Mi. 04. März 2020 um 9:46

Google I/O 2020: Keynote rund um Android 11 fällt Coronavirus zum Opfer

von Marcel Laser0 Kommentare

Das Coronavirus hat die Technbranche und mittlerweile auch die gesamte Welt fest im Griff. In Barcelona wurde bereits der MWC 2020 abgesagt. Viele Hersteller wie LG oder Sony setzten auf Livestreams für die Vorstellung ihrer neuen Geräte, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Mit der Google I/O 2020 trifft es das nächste grosse Event in diesem Jahr. Laut dem Suchmaschinenriesen wird es aber dennoch Infos zu Android 11 und neuen Pixel 4-Geräten geben.

Google I/O 2020: Coronavirus verhindert Event, Livestream weiterhin geplant

Eigentlich sollte auf der Google I/O 2020 das Google Pixel 4a und das neuste Android 11 Update vorgestellt werden. Natürlichen waren wieder zahlreiche Journalist_innen und Entwickler_innen aus zahlreichen Ländern eingeladen das Event zu besuchen. In Absprache mit den Gesundheitsorganisationen WHO und CDC hat Google aber nun entschieden, das Event in diesen Jahr ausfallen zu lassen. Grund dafür ist das Coronavirus, auch 2019-nCoV oder COVID-19 genannt, das derzeit die ganze Welt mehr oder weniger im Griff zu haben scheint.

 

Google will aber dennoch was zeigen, auch wenn physisch gesehen keine Menschen anwesend sein werden. So soll weiterhin ein Livestream geplant sein, wo wir dann Android 11 R und das Google Pixel 4a zu sehen bekommen werden. Wer bereits ein Ticket für die Google I/O gekauft haben sollte, bekommt bis zum 13. März den vollen Kaufpreis zurückerstattet. Bei gebuchten Flügen müssen sich die betroffenen Personen bei ihrer jeweiligen Fluggesellschaft melden.

“Due to concerns around the coronavirus (COVID-19), and in accordance with health guidance from the CDC, WHO, and other health authorities, we have decided to cancel the physical Google I/O event at Shoreline Amphitheatre.” – Google-Sprecher zur Google I/O 2020

Sollten wir tatsächlich ein Google Pixel 4a sehen, bleibt auch abzuwarten, wann dieses überhaupt in den Markt einsteigen kann. COVID-19 sorgt weiterhin dafür, dass die Fliessbänder in China still stehen und einen Grossteil des Elektronikmarktes lahmlegen. Engpässe, vor allem bei neuen Geräten, sind für dieses Jahr nahezu vorprogrammiert, da die Vorproduktionen nur schleppen oder sogar gar nicht starten können. Wir sind gespannt, wie Apple mit der WWDC 2020 umgehen wird oder wie sich die Situation auf das Event Ende März auswirken könnte. Für Ende März wird das neue iPhone 9 und vielleicht auch neue iPad Pro Modelle erwartet.


 

 

Quelle: Google

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen