit 8 GB RAM zu haben. Zudem sind hier auch “nur” 128 GB interner Speicher verfügbar. Das Pro-Modell hat auch hier mit 256 GB mehr zur Verfügung.


OnePlus 7T Smartphone
Das neue OnePlus 7T ist ein Modell zwischen Pro und Non-Pro. (Bild: OnePlus)

Release, Preise und weitere Informationen

Es wird also deutlich schwerer sich zwischen dem OnePlus 7T und dem OnePlus 7 Pro zu entscheiden. Wer mehr Speicher braucht, greift wohl zum Pro-Modell. Sollte ein flacher Bildschirm im Fokus stehen, kann man nun ohne Einschränkung auch auf das OnePlus 7T zurückgreifen. Nie war die Wahl zwischen den beiden Modellen schwieriger. Zumal der Prozessor in der neuen Version leicht Leistungsfähiger ist, als noch im Pro-Modell.

 

Einen Preis für die europäische Region gibt es noch nicht. OnePlus will das OnePlus 7T aber am 10. Oktober 2019 offiziell in Europa vorstellen. Dann sollten wir auch Preise zum Smartphone haben. Laut Hersteller soll sich der Preis am Vorgänger orientieren. Das OnePlus 7 kam damals im Frühling zu einem Preis von rund 560 Euro auf den Markt. Hier dürfte sich auch das OnePlus 7T bewegen.

 

 

Quelle: OnePlus

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen