Mi. 12. September 2018 um 20:44

Apple Watch Series 4 vorgestellt

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Die Apple Watch Series 4 ist da! Im Rahmen des grossen Events am heutigen Abend (unserer Zeit) wurde die neueste Generation der populären Smartwatch vorgestellt.

Apple Watch Series 4

Zunächst hebt Tim Cook hervor, wie beliebt die Apple Watch ist. Apple bezeichnet sie nicht nur als beliebteste Smartwatch, sondern als beliebteste Uhr überhaupt. Jeff Williams stellt die neue Uhr vor und zeigt zunächst die neuen Unterschiede zwischen den Fitness-Features und den Gesundheits-Funktionen auf. So trackt die neue Apple Watch den Herzschlag auch im Hintergrund und warnt einen, wenn der Herzschlag auffällig ist.

In Bildern zeigt sich die neueste Generation der Apple Watch (Series 4) genauso wie in den Leaks: Sie sieht den Vorgängern sehr ähnlich, verfügt aber über ein 30% grösseres Display ist insgesamt dünner. Durch das grössere Display können wesentlich mehr Bildschirminhalte, z.B. im Kalender, Mails oder Fotos angezeigt werden. Neue Watchfaces, auch mit sehr vielen modularen Möglichkeiten, sind natürlich auch mit an Bord. Die Digital Crown gibt nun haptisches Feedback, die Lautsprecher wurden so überarbeitet, dass sie wesentlich lauter abspielen. Das Mikrofon wurde an der anderen Seite angebracht, um Echos zu verhindern.

 

Apple Watch Series 4 mit EKG-Funktion

Im Inneren der Apple Watch Series 4 arbeitet ein S4-Chip. Dieser beinhaltet einen neuen Dual-Core-64-Bit-Prozessor und verfügt über eine neue GPU. Dies soll für eine doppelt so schnelle Performance sorgen – wir werden dies im Test natürlich ganz genau unter die Lupe nehmen. Der Bewegungssensor und das Gyroskop sind den ganzen Tag in Betrieb und tracken Bewegungen. Sie kann nun auch Stürze erkennen und schlägt sofort vor, den Notruf zu wählen. Für ältere oder beeinträchtigte Menschen wäre dies sicher eine gute Option zu den in der Pflege gebräuchlichen Notfallknöpfen. Die Uhr ruft sogar automatisch den Notruf an, wenn man sich nach einem Sturz für eine Minute nicht bewegt. Zugleich beinhaltet die Uhr nun spezielle Sensoren, mittels derer man mit Hilfe der Digital Crown gar ein EKG schreiben kann. Diese brauchen nur 30 Sekunden und werden in der Health App gespeichert. Wir werden uns im Test bei einem Arzt oder einer Ärztin erkundigen, inwieweit dies sinnvoll ist – persönlich als bekennende Hypochonderin sehe ich derzeit noch Probleme mit der Funktion. Immerhin hat die FDA als medizinische Organisation die Uhr zertifiziert – laut The Verge ein Zeichen dafür, dass man die Uhr sogar essen dürfte (wir raten davon ab 😉 ) 

 

Die Uhr verfügt über Bluetooth 5.0, einen grossen Akku, der auch die neuen Funktionen problemlos durch den ganzen Tag tragen kann (bei Outdoor-Aktivitäten immerhin sechs Stunden) sowie natürlich GPS, WiFi. Die Uhr wird in Stainless Silver und Gold Stainless angeboten werden, dazu natürlich auch in Space Grey. Auch Aluminium-Uhren wird es wieder geben. Die älteren Armbänder sind genauso zu der neuen Apple Watch kompatibel wie die neuen Bänder zu älteren Apple Watches. WatchOS wird am 17. September verfügbar sein, vorbestellbar ist die Uhr ab Freitag, ausgeliefert wird ab dem 21. September. Die Cellular-Variante wird diesmal zum Start in 16 Märkten von 34 verschiedenen Mobilfunkanbietern unterstützt werden.


Quelle: Apple Event, Bilder von The Verge (Dieter Bohn)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen