Mo. 16. Oktober 2017 um 17:51

Huawei Mate10 Pro offiziell vorgestellt

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Ein bockstarker Chip und ein frisches Design sind die Hauptzutaten für das neue Flaggschiff des chinesischen Herstellers Huawei: Das Mate10 Pro. Insbesondere die Technologie im Kirin 970 verspricht sehr viel.

Kirin 970 mit KI-Innovation

Im Inneren des Huawei Mate10 Pro steckt der neue Prozessor des Unternehmens, der Kirin 970. Dieser SoC hat es in sich, Huawei selbst bezeichnet ihn als “Huaweis erste mobile Computing-Plattform für künstliche Intelligenz”. Im Detail ermöglicht der Chip Features wie Machine Learning oder Landschafts- und Objekterkennung bei Bildaufnahmen, auch dank Dual-ISP-Technologie. Der insgesamt achtkernige Kirin 970 verfügt im Inneren über vier 2.36 GHz Cortex A73 und vier 1.8 GHz Cortex A53 Kerne, die von einer Mali G72 GPU mit zwölf Kernen unterstützt werden. Des Weiteren kommt eine speziell für mobile Geräte entwickelte NPU zum Einsatz.

Sinn dieser Kombination ist eine sehr energieeffiziente Nutzung der künstlichen Intelligenz des Geräts. Ausserdem sind beide Slots des Dual-SIM Smartphones 4G-geeignet und auch VoLTE kommt zum Einsatz. Die Downloadrate soll eine der höchsten auf dem Markt sein, was wir natürlich zeitnah testen werden. 

 

Das Schlagwort “Künstliche Intelligenz” fiel mehrfach während der Produktpräsentation. Sehr schön ist die Aussage, dass die KI-Computing-Plattform von Huawei offen ist, Drittanbieter also eigene Apps für das Gerät entwickeln können, so dass eine sinnvolle Nutzung der Möglichkeiten hoffentlich bald stattfinden kann.

 

Design, Kamera und Co.

Auch wenn der neue starke Prozessor im Vordergrund der Präsentation stand, kamen die üblichen Features neuer Smartphones nicht zu kurz. Das Design des Mate10 Pro erlebte ein kleines Facelift. Es kommt mit seinen 6 Zoll in einem beinahe randlosen Gerät daher. Die Rückseite des Smartphones besteht aus Glas, was wohl derzeit der Dernier Cri in der Branche ist. Das OLED-Display verfügt über eine Full View-Auflösung von 18:9 und soll Farben sehr lebendig und natürlich wiedergeben.

Die neue Leica Dual-Kamera ist neben dem Prozessor das Herzstück des Geräts: Sie löst in 12 MP in RGB sowie 20 MP monochrom auf und wird dank der oben genannten KI-Features und einem optischen Bildstabilisator für hervorragende Bilder sorgen, so der Hersteller. Wir freuen uns natürlich auf ausführliche Tests mit dem Gerät!

 

Der Akku ist mit 4’000 mAh sehr gut bestückt, was er bei den genannten Features auch sein muss. Als Nutzeroberfläche kommt EMUI 8.0 zum Einsatz, die erstmals auch das Arbeiten im Split-Screen unterstützt.

 

 


Das Huawei Mate10 Pro in Midnight Black (Foto: Huawei)

Preise und Verfügbarkeit

Das Huawei Mate10 Pro kostet 799 SFr. bzw. Euro in der Dual-SIM-Version mit 128 GB internem Speicher und 6 GB RAM. Für 1’499 SFr. bzw. 1’395 Euro kommt eine speziell designte Porsche-Version auf den Markt. Exklusiv bei Swisscom ist das Gerät ab dem 20. November erhältlich, in die Läden kommt es ab dem 1. Dezember. Verfügbar sind die Farben Mocha Brown, Titanium Grey sowie Midnight Blue. In Deutschland und in der Schweiz ist das Mate10 Pro ab sofort vorbestellbar.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen