Do. 22. Oktober 2020 um 16:07

Mate 40 Pro: Huawei stellt Flaggschiff mit Android 10 offiziell vor

von Marcel Laser0 Kommentare

Es gab erst Gerüchte, dass die neue Nate-Serie den Weg in den Westen nur noch unter widrigen Umständen schaffen würde. Diese sind aber nun aus dem Weg geräumt, denn Huawei hat das Mate 40 Pro auch offiziell für den europäischen Markt angekündigt. Neben komplett neuer Hardware im Inneren gibt es auf der Softwareseite erste “Abnutzungsspuren” vom Embargo-Kampf mit den USA zu finden. Die Kamera stammt einmal mehr vom deutschen Spezialisten Leica.

Mate 40 Pro: Riesiges Display, Kirin 9000 und Android 10 mit EMUI 11

Huawei hat sein neustes Flaggschiff für das Jahr 2020 vorgestellt und bringt dieses in Form des Mate 40 Pro auch nach Europa. Das AMOLED-Display misst riesige 6.76 Zoll und löst mit 2772 x 1344 Pixeln auch sehr hoch auf. Den 120-Hz-Zug nimmt Huawei allerdings nicht und begnügt sich auch mit 90 Hertz bei der Bildwiederholrate. Eine Noch ist übrigens nicht mehr zu sehen, sondern nur noch ein ovales Loch für die Frontkamera und einen Sensor für die Tiefenmessung. Der neue Kirin 9000 Prozessor ist in 5 Nanometer Strukturbreite gefertigt und wird von 8 GB RAM unterstützt. Der interne Speicher misst 256 GB und kann per NM-Karte (nicht microSD) erweitert werden.

Besonderes Augenmerk verdient einmal mehr die auf der Rückseite verbaute Kamera. Das Triple-Gespann besteht aus einem Hauptsensor mit 50 MP, Superweitwinkel mit 20 MP und einem 13-MP-Telesensor mit optischem 5x-Zoom. Die vierte “Kamera” ist lediglich ein Sensor für die Tiefenmessung, auf den ihr selbst manuell nicht zugreifen könnt. Interessant ist auch der verbaute Akku, denn dieser ist im Vergleich zum Vorgänger auf 4400 mAh geschrumpft. Der effizientere Prozessor könnte aber dennoch für eine ähnlich gute Laufzeit sorgen und hier ist Huawei bekanntlich eine bekannte Anlaufstelle.

 

Vorinstalliert ist allerdings Android 10 und nicht das neuste Android 11. Damit ist es das spekulierte HarmonyOS wohl nicht geworden. Dafür verwendet Huawei beim Mate 40 Pro seine eigene EMUI 11 Oberfläche, die viele Funktionen aus der neueren Android-Version von Haus aus mitbringt und natürlich einiges mehr. Google Apps gibt es ebenfalls nicht. Dafür sind aber mit dem HMS-Paket (Huawei Mobile Services) eigene Apps installiert, die das fehlen der Google-Services kompensieren sollen.


Huawei Mate 40 Pro
Das Huawei Mate 40 Pro kommt mit neuem Kirin 9000 auch auf den europäischen Markt.

Verfügbarkeit und Preise: Ab November im Handel

Zwar stellte Huawei mehrere Mate 40-Modelle vor, allerdings kommt nur das Mate 40 Pro in den Handel. Das Modell kostet 1200 Euro und Vorbestellungen sind bereits offen. Wer bei teilnehmenden Händlern bis zum 9. November eine Vorbestellung tätigt, der bekommt zudem die Freebuds Pro In-Ear-Kopfhörer und ein halbes Jahr Huawei Music gratis dazu.

 

 

Quelle: Huawei

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen