Do. 30. August 2018 um 13:34

IFA 2018: Google Home Max jetzt auch in Deutschland

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Alexa bekommt Konkurrenz: Google bringt mit dem Google Home Max den neuen Lautsprecher auch endlich nach Deutschland und sollte in Kürze auch bei uns in der Schweiz ankommen. Geschraubt wurde im Vergleich zum Google Home Assistenten vor allem an der Soundqualität und der Lautstärke.

Google Home Max mit vollem Sound

Der kleine Kasten, der das Leben in der eigenen Wohnung ein wenig smarter machen soll, punktet im Gegensatz zum Vorgänger vor allem mit Soundqualität. Die meisten Leute verwenden ihre digitalen Hausgeräte wohl in der Tat als Lautsprecher für Radio, Spotify und Co.- und dem trägt Google nun Rechnung.

Der Home Max von Google kommt in einem schicken Design daher, er reiht sich mit seinen zwar grossen aber schlanken Ausmassen von 18.8 x 33.2 x 15.2 cm und satten 5.3 kg gut in die Reihe der klassischen Radiogeräte und Speaker ein. Erhältlich ist er in den Farben Charcoal (grau) und Chalk (Kreide, also weiss).


Google Home Max
Auch hochkant nutzbar: Der Google Home Max (Bild: Google)

Die Funktionen des Google Home Max umfassen neben dem Abspielen von Musik aber auch die klassischen Features eines Smart Home Assistenten. So kann man ihn jederzeit mit “Hey Google” oder “Ok Google” aktivieren und Fragen stellen, Anrufe tätigen oder Bestellungen aufgeben. Die Technik wurde mittlerweile soweit verbessert, dass er auch zwischen direkter menschlicher Ansprache und beispielsweise Stimmen aus dem Fernseher unterscheiden kann. Zudem kann man ihn an seine eigene Stimme gewöhnen, so dass Gespräche in Menschengruppen ihn nicht auslösen können. Für eine bessere Privatsphäre kann man das Mikrofon deaktivieren, so dass Max nicht immer mithören kann.

Preis und Verfügbarkeit

Der kleine Wohnzimmerspion, äh, Smart Home Assistant, kommt in Kürze auf den europäischen Markt. In der Schweiz kommt er ab ca. 529 SFr. in die Läden, in Deutschland werden nur 399 Euro fällig. Kompatibel ist der Assistent mit Android Geräten ab Version 4.4 sowie mit iOS ab Version 9.1.

 

Quelle: Google

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen