Fr. 07. Juni 2019 um 8:26

Huawei beeilt sich: Noch schnell Android 9 ausliefern

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Nachdem die USA das chinesische Unternehmen Huawei und dessen Marke honor auf die Schwarze Liste gesetzt hatte, ist dem roten Drachen der Smartphonebranche von Google die Android-Lizenz entzogen worden. Dies, weil Donald Trump den US-Telekommunikationsnotstand ausgerufen hat und nun alle amerikanischen Unternehmen, die mit Huawei handeln wollen, eine Sondergenehmigung brauchen.

Nach Google sind auch viele andere Hersteller und Firmen, teilweise aus Grossbritannien und Japan zu Huawei auf Distanz gegangen. Da das Embargo gegen Huawei aber noch nicht voll in Kraft ist, nutzt der Smartphone-Hersteller die Gunst der Stunde, teilweise überfällige Updates auf sein EMUI 9, das auf Android 9 Pie basiert, auszuspielen.


Huawei EMUI 9 Update

Huawei will bald auf hundert Million Geräte mit EMUI 9 oder eben Android 9 kommen. Derzeit sollen bereits 80 Millionen das Update schon vollzogen haben. Zu den Geräten aus dem Hause Huawei, die das Update auf Android 9 erhalten, gehören neben den Mate 10 und Mate9-Reihen, die bei uns bereits damit versorgt wurden, das MateRS, Mate 20, die P10- und P20-Reihen sowie die Geräte der Serie nova 3.

Für die meisten der genannten Gerätereihen hatte Huawei schon länger EMUI 9 getestet, wie ihr in unserer Update-Liste sehen konntet. Für andere, wie das Mate 10, war das Rollout bereits gestartet, allerdings noch nicht weltweit angelaufen. Es war vermutlich also nicht mehr so viel Arbeit, diese Geräte-Updates nun auf den Weg zu bringen.

Dennoch ist der Schritt von Huawei absolut zum richtigen Zeitpunkt gemacht worden, denn bis Mitte August greift das Embargo des US-Telekommunikationsnotstands noch nicht. Huawei zeigt so seiner Kundschaft auch, dass man nicht so einfach alle im Stich lassen wird und nicht nur noch Security-Updates ausspielen kann. Wie es allerdings ab August 2019 weitergehen wird, muss sich noch zeigen.

 

 

 

Quelle: Huawei via Twitter (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen