Mi. 18. Dezember 2019 um 9:43

Huawei P40 Pro: Vorstellung im März und ein Redesign geplant

von Marcel Laser0 Kommentare

Richard Yu, seines Zeichens CEO beim zweitgrössten Smartphone-Hersteller der Welt, plaudert ganz gerne einmal mehr über die Pläne seines Unternehmens Huawei. So auch in einem Interview mit Fandroid in der heimischen Zentrale und natürlich über das kommende Flaggschiffe Huawei P40 Pro und das Non-Pro-Modell. Neben dem Vorstellungstermin lässt vor allem eine besondere Aussage zum Design aufhorchen.

Huawei P40 Serie: Redesign, das man in der Branche noch nicht gesehen hat

Die Worte sind markig und ziemlich eindeutig. Huawei CEO Richard Yu erzählt zum neuen Huawei P40 Pro und dem Modell ohne Pro-Schriftzug aus dem Nähkästchen und erwähnt ein mysteriöses neues Design, das die neuen Funktionen des Smartphones unterstützen soll. Zudem redet er ebenfalls davon, dass ein derartiges Design in der Branche noch nicht zum Einsatz kam. Wie stark das Redesign der Huawei P40 Serie allerdings ausfallen und was genau verändert wird, verrät der Huawei-Chef allerdings nicht.

 

Aber anscheinend will man bei Huawei ein neues Gesicht zeigen und welches Gerät eignet sich besser dazu, als das erste hauseigene Flaggschiff im neuen Jahr. Das Huawei P40 Pro und sein Schwestermodell werden übrigens laut Yu im März 2020 vorgestellt. Das Land der Wahl ist hier einmal mehr Paris. Honor und Huawei stellten dort immer wieder neue Geräte vor.

 

Was wir an Hardware zu erwarten haben steht allerdings noch weitestgehend in den Sternen. Fest steht nur, dass der hauseigene Kirin 990 Prozessor aus dem Huawei Mate 30 Pro verbaut wird. Zum internen Speicher, Display und weiteren Funktionen gibt es bisher kaum Anhaltspunkte. Wir gehen aber von mindestens 8 GB RAM und 256 GB internen Speicher aus. Eine Triple- bzw. Quad-Kamera mit Periskop-Zoom ist ebenfalls wieder wahrscheinlich. 


Huawei P30 Pro Farben
Das Huawei P30 Pro (Bild) ist das aktuelle P-Flaggschiff des Herstellers. Die P40-Serie soll ein neues Design bekommen. (Bild: Huawei)

Huawei P40 Modelle weiterhin ohne Google-Dienste in Europa

Auf die Frage hin, ob die neuen Huawei P40 Pro und P40 Modelle in Europa mit Google-Diensten ausgestattet werden, weicht Richard Yu allerdings aus. Er wisse nicht was kommt, doch kann man sich darauf verlassen, dass alle benötigten Huawei-Dienste vorinstalliert sind und funktionieren. Grund dafür ist der bereits seit Monaten andauernde US-Bann durch Donald Trump, der den Verkauf von Hard- und Software an das Unternehmen verbietet.

 

Ob das auch wieder einen Rückschlaf für Europa bedeutet geht aus dem Interview ebenfalls nicht hervor. Das Huawei Mate 30 Pro wird zwar mittlerweile in Deutschland verkauft, allerdings nur testweise in sehr geringer Stückzahl und auch nur exklusiv auf der Webseite von Media Markt. 

 

 

Quelle: Fandroid

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen