Fr. 09. August 2019 um 14:19

Huawei HarmonyOS: “Android-Alternative” offiziell vorgestellt

von Marcel Laser0 Kommentare

Der US-Bann gegen Huawei hat Spuren hinterlassen und wie gross diese sind, zeigte der Hersteller auf seiner eigenen Entwicklerkonferenz. Denn nach den Lockerungen des Handelskrieges, ruderte auch Huawei CEO Richard Yu zurück und sagte, dass man nicht vor hat Android zu ersetzen. Auf der HDC 2019 präsentierte man nun Huawei HarmonyOS (nicht mehr ArkOS) ganz offiziell und man sprach sogar die Worte “Android-Alternative” ganz offen aus. Man darf dieses auch als Seitenhieb verstehen.

Huawei HarmonyOS kommt für IoT, Gadgets und Smartphones

Ganz entspannt lief es auf der Entwicklerkonferenz von Huawei, der HDC 2019 ab, aber der Schein trügt ein wenig. Das liegt vor allem daran, dass man nun ein neues Betriebssystem vorstellte, dass bei Huawei bald auf vielen Geräten zum Einsatz kommen soll. Huawei HarmonyOS heisst dieses und wird erst einmal in Smart-Speakern, Fernsehern, Wearables wie Smartwatches oder Fitnesstrackern und vielen weiteren “kleineren” Geräten zum Einsatz kommen.

 

Allerdings lässt man auch die Smartphones nicht aus dem Blick! Denn während der Vorstellung fielen Tatsächlich auch die Worte “Android-Alternative”. Etwas, was man bisher eigentlich versucht hat zu vermeiden, wird nun doch immer mehr zur Realität. Denn Huawei HarmonyOS kann auch auf Smartphones installiert werden. Das auf Mikrokernel basierende Betriebssystem soll zudem auch Open Source werden (genau wie Android), was die Entwicklung erleichtern dürfte.

 

Allerdings soll es noch nicht flächendeckend auf Smartphones zum Einsatz kommen. Dass Huawei allerdings von einer Android-Alternative spricht, kann mit Rückblick auf die Vergangenheit auch als Seitenhieb auf den Handelskrieg verstanden werden und soll es wohl sein.


Auf der HDC 2019 in China hat Huawei sein HarmonyOS vorgestellt. (Bild: Huawei)

HarmonyOS noch nicht in Aktion zu sehen

Die “Android-Alternative” wurde zwar offiziell vorgestellt, eine Demo dazu gab es allerdings nicht. Es gab bisher noch nicht einmal Screenshots zu sehen geschweige denn ein kleines Video dazu. Das könnte sich aber in den kommenden Tagen und Wochen ändern. Bis zum 11. August läuft die HDC 2019 noch und da sollte bestimmt noch etwas durchsickern.

 

Danach könnten sowieso erste Leaks ins Netz gelangen, die das Potenzial des HarmonyOS etwas deutlich herausstellen. Wir sind gespannt, was uns in den kommenden Tagen noch so dazu erwarten wird.

 

 

Quelle: Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen