Do. 12. Dezember 2019 um 8:57

Huawei P40: Hardware-Leaks deuten auf revolutionären Akku hin

von Marcel Laser2 Kommentare

Natürlich dauert es noch etwas, bis wir mit ersten offiziellen Informationen zum Huawei P40 Pro rechnen können. Das kommende Flaggschiff des chinesischen Herstellers wird für den kommenden März 2020 im nächsten Jahr erwartet. Doch wie wir es von der Leaker-Szene gewohnt sind, findet man bereits jetzt erste Technik-Häppchen zum Smartphone im Netz. Der neuste Leak ist besonders interessant, da er angeblich eine Revolution für Smartphone-Akkus aufzeigen könnte. Allerdings gibt es auch berechtigte Zweifel an den Gerüchten.

Huawei P40 Pro mit Graphen-Akku und 50 Watt Auflade-Geschwindigkeit

Der Akku in Smartphones ist in den vergangen Jahren immer wieder zu einem Flaschenhals in den Geräten geworden und Fans dürstet es einfach nach grösseren Batterien mit mehr Laufzeit. Laut diversen Informationen im Netz könnte das Huawei P40 hier eine Revolution für Smartphone-Akkus anstossen. Denn das chinesische Flaggschiff soll laut neuster Informationen mit einem Graphen-Akku ausgestattet werden.

 

Dieser Typ von Akku besteht, wie der Name bereits verrät, aus Graphen. Einem zweidimensionalen Kohlenstoff der stark komprimiert zum Einsatz kommt. Das führt dazu, dass die Batterie im Smartphone bei gleicher Leistung bis zu 30 Prozent kleiner ausfallen kann. Zudem ist die Auflade-Geschwindigkeit extrem hoch. So sollen das Huawei P40 und Huawei P40 Pro mit einem Graphen-Akku mit bis zu 50 Watt aufgeladen werden können. Angeblich soll der 5’500 mAh grosse Akku in unter 45 Minuten von 0 auf 100 Prozent aufgeladen sein.

 

Es gibt allerdings auch berechtigte Zweifel an dem Leak aus China. Denn auch Samsung arbeitet seit Jahren an neuen Graphen-Akkus. Eine serienreife der Modelle ist hier allerdings nicht vor 2021 zu erwarten. Huawei ist im Gegensatz zu Samsung sogar noch von Zulieferern abhängig und baut die Akkus sehr wahrscheinlich nicht selbst. Ob die weltweite Nummer 2 in der Smartphone-Branche also auf einen derart revolutionären Graphen-Akku im Huawei P40 (Pro) setzen kann bleibt eher sehr fraglich.


Hardware-Details deuten auf 120-Hz-Display hin

Etwas realistischer erscheinen allerdings derzeit die vermuteten Spezifikationen rund um die restliche Hardware. So soll das Huawei P40 mit einem 120-Hz-AMOLED-Display ausgestattet sein (6.57 Zoll). Unterschiede soll es bei der Auflösung geben, denn FullHD+ wird für das Non-Pro-Modell vermutet, während das Pro-Modell QHD+ bekommen könnte.

 

Der Kirin 1020 Prozessor, der als Nachfolger des Kirin 990 gehandelt wird, soll einen Leistungssprung von satten 50 Prozent liefern und im 5-nm-Prozess gefertigt werden. mindestens 12 GB RAM und 256 GB interner Speicher sind ebenfalls ein Thema. Die im Rücken verbaute Leica-Kamera aus Deutschland wird mit 64 MP vermutet. Als Kamera ist angeblich ein Penta-System mit fünf Sensoren verbaut.

 

Bitte behandelt diese Informationen aber immer mit einer gesunden Portion Skepsis, denn es handelt sich hier um nicht bestätigte Gerüchte. Dass viele Informationen einfach nur falsch im Netz Landen, zeigt vor allem der nachfolgende Leak, der derzeit in einigen Berichten die Runde macht.

Huawei P40 Design-Leak ist eigentlich ein Huawei P30 Pro

Lasst euch im Übrigen nicht von dem derzeit kursierenden Foto eines angeblichen Huawei P40 täuschen. Das Bild ist in Wirklichkeit ein von der Seite fotografiertes Huawei P30 Pro und stammt aus offiziellem Promo-Material des Unternehmens. Hier hat man lediglich ein neues Logo verwendet. Es handelt sich also nicht, wie einige Berichte derzeit vermuten, um ein echtes Promotion-Foto des Huawei P40.

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Huawei P40: Hardware-Leaks deuten auf revolutionären Akku hin”

  1. mar43 sagt:

    gefällt mir

  2. woschlue sagt:

    kann ich gut gebrauchen

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen