Do. 03. September 2015 um 15:25

Am 29. September stellt Google zwei Nexus-Modelle vor

von Marc Hoffmann3 Kommentare

Google hält am 29. September in der US-Stadt San Francisco ein Event ab, auf welchem laut Insider-Informationen gleich zwei neue Nexus-Smartphones vorgestellt werden sollen. Dabei soll es sich um einen Nachfolger für das Nexus 5 handeln, welcher wieder aus den Werken von LG stammen soll, aber auch ein neues Nexus 6 mit grösserem Display soll mit von der Partie sein. Letzteres wird erstmals vom chinesischen Hersteller Huawei produziert.

 

Nexus 5 – Oberklasse aber kein High-End

Beim Nexus 5-Modell für 2015, welches von LG stammen könnte, soll es sich diesmal nicht um ein Gerät mit ausschliesslicher High-End-Hardware handeln. Anstelle eines aktuellen Top-Prozessors, ist lediglich ein Octacore Snapdragon 620 oder ein Hexacore Snapdragon 808 im Gespräch. Die übrige Ausstattung lässt allerdings kaum Wünsche offen. Für die Darstellung soll ein 5.2 Zoll messendes Display mit 1080p Auflösung sorgen und der Arbeitsspeicher satte 4 GB an Daten fassen. Der interne Speicher soll mit 64 GB angegeben sein. Die rückseitige Kamera soll eine Auflösung von 13 Megapixel liefern, während die Frontkamera über einen 4 Megapixel-Sensor verfügt. Eine Neuerung bei der Ausstattung sollen die Stereolautsprecher auf der Front und der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite darstellen und für die Stromversorgung ist ein 3’180 mAh Akku im Gespräch. Der Preis wird auf etwa 300 bis 400 US-Dollar geschätzt.

 

Nexus 6 als High-End Variante

Die Ausstattung des Nexus 5 2015 soll das neue Nexus 6 2015 von Huawei, noch einmal deutlich übertreffen. Die Displaydiagonale soll sich auf 5.7 Zoll belaufen und eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixel liefern. Für die Leistung soll zum ersten Mal der neue Snapdragon 820 SoC aus dem Hause Qualcomm sorgen. Damit wäre das Nexus 6 das erste Gerät auf dem Markt mit dem neuen Chip und könnte als Referenzgerät dienen und Aufschluss darüber geben, ob Qualcomm die Probleme des Snapdragon 810 in den Griff bekommen hat. Für die Stromversorgung soll im Nexus 6 ein 3’500 mAh grosser Akku dienen. Die Grösse des Arbeitsspeichers und des Massenspeichers dürften auch hier wieder 4 GB und 64 GB betragen. Neben dem Fingerabdrucksensor soll auch ein USB Type-C-Anschluss zur neuen Ausstattung gehören.

 

Wie viel die beiden Modelle am Ende wirklich kosten werden und wann sie, insbesondere das Nexus 6 mit dem Snapdragon 820, auch auf den Markt kommen werden, ist allerdings ungewiss. Sicher wird nur sein, dass die beiden neuen Modelle mit Android 6.0 auf den Markt kommen werden und mit hoher Wahrscheinlichkeit am 29. September, auf dem Google Event in San Francisco, vorgestellt werden.

 

Quelle: ZDNet

Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Am 29. September stellt Google zwei Nexus-Modelle vor”

  1. chief85 sagt:

    Ich glaube nicht an den Snapdragon 820.

    Qualcomm sagt selber, dass erst in der ersten Jahreshälfte 2016 mit diesem Chip zu rechnen ist.

  2. Haginger sagt:

    Na da sind die kommenden Lumias doch in guter Gesellschaft, was das Material des Gerätes
    anbetrifft ;-)…

  3. Marulez sagt:

    Iwie irritiert die Namensgebung der Nexus Modelle langsam

Schreibe einen Kommentar

Teilen