Di. 26. Oktober 2021 um 7:28

Pixel 6 (Pro) im Benchmark: Tensor kommt an Snapdragon 888 und Co. nicht heran

von Marcel Laser 0 Kommentare

Google hat das Pixel 6 Pro und Pixel 6 vergangene Woche offiziell vorgestellt und damit auch den neuen Prozessor namens Tensor. Erste Leaks deuteten bereits an, dass dieser nicht die Leistung der aktuellen High-End-Prozessoren erreicht und nun wird dieses durch mehr oder weniger offizielle Benchmark bestätigt.

Tensor-Chipsatz unterliegt Snapdragon 888 im Mehrkern-Test

Es war durch die Leaks fast schon zu erwarten, dass sich Googles Tensor-CPU hinten anstellen muss. Mehrere Einträge auf Geekbench durch erste Tests zeigen aktuell die Leistung des Tensor-Prozessors von Google, die bislang eher nur gemutmasst wurde. Gleich vorweg: Der Chipsatz ist in der Rohleistung langsamer als Snapdragon 888 und Co, aber ob das auch im Alltag auffällt? Im Single-Core-Test erreicht Googles Chipsatz knapp über 1’000 Punkte und im Test für mehrere CPU-Kerne etwas über 2’800 Punkte.

 

Der Snapdragon 888 schafft etwas über 1’100 Punkte im Einzelkern-Test im Schnitt. Der Vorsprung wächst im Multi-Core-Test deutlich auf fast 3’800 Punkte an. Apples A15 Bionic ist sogar noch deutlich schneller: Hier stehen monströse, mehr als 1’700 (Single-Core) und bis zu 4’800 Punkte zu Buche. Das sind im Vergleich schon deutliche Unterschiede und diese könnten schon in Kürze weiter wachsen.


Google Pixel 6 Tensor-Prozessor
Der neue Chipsatz von Google schafft es an die Top-Modelle nicht heran. Allerdings könnte die künstliche Intelligenz das Blatt wenden. (Bild: Google)

Immerhin stehen wir kurz vor der Veröffentlichung des Nachfolgers des aktuellen Snapdragon-Topmodells. Auch dürfte ein neuer Exynos-Chipsatz in Bezug auf das kommende Samsung Galaxy S22 vor der Tür stehen. Allerdings könnte Google hier noch einige Asse im Ärmel haben, denn der Tensor-Prozessor spielt seine Stärken vor allem in anderen Bereichen aus.

 

Schliesslich setzt Google auf eine Spezialisierung der künstlichen Intelligenz und maschinelles Lernen. Optimierte Arbeitsschritte können so zu starken Leistungssprüngen führen oder auch die Akkulaufzeit deutlich erhöhen. Allerdings können dieses aktuell nur längere Tests zeigen, um die wahren Vorteile der neuen Tensor-CPU ans Licht zu bringen. Grade in Bezug auf die Kamera und der Bildbearbeitung, dürfte der neue Chipsatz einige Vorteile mit sich bringen, die der Hersteller auch stark bewirbt.

 

 

Quelle: Pixel 6 Pro auf Geekbench

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen
Mastodon