Di. 07. Januar 2020 um 11:42

Android 11 Update: Diese Smartphones erhalten das neue Google-System

von Marcel Laser0 Kommentare

Ein neues Jahr, ein neues Betriebssystem! Zumindest eine neue Version vieler Systeme und so auch für Android. Google wird in diesem Jahr Android 11 veröffentlichen und viele Hersteller sind bereits dabei das neue Betriebssystem zu testen und anzupassen. Welche Smartphones das allerdings sind, lässt sich an vielen Stellen bisher nur spekulieren. Denn offizielle Informationen gibt es an dieser Stelle nur wenige. Wir wagen mit diesem Artikel einen Ausblick auf die vermeintlichen Updates für einige Hersteller und aktualisieren diesen nach und nach.


Asus

Hier ist viel Spekulation drin, da es noch keinerlei offizielle Informationen gibt. Allerdings kann man eventuell einen kleinen Ausblick wagen, da das ein oder andere Gerät mit einer höheren Wahrscheinlichkeit an das Android 11 Update kommt. Zu nennen wäre hier die RoG-Gaming-Serie oder vielleicht auch das ein oder andere High-End-Modell aus dem Lifestyle-Sortiment.

  • Asus RoG Phone – Wahrscheinlich
  • Asus RoG Phone 2 – Sehr wahrscheinlich

Google

Im Falle der Google Pixel Smartphones feiern wir wohl bald eine Premiere! Wenn auch eine etwas unglückliche. Denn für fast alle Pixel Smartphones ist das Android 11 Update bereits bestätigt. Nur die ersten beiden Google Pixel Modelle sind nicht mehr auf der Liste. Daher können wir davon ausgehen, dass diese die Aktualisierung nicht bekommen. Drauf wetten wollen wir aber nicht. Daher nehmen wir hier an dieser Stelle nur das auf, von dem wir auch genau wissen, dass es kommt.

  • Google Pixel 2 – Angekündigt
  • Google Pixel 2 XL – Angekündigt
  • Google Pixel 3 – Angekündigt
  • Google Pixel 3 XL – Angekündigt
  • Google Pixel 4 – Angekündigt
  • Google Pixel 4 XL – Angekündigt

Honor

Der Huawei-Bann ist auch für die Unternehmens-Tochter Honor nicht einfach. Denn hier sind noch viele Unsicherheiten zu spüren. Immerhin können bereits erschienene Geräte vor dem Bann mühelos ein Update erhalten, ohne dass die Google-Dienste verschwinden. Wann, wie und wo ein Android 11 Update allerdings zu erwarten ist, steht erst einmal in den Sternen. Zumal EMUI als Systemoberfläche dafür angepasst werden muss.

  • Honor 20 – Sehr wahrscheinlich
  • Honor 20 Pro – Sehr wahrscheinlich 
  • Honor View 30 – Sehr wahrscheinlich
  • Honor View 30 Pro – Sehr wahrscheinlich

Hier gilt zudem zu beachten, dass das Honor View 30 bisher nicht in Deutschland erschienen ist. Google-Dienste sind ebenfalls nicht installiert. Hier bleibt es also weiterhin spannend.

Huawei

Bei Huawei selbst sieht es ebenfalls ähnlich düster aus, wie bei Honor auch. Denn der Bann aus den USA zieht weiterhin seine Kreise über dem Unternehmen wie ein Geier über ein fast verendetes Tier (Sorry für den etwas makaberen Vergleich…). Auch wenn das Mate 30 Pro mittlerweile in Deutschland kurzfristig als Testlauf verfügbar war, so bleibt weiterhin der Unmut der Fans erhalten, die nicht genau wissen, was die Zukunft bringt. Immerhin dürfen sich sehr wahrscheinlich aktuelle Flaggschiffe, die vor den Sanktionen erschienen sind, auf ein Update freuen. Auch hier muss EMUI entsprechend angepasst werden.

  • Huawei P20 – Wahrscheinlich
  • Huawei P20 Pro – Wahrscheinlich
  • Huawei P30 – Sehr wahrscheinlich
  • Huawei P30 Pro – Sehr wahrscheinlich
  • Huawei Mate 20 – Wahrscheinlich
  • Huawei Mate 20 Pro – Wahrscheinlich
  • Huawei Mate 20X – Wahrscheinlich
  • Huawei Mate 30 – Sehr wahrscheinlich
  • Huawei Mate 30 Pro – Sehr wahrscheinlich

Motorola

Hier wird es mitunter am schwierigsten eine Prognose abzugeben. Das ging schon einmal deutlich leichter. Um Missverständnisse zu vermeiden gehen wir auf ein aktuelles Modell, das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf ein Android 11 Update hoffen kann. Eventuell gibt es da noch mehr Geräte, vor allem in der Android-One Abteilung des Herstellers, aber wir wollen uns hier nicht all zu weit aus dem Fenster lehnen.

  • Motorola G8 (2020) – Sehr wahrscheinlich

Nokia

Dank der nahezu überragenden Update-Politik von Nokia bzw. HMD Global, kann an dieser Stelle gesagt werden, dass das auch im Jahr 2020 mit dem Android 11 Update so weitergehen wird. Der Hersteller selbst bestätigte bereits über sein Android One Verfahren, dass die meisten Geräte auch die neueste grosse Aktualisierung erhalten werden.

  • Nokia 1 Plus – Angekündigt​
  • Nokia 3.2 – Angekündigt​
  • Nokia 4.2 – Angekündigt​
  • Nokia 6.2​ – Angekündigt
  • ​Nokia 7.1​​ – Angekündigt
  • ​Nokia 7.2​ ​- Angekündigt
  • ​Nokia 8.1​ ​- Angekündigt
  • ​Nokia 9 PureView​​ – Angekündigt​

OnePlus

Der chinesische Hersteller OnePlus hat bereits seine Update-Ansage in den Ring geworfen und bestätigt gleich vier Smartphones im Vorfeld. Schwer ist das allerdings nicht, da alle vier Devices in 2019 erschienen sind und damit wohl sowieso in Frage kommen. Aber auch ältere Modelle sollten nicht gleich aufgegeben werden.

  • OnePlus 5 – Wahrscheinlich
  • OnePlus 5T – Wahrscheinlich
  • OnePlus 6 – Sehr wahrscheinlich
  • OnePlus 6T – Sehr wahrscheinlich
  • OnePlus 7 – Angekündigt
  • OnePlus 7 Pro – Angekündigt
  • OnePlus 7T – Angekündigt
  • OnePlus 7T Pro​ – Angekündigt​

Samsung

Hier gestaltet es sich ähnlich wie bei anderen Top-Herstellern auch. Die bereits in 2019 erschienen Samsung-Smartphones dürfen sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf das Android 11 Update freuen. Auch das ein oder andere ältere Gerät wird natürlich noch was bekommen. Blicken wir allerdings bereits Richtung Samsung Galaxy S8 und Co. wird es schon eher schwierig. Wir behalten das aber weiterhin im Blick.

  • Samsung Galaxy A70 – Sehr wahrscheinlich
  • Samsung Galaxy A80 – Sehr wahrscheinlich
  • Samsung Galaxy Fold – Sehr wahrscheinlich
  • Samsung Galaxy S9 – Wahrscheinlich
  • Samsung Galaxy S9 Plus – Wahrscheinlich
  • Samsung Galaxy S10 (5G) – Sehr wahrscheinlich
  • Samsung Galaxy S10 Plus – Sehr wahrscheinlich
  • Samsung Galaxy S10e – Sehr wahrscheinlich
  • Samsung Galaxy Note 10 – Sehr wahrscheinlich
  • Samsung Galaxy Note 10 Plus – Sehr wahrscheinlich

Sony

Auch Sony hat eine nicht zu verachtende Update-Politik in der jüngeren Vergangenheit an den Tag gelegt. Das liegt vor allem auch daran, dass man bei weitem nicht mehr so viele Smartphones im eigenen Unternehmen beliefern muss. Zudem hat der japanische Elektronikriese häufig auch an Geschwindigkeit zugelegt. Ob das auch beim Android 11 Update so sein wird, bleibt abzuwarten. Daher fällt unsere Prognose hier erst einmal etwas vorsichtiger aus.

  • Sony Xperia 1​ – Sehr wahrscheinlich​
  • Sony Xperia 5​ – Sehr wahrscheinlich​
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen