Mi. 13. Mai 2020 um 18:20

Galaxy Fold Lite: Faltbares Samsung-Handy mit Top-Hardware für 1100 Euro?

von Marcel Laser0 Kommentare

Während die neuen iPhone-Modelle zu neuen Tiefstpreisen vermutet werden, ranken sich derzeit auch einige interessante Gerüchte um ein mögliches Galaxy Fold Lite, dass bald den Markt betreten wird. Interessant ist auf jeden Fall die Vermutung, dass das neue faltbare Lite-Modell international erhältlich sein soll und einen absoluten Top-Prozessor bekommt. Ob das allerdings auch für Europa gilt, bliebe abzuwarten.

Galaxy Fold Lite mit Snapdragon 865 (4G) und kleinerem Aussen-Display

Kein geringerer als der Top-Leaker Max Weinbach meldete sich auf Twitter zu Wort und äusserte sich zum Galaxy Fold Lite. Der zuverlässige Tippgeber geht davon aus, dass das “kleinere” Fold mit einem Snapdragon 865 Prozessor auf den Markt kommen soll. Das wäre der aktuell schnellste Chipsatz der für Android-Smartphones zur Verfügung steht und definitiv ein deutliches Update zum im vergangenen Jahr vorgestellten Galaxy Fold. Zudem sollen es 256 GB interner Speicher werden, die einiges an Platz versprechen dürften.

Ebenfalls verkleinert wird wohl das Aussen-Display. Auf eine genaue Grösse geht der Leaker nicht ein, nennt aber in etwa die Dimensionen des Galaxy Z Flip, das ein kleineres Display in der Front besitzt als die Fold-Modelle. Das wäre dann immerhin ein “Downgrade” und könnte durchaus zum Namenszusatz Lite passen. Die Frage bleibt aber auch weiterhin, ob das faltbare Smartphone tatsächlich so den Markt betreten wird. Selbst Leaker Max Weinbach ist sich beispielsweise beim Prozessor nicht sicher, da hier nur entsprechender Code im Kernel des Galaxy S20+ als Hinweis dient. Ein echter Leak ist das also wohl nicht, sondern lediglich nur ein Gerücht.

 

Zudem besteht auch weiterhin die Chance, dass Samsung im Galaxy Fold Lite in Europa einen Exynos-Prozessor verbaut. Das Galaxy Fold 5G kommt zwar mit Snapdragon 855 Chipsatz, allerdings war dieser vor allem wegen seines 5G-Modems ein Thema. Sonst kommen auch weiterhin nur Geräte mit Exynos-Chipsatz zum Einsatz, was Fans bereits ordentlich auf die Palme brachte.

Als Equivalent wäre hier also eher ein Exynos 990 zu erwarten oder die verbesserte Version, die für das Samsung Galaxy Note 20 vermutet wird. Zudem beherrscht Samsungs Chipsatz auch endlich den 5G-Standard. Diese Hürde wäre also überwunden. Die Chancen für einen Snapdragon-Prozessor stehen aber grade beim Fold-Lineup weiterhin sehr gut.


Samsung Galaxy Fold 5G

Verfügbarkeit im Spätsommer? Preis liegt bei 1’100 US-Dollar

Wann das Galaxy Fold Lite zu erwarten ist, bleibt bisher ebenfalls ein Geheimnis, aber es könnte zusammen mit dem Note 20 und dem Galaxy Fold 2 auf der Bühne stehen. Die Modelle werden wohl für den Spätsommer 2020 vermutet. Genauer gesagt könnte der August ein Termin werden. Im August stellte Samsung in der Vergangenheit öfters seine neuen Note-Geräte vor. Es wäre also ein passender Zeitpunkt.

Interessant dürfte es aber auch beim Preis werden, denn Max Weinbach gibt einen Preis von 1’100 US-Dollar an. Das ist im Vergleich zum 2’100 Euro teuren Galaxy Fold-Modell schon ein gewaltiger Sprung nach unten. Vor allem dann, wenn man bedenkt, dass im Galaxy Fold Lite ein topaktueller Prozessor stecken soll. Damit dürfte das Lite-Modell selbst bei einer Umrechnung inklusive Steuern weit unter 2’000 Euro bzw. Schweizer Franken bleiben. Nehmt diese Angaben aber auch weiterhin mit der gebührenden Portion Skepsis entgegen. Offiziell bestätigt ist davon noch nichts.

 

 

Quelle: Max Weinbach

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen