Fr. 08. Mai 2020 um 8:13

LG Velvet: Gehobene Mittelklasse zum gehobenen Preis

von Marcel Laser0 Kommentare

Bereits vor einiger Zeit wurde bekannt, dass LG seine Smartphone-Sparte gerne umkrempeln möchte. Anstatt mehrere High-End-Modelle und viele kleine Geräte auf einmal auf den Markt zu schieben, sollen es dieses Jahr nur ganz wenige Modelle werden. Eines davon ist nun das LG Velvet, dass mit einem neuen und edlen Design punkten will. Auch die Ausstattung kann sich in einigen Punkten durchaus sehen lassen, doch ruft der Preis wieder einige altbekannte Erinnerungen wach.

LG Velvet mit neuer Hardware und einem ansprechenden Design

Das LG Velvet ist zwar noch nicht offiziell vorgestellt worden, doch bevor überhaupt jemand etwas leaken konnte, hat sich der Hersteller gleich selbst darum gekümmert. Neben der Hardware ist nun auch der Preis für Südkorea bekannt und dieser könnte einmal mehr Diskussionen über den zukünftigen Weg von LG auslösen. Aber fangen wir doch erst einmal bei der Hardware an, die sich erst einmal sehen lassen kann.

 

Wir blicken auf ein riesiges 6.8 Zoll messendes P-OLED-Display mit FullHD-Auflösung. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon 765G Prozessor mit Adreno 620 GPU, 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher. Letzterer ist bei Bedarf auch per microSD erweiterbar. Die Kamera auf der Rückseite ist ein Triple-System, bestehend aus einem 48 MP Hauptsensor, 8 MP Ultraweitwinkel-Kamera und ein 5 MP Macrosensor. Befeuert wird das System von einem durchaus ansprechenden 4’300 mAh grossen Akkumulator.

 

Beeindrucken kann in unseren Augen (natürlich rein subjektiv) auch das neue Design. Die geschwungenen Linien auf der Rückseite, die neuen Farben der Modelle und die Integrierung der Kamera auf der Rückseite sind absolut gelungen. Das LG Velvet sieht aber nicht nur gut aus, es ist mit IP68 auch vor Wasser und Staub geschützt und unterstützt zudem kabelloses Laden. Es bringt also einige Features der Oberklasse mit, ohne komplett in diese vorzudringen.


LG Velvet Farben
Das LG Velvet hat ein durchaus schickes Glaskleid in tollen Farben. (Bild: LG)

Trotz Snapdragon 765G genauso teuer wie ein OnePlus 8

Gemischte Gefühle dürfte allerdings der Preis hervorrufen, denn dieser ist nicht gerade klein. Ein Umstand, den LG früher schon öfters das Genick gebrochen hat und wir beispielsweise auch in unserem Testbericht des LG G7 ThinQ angesprochen haben. Das LG Velvet wird in Südkorea umgerechnet rund 680 Euro kosten, was wiederum in etwa rund 715 Schweizer Franken entspricht.

 

Nehmen wir ein OnePlus 8 für circa 690 Euro zum Vergleich, so lässt sich der Preis des LG Velvet kaum rechtfertigen. Denn das OnePlus 8 nutzt mit dem Snapdragon 865 (und 12 GB RAM) den mit Abstand deutlich schnelleren Prozessor und kann sogar beim Display eine 90-Hz-Bildwiederholrate aufweisen. Dafür kann man beim Velvet allerdings per microSD den Speicher aufwerten, was beim OnePlus-Modell nicht möglich ist. Zudem verzichtet OnePlus bei seinem kleineren Flaggschiff auf eine IP-Zertifizierung. Dafür lässt sich das OnePlus 8 per Wireless-Fast-Charging mit bis zu 30 Watt laden, das LG Velvet hingegen “nur” mit 10 Watt.

 

Es steht und fällt also letztendlich mit dem Preis und der dürfte im Vergleich zu anderen Flaggschiffen, die mit einem deutlich schnelleren Prozessor ausgestattet sind, ein wenig zu hoch ausfallen, denn wir können davon ausgehen, dass in Europa die Preise bei rund 700 Euro liegen dürften.

 

 

Quelle: LG Südkorea

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen