Di. 20. Mai 2014 um 11:24

Alkings Gedanken – WhatsApp ist weg! So ein Mist!!!

von Alexander Spindler21 Kommentare

Man, wieso funktioniert denn diese verdammte Taschenlampe nicht? Kennt ihr das? Immer wenn man eine benötigt, geht sie aus. Batterie leer oder Birnchen kaputt, weiss der Geier, wieso diese Teile nie funktionieren, wenn sie Licht spenden sollen. Ah, endlich, sie geht an. Puhh. Ich befinde mich nämlich gerade im Keller des Windows Phone Stores und suche nach etwas ganz bestimmten. Wie ihr bereits in der Tagesschau gesehen habt, ist WhatsApp aus dem Windows Phone Store verschwunden (wir berichteten) und keiner weiss wo es hin ist. Aber selbst ist der Mann und so begebe ich mich auf die Suche nach der App, die nicht nur in unserem Forum alle paar Wochen für Gefühlsausbrüche der negativen Art sorgt.

 

Die Suche beginnt…

Im dunklen Windows Phone Store Keller findet sich allerhand seltsames Zeug. Erinnert ihr euch noch an den KiK Messenger? Der war unter Windows Phone 7 der erste vernünftige Messenger, der plattformübergreifendes Schreiben gewährleistete und das eigentlich ziemlich zuverlässig tat. Nun liegt der Programmcode dieser App unter einigen Spinnweben bedeckt hier herum und keiner will ihn mehr weiter pflegen.
Wieso ist das eigentlich so? Ist Windows Phone immer noch so mies verbreitet, dass man einen Messenger komplett einstellen muss?

 

Ganz anders müsste man an den problematischen Sachverhalt mit WhatsApp herangehen. Zum einen wird diese App auch unter Windows Phone sehr weit verbreitet sein, zum anderen liegt sie aber auch nach Jahren in einer immer noch miserablen Form vor. Was man hier an Ladezeiten, Rucklern, Startzeiten, Bugs und weiteren technischen Unzulänglichkeiten ertragen musste und muss, grenzt schon an eine gewisse Art von Komik. Ich denke alle haben schon einmal versucht, innerhalb eines lang gewordenen Textes noch mal nach oben zu scrollen, um am Beginn seines Romans vor dem Absenden an den Empfänger etwas ändern zu wollen. Wenn nicht, probiert das mal.

Hach, es ist einfach nur zum Schreien komisch, dass so eine einfache Anwenderanfrage nicht berücksichtigt wurde. Es geht schlichtweg nicht, man muss sich mit dem Markieren des Textes irgendwie behelfen, um wieder an den Beginn hochzuruckeln, um dort dann endlich die Einleitung ändern zu können. Was zur Hölle haben sich die Entwickler dabei gedacht? Gar nichts, so wie bei dem Rest der App, die an jeder Ecke amateurhaft programmiert wirkt. Und nicht nur wirkt, nein sie ist es. Das 19 Milliarden Dollar teure WhatsApp kriegt es auf dem drittgrössten Smartphone OS nicht hin, in den 16MB Programmcode eine halbwegs befriedigende Leistung abzuliefern.

 

So eine verdammte riesige *#%&$§*, das kann doch nicht wahr sein…

Und da verwundert es nicht, dass in unserem WhatsApp Thread regelmässig die Emotionen hochkochen. Natürlich ist es „nur eine App“ und natürlich muss man „nicht direkt den Teufel an die Wand malen“ und natürlich „gibt es doch so viele andere Messenger“ – und natürlich haben all diejenigen, die diese Floskeln raushauen in meinen Augen einfach nicht verstanden worum es geht.
WhatsApp ist Telefon- und SMS-Ersatzdienst. Hierüber kommuniziere nicht nur ich fast ausschliesslich mit Bekannten und Freunden, versende Bilder und Videos und teile meine neuesten Witze. Man muss sich nur vorstellen, was los wäre, wenn auf einmal das Telefonieren als Funktion verschwände.

„Entschuldigung, wir mussten das Feature >Telefonieren< kurzfristig aus dem Store entfernen. Graham Bell und Microsoft arbeiten eng miteinander, um zeitnah wieder verfügbar zu sein“.

Selbstverständlich geht das gar nicht. Aber nicht anders ist das aktuelle WhatsApp Chaos zu würdigen. Das ist ein riesiges No-Go. Der allergrösste und für viele Menschen (ja auch mich) wichtigste Messenger ist nicht verfügbar. Und selbst wenn er während ich diese Zeilen in die Tasten haue wieder in den Store gestellt wird, so war er für mehrere Tage aus selbigem verschwunden. Freilich, äusserst doof gelaufen, wurde doch am vergangenen Freitag das Lumia 630 auf den deutschen und gestern auf den schweizerischen Markt gebracht. Stellt euch doch mal kurz Frau Otto-Normal vor, die sich das Lumia 630, was in unserem Test ja gut abschnitt, gekauft hat und dann am Samstag bei der Einrichtung feststellt, dass sie mit ihrer besten Freundin nicht schreiben kann, weil WhatsApp nicht verfügbar ist. Für viele Menschen ist diese App wahrlich der Kaufgrund für ein Smartphone.

 

Egal, ich bin es leid. Und in diesem blöden Keller finde ich WhatsApp einfach nicht. Keine Ahnung, in welche Ecke die das gepackt haben. Da bringt mir auch die Taschenlampe nichts. WhatsApp ist und bleibt nicht auffindbar und ich habe auch keine Lust mehr, weiter zu suchen.
Mensch, natürlich, war ja klar. Jetzt will ich wieder in Richtung Ausgang und nun geht diese verflixte Taschenlampe aus. Doof, wenn man im Dunkeln stehen gelassen wird, liebes WhatsApp Team 😉

 

Gehört ihr zu denen, die momentan „whatsapptechnisch“ im Dunkeln gelassen werden? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

 

 

Diese Kolumne gibt die Meinung eines einzelnen Redakteurs wider. Diese muss nicht mit der von PocketPC.ch übereinstimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

21 Antworten zu “Alkings Gedanken – WhatsApp ist weg! So ein Mist!!!”

  1. Jan Gehrig sagt:

    Hervorragende Interpreation! :D:top: Toller Artikel!

  2. Frederic Hamel sagt:

    Amen

  3. Skywolf sagt:

    Wenn ihr das nicht publik gemacht hättet wäre es mir gar nicht aufgefallen da ich immer noch bei Bedarf SMS schreibe. 🙂

  4. Django76 sagt:

    Ich spiele die ganze Zeit mit dem Gedanken, mir wieder ein WP Smartphone zu kaufen. Bisher hat das miese Spotify auf WP mich abgehalten. Es hatte bis vor kurzem noch den Stand vom 12.07.2013…

    Jetzt könnte man natürlich wechseln, aber ohne Whatsapp? Neeeee

    Vielleicht kommt ja ein großes Update? 🙂

  5. voyager68 sagt:

    Gute Interpretation!

    Bei mir brennt noch Licht in meiner Lieblingslampe. Ich habe noch genau eine Glühbirne vorrätig, im Laden sind sie zurzeit aus.
    Wobei das brennende Licht die aktuelle Insteallation auf meinem 1020 ist, die Vorratsglühbirne die Intallation auf dem Vorgänger (Lumia 920) …

  6. livom sagt:

    da liegt der Zusammenhang mit der Übernahme durch Facebook auf der Hand… Die haben sowas von NULL Interesse an Windows Phone und dessen Kunden… Wahrscheinlich so wie ich NULL Interesse an Googels-Android habe… 😉

  7. xuserx sagt:

    Gut zusammengefasst. Man erkennt Frust aber auch Erheiterung im Text. 😀

    Da bin ich echt froh, dass WA auf meinem Lumia bis dato ohne größeren Probleme läuft. Bis auf ein paar Ausfälle der Server top Performance.

    Auch wenn ich WA intensiv nutze, ist es dennoch nur eine Ergänzung zu meinem sonstigen Kommunikationsverhalten. Daher stören mich gelegentliche Problemchen nicht.

    just my 3 cents

    Ps: Der Lesemodus unter WP8.1 ist echt genial. Endlich stressfreies Lesen, yeah. 😀

  8. sulpk sagt:

    Hab mir gerade „Groupme“ installiert!
    Mal schauen ob das WA bei mir ersetzen kann!
    Jetzt muss ich nur noch meine Freunde bekehren!

  9. the_black_dragon sagt:

    „Jetzt muss ich nur noch meine Freunde bekehren!“

    Und genau DAS ist die entscheidende Aussage warum ausnahmslos ALLE neuen Messenger am Markt einfach nur scheitern oder ein Nischendasein fristen 😉

  10. Moriathy sagt:

    Wahre Worte The_Black_Dragon.
    Auch die viel gepriesene am Alternative THREEMA wird an den Umstand Scheitern, dass die Nutzer nicht wechseln wollen.

    @alking
    Auch wenn ich als Androidnutzer nicht betroffen bin, habe ich den Artikel als sehr informativ empfunden. Sehr gut.

  11. Textmarker sagt:

    Gerade bei einem Messenger ist die Verbreitung das wesentliche Argument. Aber auch beim WP zieht das. Die Leute kaufen das, was alle nutzen.
    Dass WA unter WP stiefmütterlich behandelt wird, liegt zweifelsohne am geringen Marktanteil von WP. Die Begrifflichkeit „drittgrössten Smartphone OS“ ist eben nicht mehr als ein Euphemismus. Es ist bei WP nicht die Qualität, sondern die zu geringe Verbreitung, die dieses OS letztendlich scheitern lassen wird. Es nutzt nichts, ein gutes OS zu haben, wenn die Apps schlecht sind. Eine Änderung dieses Zustands ist nicht in Sicht. Schade, denn WP ist wirklich gut, besser jedenfalls als Android, das ich auch auf einem Gerät nutze, aber die Apps …

  12. Daimon sagt:

    So what?
    Läuft doch Alles.
    Nur Neuinstallation ist aktuell nicht möglich.

  13. haep1 sagt:

    Sehr schön geschrieben, insbesondere der Absatz über die miserable Form in der sich WhatsApp seit Jahren auf Windows Phone befindet.

    Ich persönlich habe es installiert und somit aktuell kein Problem damit, dass es nicht im Store verfügbar ist.

    Hoffentlich ist es wenigstens bis zum Release des Lumia 930 wieder da…

  14. Matrixrevolution sagt:

    Super Bericht:) Dass WA schon paar mal nicht mehr im Store auffindbar war, ist ja nichts neues. Ich glaube, das ist bestimmt sicher schon das dritte mal seit es WA bei WP gibt. Abwarten und Tee trinken, die App kommt schon wieder aus dem Keller raus. MFG

  15. LumiaLike sagt:

    Provokante frage:
    Lohnt es sich für wa überhaupt, eine wp8-app neu raus zu bringen?
    Wenn ich mir die riesige anzahl der hier teilnehmenden personen anschaue.

  16. Oliver Ulm sagt:

    Ich muss ja sagen dass ich bedeutend mehr Nachrichten über den Facebook Messenger kriege als über WhatsApp aber ja, dass die App jetzt entfernt wurde ist ein sehr merkwürdiger Zustand. Vor allem weil sie ja nicht entfernt wurde weil sie nicht ging (das tut sie ja bei quasi allen die sie installiert haben) sondern wegen irgendwelcher nebulöser technischer Probleme.

    Was mich bei WhatsApp immer wundert ist dass sie mit einer ziemlichen Verbissenheit Features wie den Audiostreaming Dienst von WP zwanghaft dazu benutzen Dinge zu tun für die er nicht gedacht ist. Plötzlich stoppt die Musik denn WhatsApp hat sie übernommen. Oder der Akku rauscht in den Keller.

    Wieso schafft Facebook es im Messenger ohne solche Hacks? Wieso gehts bei Skype?

    Man kann nur hoffen dass die WP8.1 Version bald verfügbar wird und dann auch mit diesen Workarounds seitens WhatsApp Schluss sein wird.

  17. Googlook sagt:

    @ Oliver Ulm: Kann man leider nicht veralgermeinern. Bei mir funktioniert unter WP8.1 ziemlich gut. Unter WP8.0 funktioniert vieles nicht. WhatsApp zählte bei mir zu den zuverlässigen Apps. Facebook und Skype (beide von MS selbst entwickelt) funktionierten so gut wie nie!

    Ich möchte WhatsApp nicht verteidigen, ich bin selbst überhaupt kein Fan. Wie wir alle wissen gibts es nun eben keine wirkliche Alternative… Aber MS trägt mMn eine nicht kleine Schuld an dem Desaster. Dinge wie Push müssen einfach funktionieren (gegen Ausfälle hat niemand etwas). Die vielen Einschränkungen machen es den Entwickler eben auch nicht leicht. Davon kann auch Swisscom ein Liedchen singen.

    Mit WP8.1 ist nun endlich vieles deutlich besser geworden. Hoffentlich ist es nicht zu spät.

  18. BelaFarinRod25 sagt:

    Es gibt noch eine alternative
    Sich mit den Kumpels nach Feierabend in den Garten setzen und ein Bierchen trinken XD

    Ich hab wahtsapp auch drauf nutze es aber so selten
    Liegt wahrscheinlich daran das ich immer noch lieber mit den Freunden rede statt zu schreiben XD

  19. Olli aus Mainhattan sagt:

    Die Jungs und Mädels von WA sind einfach zu fett geworden. Arbeiten ist nur was für Yuppies…

  20. Entrail sagt:

    @BelaFarinRod25 und die Absprache lässt sich kostengünstig und einfach über Whatsapp lösen. Mit einer normalen SMS müsste man so etwas mühselig hin und her schicken zwischen X Personen (wenn Zeitpunkt, Ort, … noch nicht feststehen) mit Anrufen muss man auch alle anrufen, evtl mehrmals wenn man sich noch uneinig ist. Whatsapp Gruppe erstellt jeder gibt seinen Senf dazu und kann alles lesen und dann kannst du dich mit deinen Kumpels in den Garten setzen und dein Bier trinken 😉

Schreibe einen Kommentar

Teilen