Do. 01. Mai 2014 um 1:33

Windows Phone Marketplace Copyright-Richtlinien können Herstellern schaden

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Windows Phone ist das (noch) am wenigsten verbreitete mobile Betriebssystem unter den drei Global Playern, die eine wesentliche Rolle am Markt spielen. Dennoch wächst der Marktanteil stetig, was zum einen an der ständigen Weiterentwicklung des Systems liegt und zum anderen den Entwicklern und Entwicklerinnen geschuldet ist, von deren Apps der grösste Teil des Erfolges eines Betriebssystems abhängig ist. Ein nun von uns entdeckter Fall von Copyright-Verletzung und die darauf folgende Regelung seitens Microsoft könnte jedoch besonders aufsteigenden Apps und deren Herstellern gefährlich werden.

 

Dritte Parteien könnten jede App für mindestens 14 Tage aus dem Store werfen

Der uns vorliegende Fall betrifft die WEAVE News Reader App des Entwicklers Seles Games, welche seit dem Start von Windows Phone 7 im Store vertreten ist. Ein französisches Consultingunternehmen hat vor etwa zwei Wochen über seine Anwaltskanzlei eine Copyright-Verletzung an Microsoft gemeldet, da diese seit September 2008 die Handelsmarke „WEAVE“ registriert hat und unter diesem Namen auch seit 2012 ihren Internetauftritt betreibt.

Inwieweit hier wirklich eine Verletzung des Copyrights besteht und ob es dabei eine Rolle spielt, dass die Geschäftszweige der beiden Unternehmen vollkommen unterschiedlich sind, können und möchten wir hier nicht versuchen klären. Interessant jedoch ist der Prozess, durch den ein Entwickler in diesem Fall von Microsoft gelotst wird. Ohne grundlegende Prüfung und nur auf Verdacht hin wurde Seles Games von Microsoft aufgefordert, innerhalb von 24 Stunden die betroffene Anwendung aus dem Store selbst zu entfernen, andernfalls würde Microsoft das übernehmen, was ein Schliessen des Developer-Accounts nach sich ziehen würde. Dies geht aus den uns vorliegenden E-Mails hervor. Ab diesem Zeitpunkt hat der Ankläger selbst – oder in diesem Fall dessen Anwälte – 14 Tage Zeit, mit dem App-Hersteller eine Einigung zu finden. In dieser Frist darf die App im Marketplace nicht wieder verfügbar gemacht werden.

 

Nun lief der Fall aber bisher auch darauf hinaus, dass die Anwälte des klagenden Unternehmens das ganze Verfahren immer weiter hinauszögern und somit auch die eventuelle Wiedereinstellung der App sich weiter verzögerte. Eine Kontaktaufnahme mit dem Windows Phone Marketplace Team gestaltete sich zudem als extrem schwierig und auch aussichtslos. Es dauerte ganze sieben Tage, bevor überhaupt eine Reaktion eines Microsoft-Mitarbeiters per E-Mail zurück kam, welche jedoch auch nur aussagte, dass der Prozess im Gange ist und man abwarten solle. Wann und ob die App überhaupt wieder unter diesem Namen im Store erscheinen kann, ist noch unklar.

 

Das grundlegende Problem jedoch ist, unabhängig vom Ausgang dieses Falles, dass dieses Sperrsystem von Microsoft leicht missbraucht werden kann. Oft wird im Windows Phone Marketplace das Ranking System kritisiert, was es schwer macht, neue Apps zu finden, wenn bereits viel Konkurrenz mit ähnlicher Funktionalität besteht. Wenn nun ein grösseres Unternehmen sieht, dass eine konkurrierende App stark an Popularität gewinnt, wäre es ein Leichtes, eine begründete oder auch unbegründete Meldung an Microsoft zu machen und so eine mindestens für zwei Wochen bestehende Sperre einer App zu bewirken. Ein Unternehmen kann das eine Kleinigkeit kosten, aber für einen kleinen Entwickler oder eine kleine Entwicklerin kann ein Ausfall der Downloads für ganze zwei Wochen, das negative Image für schlechte Kritiken im Store und das Zusammenbrechen des Suchrankings in Konsequenz das komplette Aus für die eigene App bedeuten.

 

Auch auf Twitter wird das Thema bezüglich WEAVE News heftig diskutiert und man hofft auf eine Reaktion seitens Microsoft. Wir werden weiter mit Seles Games in Kontakt bleiben und die Entwicklung beobachten. Vermutlich sollte Microsoft die Regelungen für das Veröffentlichen von Apps und das Vorgehen von Copyright-Konflikten noch einmal überdenken.

Anmerkung des Autors

Ich bin seit gut einem Jahr zufriedener Nutzer der WEAVE Newsreader App auf Windows 8 und diese wurde zu einer meiner wichtigsten Apps auf PC, Notebook und Tablet. Besonders die Synchronisation aller Feeds und vor allem welche Beiträge schon gelesen wurden, waren immer die Features, welche diese App mit ihrem eigenen Cloud Service von den anderen abgehoben hat. Auch unter Windows Phone 8.1 habe ich WEAVE direkt installiert und das plötzliche Verschwinden aus dem Marketplace veranlasste mich, direkt nach dem Grund zu recherchieren. Im schlimmsten Fall könnte auch die Windows 8 App durch diesen Fall aus dem Store verschwinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen