So. 16. September 2018 um 7:18

LG V40 ThinQ Foto aufgetaucht

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Wir haben vom neuen Flaggschiff aus dem Hause LG, dem LG V40 ThinQ, bereits Renderings gesehen, die exklusiv bei mysmartprice zu finden waren. Die Seite mausert sich langsam zu einem neuen Leak-Eldorado.

Denn nunmehr kann man mit einem hochaufgelösten Foto des LG V40 ThinQ aufwarten.


LG V40 ThinQ

Auf dem Foto des LG V40 ThinQ kann man deutlich die Notch im Display sehen, sowie die sehr dünne Umrandung. Damit sieht das Design schon sehr ähnlich wie das der aktuell frisch präsentierten Apple iPhone XS und iPhone XR aus. Damit sind auch die früheren Renderings bestätigt. Am 4. Oktober 2018 wird das LG V40 ThinQ der Öffentlichkeit präsentiert und wir wissen mehr über dessen Innenleben und – vielleicht noch wichtiger – die Preisklasse.

 

Quelle: mysmartprice  (Englisch)

Original-Artikel vom 23.08.2018

LG V40 ThinQ Rendering aufgetaucht

Die Smartphone-Landschaft ist unterdessen recht überschaubar geworden. Nicht, was Hersteller und Modelle an geht, doch deren Ausstattung und Features ist schon seit einer geraumen Zeit kein Feld grosser Unterschiede mehr. Wird das kommende LG Flaggschiff, das LG V40 ThinQ, hier eine löbliche Ausnahme bilden?

LG-V40 ThinQ

Der Blog mysmartprice hat exklusive Bilder veröffentlicht, die Renderings des LG V40 ThinQ zeigen sollen. Die Nachfolgemodelle der aktuellen Flaggschiffe aus dem Hause LG, das LG G7 ThinQ und das LG V35 ThinQ nämlich, sollen damit voraussichtlich im Herbst abgelöst werden.

Bilder verraten Features des LG V40 ThinQ

Die Bilder, die Presse-Renderings des V40 ThinQ zeigen sollen, verraten uns gleichzeitig schon so einiges über Features und Funktionen des neuen LG Flaggschiffs. So sieht man auf den ersten Blick eine Display Notch und abgerundete Display-Ecken. Beides mag manche freuen, andere wiederum verärgern. Eine Notch haben seit dem Apple iPhone X sehr viele Smartphone-Hersteller auch implementiert und auch von rechtwinkligen Display-Ecken sind seither schon viele Hersteller abgerückt. Auch das LG G7 ThinQ hat schon eine Notch, die aber optional ausgeblendet werden kann.

 

Ebenfalls sehen wir auf der Rückseite drei Kameralinsen. Drei? Nun, das wäre immerhin ein Novum. Wir dürfen gespannt sein, ob sich dieser Leak bewahrheitet und was der Clou an diesem Dreigestirn sein wird. Ebenfalls sehen wir einen kreisrunden Fingerabdruckscanner auf der Rückseite und das Bild sieht aus, als wäre die Rückseite, wie unter anderem beim Huawei P20 Pro, dem OnePlus 6 oder dem HTC U12+ und dem Apple iPhone X auch, komplett aus Glas gefertigt.

LG V40 ThinQ

Die Seiten-Ansichten des LG V40 ThinQ Renderings zeigen nicht viel Überraschendes. Antennen-Separatoren im metallisch scheinenden Rahmen des Gerätegehäuses haben mittlerweile lange Tradition und sind auch bei LG keine Neuigkeit mehr. Sowohl ein 3.5-mm-Stereoklinken- als auch ein USB-Type-C-Anschluss sind zu sehen. Das ist sehr gut, sind so doch alle, die kabelgebundene Kopfhörer und Heatsets benutzen möchten nicht auf einen Adapter zum USB-C-Port angewiesen. Rechts sind Einschaltknopf und SIM-Karten-slot zu finden, links die Lautstärkewippe und eine weitere Hardwaretaste. Ob sich dieser als dezidierter Kamerabutton oder als fest programmierter Auslöser für Google Assistant erweist, wird sich zeigen müssen.

 

Da Vorgängermodelle von LG mit OLED ausgestattet waren, ist es wahrscheinlich, im V40 ThinQ ein P-OLED als Displaypanel zu finden. Ebenfalls könnte in dem Gerät ein Qualcomm Snapdragon 845 SoC werkeln, da die Zeit für einen Nachfolger des aktuellen Flaggschiff-Prozessors von Qualcomm noch reichen würde.

 

Als Veröffentlichungsdatum für das LG V40 ThinQ ist der Freitag, 16. November 2018 zu vermuten, denn schliesslich ist dieses Datum auch auf dem Display des Renderings zu sehen.

 

Wir sind gespannt.

 

 

Quelle: mysmartprice (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen