Fr. 29. Dezember 2017 um 14:26

Amazon Fire TV: YouTube App lässt sich bereits jetzt nicht mehr nutzen

von Marcel Laser1 Kommentare

Es geht weiter im Zickenkrieg der Grosskonzerne Amazon und Google und diesmal hat der grösste Online-Händler der Welt seinen Zug gemacht. Eigentlich sollte die YouTube-App von Google auf Amazon-Geräten direkt am Anfang des kommenden Jahres deaktiviert werden, allerdings liegt der Verdacht nun nahe, dass Amazon ein wenig vorgegriffen hat. So lässt sich die App nicht mehr nutzen, dafür kommt aber ein recht entscheidender Hinweis.

Amazon empfiehlt die Verwendung eines Browsers um YouTube zu nutzen

Wenn ihr nun YouTube auf einem Fire TV aufrufen wollt, begrüsst euch eine eher unübliche Nachricht, denn die App lässt sich nicht mehr nutzen. Stattdessen weisst eine Meldung darauf hin, dass ihr lieber einen Browser verwenden sollt um YouTube aufzurufen und nutzen zu können. Kurios ist vor allem der Umstand, dass es bis vor zwei Wochen nicht einmal einen Browser für Fire TV Geräte gab, doch mittlerweile sind Silk und Firefox im Ökosystem von Amazon zu finden, die sich auch auf den Fire TV Devices installieren lassen, was den Fall nun noch brisanter machen dürfte.

 

Im Moment gibt es allerdings kein offizielles Statement beider Unternehmen, daher ist nicht ganz klar, wer die YouTube-App bereits jetzt auf den Geräten deaktiviert hat. Google hat die Abschaltung offiziell für den Anfang nächsten Jahres geplant und es wäre recht merkwürdig, wenn bereits jetzt schon ohne Vorankündigung der Dienst nicht mehr nutzbar wäre. Auffällig ist vor allem das Design der Meldung, die recht dezent in den Farbtönen der Amazon-Konzerns gehalten ist. Sie zeigt zwei Buttons, die euch eben die beiden Browser vorschlagen.

 

Das Fachmagazin Golem hat bereits um eine Stellungnahme beider Unternehmen gebeten, bekam von Amazon aber nur eine unzureichende und sehr verallgemeinernde Antwort. Dort wurde gesagt, dass man “vermehrt den Wunsch nach Webbrowsing über Fire TV geäußert” hätte. Google hingegen hat noch keine Stellung zum Thema bezogen. Aber auch andere Medien, wie der auf Fire TV Devices spezialisierte Blog ist der Meinung, dass allein Amazon für die Abschaltung und den Hinweis verantwortlich wäre. Somit dürfte sich der Kampf zwischen Google und Amazon weiter zuspitzen.


 

 

Quelle: Golem

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Amazon Fire TV: YouTube App lässt sich bereits jetzt nicht mehr nutzen”

  1. Tempest2k sagt:

    Ich gestehe, ich nutze die Du-Röhre nie, deswegen würde ich es auch nicht vermissen. Aber für mach andere mag das ein Grund zum Wechseln sein… Andererseits. Jeder Bumsti Fernseher hat eine Youtube App.

Schreibe einen Kommentar

Teilen