Mi. 30. Januar 2019 um 7:11

Ist Huawei unaufhaltbar?

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Huawei geht es derzeit recht gut. In den letzten Jahren hat sich der chinesische Konzern zu einem der grossen Player in Sachen Mobilfunk entwickelt. Nicht nur Smartphones und Tablets von Huawei und deren Tocherunternehmen Honor, auch Netzkomponenten aus dem Hause von Ren Zhengfei sind sehr gefragt. Auch wenn in den USA und Grossbritannien gerade letzteres aus Furcht vor chinesischer Spionage und Sabotage beim Aufbau der 5G-Infrastruktur (und teilweise sogar durch Rückbau bestehender Infrastruktur) das nicht so ist und auch in Deutschland wohl bald anders aussehen wird.

 

Das US-amerikanische Justizministerium wirft dem Technologiekonzern von Huawei-Gründer Ren Zhengfei Verstösse gegen Sanktionen gegen den Iran vor sowie, noch schwerwiegender vielleicht, Industriespionage.


Umsatz von Huawei weltweit und den Marktanteil in China | statista
Umsatz von Huawei weltweit und den Marktanteil in China | statista

Huawei indes bestreitet alles und weist die Vorwürfe zurück. Weder von Spionage noch von Verstössen gegen die Wirtschaftssanktionen will man im chinesischen Haus wissen.

Und im Hinblick auf die Entwicklung der letzten Jahre stünde dies dem Unternehmen Huawei auch sehr schlecht zu Gesicht. Von einem Weltweiten Umsatz in Höhe von 18.3 Milliarden US-Dollar im Jahre 2008 ist Huawei angewachsen auf stolze 108.5 Milliarden US-Dollar Umsatz weltweit letztes Jahr. Damit hat man nicht nur Apple entthront, sondern verdient seit Jahren an Smartphones, Tablets und Mobilfunk-Technologie gehörig mit. Ein Trend, der bisher nur die Aufwärtsrichtung kennt.

 

 

Quelle: Statista

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen