Di. 13. August 2019 um 11:50

Google Play Services: Fehlerhaftes Update sorgt für Akku-Probleme

von Marcel Laser0 Kommentare

Es ist nicht da erste Mal, dass Google genau DAS mit dem exakt gleichen Dienst passiert. Genauer gesagt geht es um ein fehlerhaftes Update der Google Play Services, die dafür sorgen, dass euer Akku sich schneller entleert als es sonst üblich wäre. Der Play Dienste Fehler frisst nämlich einiges an Ressourcen und bisher gibt es kaum Möglichkeiten, diesen Fehler zu umgehen. Allerdings sind nicht alle Android-Smartphones betroffen.

Google Play Services Fehler frisst Akku leer

Die Google Play Services sind ein zentraler Bestandteil einer jeden Android-Version. In mehr als 90 Prozent der Fälle sind diese auf nahezu allen Smartphones vorinstalliert und kümmern sich um viele Hintergrundaufgaben. Unter anderem sorgen für den Zugriff auf den Play Store, oder managen auch den Spielezugriff im System. Letzteres auch in Verbindung mit den Erfolgs- und Highscore-Listen. Auch das Ansprechen von Sensoren für Bewegungserkennung und weitere Funktionen sind integriert.

 

Normalerweise werden die Google Play Services über den Play Store mehr oder weniger stumm aktualisiert. Meistens bekommt ihr es also gar nicht mit, wenn ein Update eingespielt wird. Das ist aber wie im folgenden Fall etwas katastrophal, denn mit den neusten Google Play Services in Version 18.3.82 kommt auch ein Fehler auf eure Geräte. Dieser scheint den Akku deutlich stärker zu belasten, als bisher, was zu einer schnelleren Entleerung führt.

 

Merkwürdigerweise sind aber nicht alle Geräte von dem Problem betroffen, allerdings die klare Mehrheit schon. Wer wissen will, ob er auch betroffen ist, sollte einen Blick in die Systemeinstellungen werfen. Dort findet ihr unter Akkuverbrauch eine Statistik auf jedem Android-Gerät. Sollte dort in der Liste der Eintrag für die Google Play Services sehr weit oben stehen, seid ihr definitiv von dem Problem betroffen. Ebenfalls ein Merkmal ist die Graphenkurve des Akkus, die selbst bei einer Nichtnutzung des Smartphones stark nach oben zeigen sollte.


Google Play Store Icon New
Der Play Store installiert das Update im Hintergrund. Meistens bekommt man dieses nicht einmal mit.

Google arbeitet bereits am Problem, Beta fehlerfrei

Wer Zugriff auf die Beta-Version der Google Play Services hat, sollte diese installieren, sofern man selbst von den Problemen betroffen ist. Denn wie es scheint, ist die neuste Beta-Version fehlerfrei. Damit scheint Google wohl bereits selbst am Problem zu arbeiten und alle Android-Smartphones ab Android 4.0 und neuer sollten die neuen Google Play Services erhalten.

 

Da Google sich allerdings bisher nicht zum Problem äusserte, ist noch völlig unklar, wann das Update erscheint. Hoffen wir einmal, dass sich der Suchmaschinenriese in diesem Fall nicht all zu viel Zeit lässt.

 

 

Quelle: Android Police

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen