Qualitätsprobleme bei LG (Bootloop & Displayeinbrenner) und Produktionskosten des G6 Qualitätsprobleme bei LG (Bootloop & Displayeinbrenner) und Produktionskosten des G6
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 61
  1. 1
     

  2. Hm, ich weiß nicht ob günstigere Produktionskosten der richtige Weg sind. Klar sie sind bestrebt die Ausgaben gering zu halten, welches Unternehmen möchte das nicht. Aber in Anbetracht der letzten Ereignisse bei LG (Bootloop, Display) weiß ich nicht ob man günstig produzieren sollte oder eher mehr investieren dafür aber Fehler ausmerzen.
    0
     

  3. Das sollte LG wirklich schnell in den Griff bekommen. Ich bin auch gerne bereit für ein gutes Smartphone dementsprechend Geld dafür zu bezahlen. Aber LG könnte mit einem deutlich günstigeren Smartphone gegenüber der Konkurrenz schon Punkten. Die Preispolitik vom G4 und g5 war ja auch nicht gerade passend.
    0
     

  4. Stimmt schon, das G4 war zu teuer, das G5 viel zu teuer. Und dann noch die wirklich heftigen Bugs. Das muss besser und günstiger werden. Aber vielleicht kriegen sie ja mit dem G6 die Kurve,
    0
     

  5. Ich bin sicher, wenn LG preislich auch zu Beginn die Konkurrenz schlägt, und ein interessantes Smartphone zeigt, dann wird das schon was. Das G5 hatte ich ja jetzt 14 Tage. Es ist wirklich ein gutes Smartphone, und die Kamera ist spitze. Nur hat es nach 5 Tagen schon die ersten Anzeichen von dem Displayeinbrennen.
    0
     

  6. Sie könnten ein Super Gerät erschaffen, aber wenn es im Bootloop endet, dann ist es vielleicht nicht ganz der richtige Weg, solch ein Gerät zu kaufen.
    0
     

  7. Würd sogar sagen, wenns im Bootloop endet dann ist es egal wie gut das Gerät ist. Lassen wir uns überraschen.. Hoffentlich positiv.
    0
     

  8. Dann kann man auch soweit gehen und sagen, das ein gutes Gerät erst garnicht im Bootloop landet, oder sich Dinge ins Display brennen nach einiger Zeit. Egal wie günstig produziert. Es gibt massig günstige Smartphones, aber der Preis ist meist daher so gering weil die Hersteller nicht so bekannt sind (hierzulande) und weil es meist Geräte sind wo eben nur zB wenig Speicher verbaut ist usw. Aber diese Geräte landen auch nicht im Bootloop. Bisher hab ich nur vom LG gehört und von den Lumias, die ab und an mal im Bootloop landen. Dort konnte es aber bisher immer mit dem WRDT gelöst werden.
    In meinen Augen hat LG geschlampt was die Qualitätskontrolle angeht. Und da sich der Fehler mit dem Bootloop beim V10 wiederholt hat (und beim V20 auch?) zeigt mir das man nicht wirklich sich dem Problem angenommen hat, denn sonst hätte man eine Lösung gefunden für die Probleme. Bei vorhergehenden Geräten und auch von anderen Herstellern geht es doch auch, also muss ja LG irgendwas falsch gemacht haben bei den Problemgeräten, und das zog sich beim G4 durch alle Margen hindurch.
    0
     

  9. Das G5 ist auch betroffen, also alle Geräte seit dem und einschließlich dem G4. Wer es, wie ich, mehr als einmal mitgemacht hat, dass sich ein neues, teures High-End-Gerät einfach abschaltet und dann ein Totalschaden ist, inkl. Verlust aller Daten auf dem internen Speicher, der kauft kein LG mehr - egal was sie bringen, egal wie toll die Geräte theoretisch sind. Daher bin ich ja auf ein Samsung Galaxy S7 gewechselt, andernfalls hätte ich mir ein LG V10 geholt. Das hätte mir wegen dem Wechselakku eigentlich besser gefallen als das S7. Aber ein zweites Mal Displayeinbrenner und ein drittes Mal Bootloop - kein Bedarf. Da müssen jetzt erst mal mehrere, neue Modelle ohne diese Probleme kommen, ehe ich nochmal über LG nachdenke, vielleicht...
    0
     

  10. Meine Meinung, der Fehler, der sich seit dem G4 durch zieht wie ein roter Faden, muss gefunden werden. Erst dann kann LG wieder punkten - zumindest mit preisintensiveren Geräten, mMn. Wenn der Fehler auf Geräten der mittleren oder unteren Preisklasse nicht existiert, sollte man sich die einzelnen Hardwarekomponenten und Konstellationen der höheren Preisklassen ansehen und Stück für Stück untersuchen.
    Ich war damals auch auf das V10 scharf, und würde es mir wahrscheinlich jetzt auch noch holen, aber das Bootloop-Problem hat mich dann schon abgeschreckt (zusätzlich zum vorhandenen Lichthof des zweiten kleinen Displays, wenn es inaktiv ist). Beim G4 hatte ich Glück. Ich war damals unentschlossen und hatte es zurück gegeben, als ich Monate später wieder Interesse hatte war es überall zu teuer oder vergriffen. Zeitgleich kam dann das Problem mit Display und Bootloop auf. An sich hat mir die Hardware schon gefallen, nur die Größe war mir zu klein. Das V10 schien perfekt - Hardware des G4 und Größe vom 950 XL.
    Tja, aber leider hats LG vermasselt. Und wenn sie jetzt nicht reagieren und den Fehler finden der zum Bootloop führt, beim G4 gabs da ja verschiedene Thesen was das auslöst, dann werden sie auch weiterhin fehlerhafte Geräte produzieren und der Kundenstamm wird schwinden.
    0
     

  11. Die Fehler hätte LG bereits beim G4 nachbessern müssen. Es wirkt geradezu unwirklich, dass sie die Bugs über mittlerweile 4 bzw. 5 Gerätegenerationen mitschleppen. Im Bekanntenkreis hat niemand mehr ein LG. Als ich dann erwähnte, mir ein V10 zu überlegen, wurde ich ausgelacht. "Willst du zum dritten Mal darauf warten, dass dein Smartphone einfach so verreckt?" und ähnliche Kommentare. Habe diesen Gedanken dann aber auch schnell wieder verworfen und eben das S7 gekauft. Ich habe das Gefühl, LG hat seinen Ruf komplett verspielt, mittlerweile. Da der Kundenstamm eh nie wirklich groß war, dürfte das zu Problemen führen. Wenn LG so weitermacht, werden sie noch aus dem Smartphonegeschäft aussteigen. Ich seh das schon kommen...
    0
     

  12. Sie verbauen immer Hardware die andere Hersteller auch benutzen. Durch den minimalismus den alle wollten, dass es sehr an Stock Android ähnelt, sehen sie wohl kein bedarf dazu.
    0
     

  13. Auch dazu gabs Thesen. Wenn Hardware zum Einsatz kommt die auch bei anderen Herstellern verbaut wird, warum haben andere Hersteller nicht die Probleme die LG hat? Dann kann es doch wiederum nur entweder mit der Firmware zu tun (das irgendwas falsch angesteuert wird) oder aber die Zusammensetzung der einzelnen Komponenten in Verbindung mit den Anforderungen führen dazu. Wobei ich wieder dahin zurück komme, warum trifft es dann nur die hochpreisigen Geräte und keine Lowbudget? Oder hört man nur nichts von den Lowbudget Geräten?
    0
     

  14. Fehlerhafte Treiberansteuerung der Software, gab es beim Galaxy S3. LG macht nichts in Hardware Security, das zeigt, dass immer das gleiche passiert. An den anderen Modellen arbeiten andere Teams, die sich wahrscheinlich mehr damit beschäftigen.
    Ist doch teilweise klar, seitdem das Nexus nicht mehr in ihrer Hand liegt und Google nicht mehr auf die Finger klopft, ist es keine Notwendigkeit mehr. Der kurze Testzeitraum macht es auch nicht möglich, die Fehler vorzeitig zu erkennen.
    0
     

  15. Wenn auch gefühlt aller 2 Monate ein neues Gerät kommen muss. Dann sollte man sich mal aufs Wesentliche wieder konzentrieren, dann gibts pro Jahr eben nur 1 oder 2 Telefone aus jeder Preisklasse. Ist ja nicht so als wäre der Smartphone-Markt LGs einziges Standbein. Über kurz oder lang zerschießt man sich aber so das Vertrauen der Kunden, Beispiel W10. Ist jetzt vlt nicht der richtige Vergleich aber der Kern sollte getroffen werden, die Kunden laufen weg weil sie unzufrieden mit dem System sind. Und das kann LG passieren, nur eben wegen der Hardware.
    0
     

  16. Die Probleme bei LG (Bootloop) sind hardwareseitig. Definitiv, ist längst belegt. Da hilft auch kein SW-Flash mehr, auch nicht extern per USB-Kabel. Die Dinger sind kaputt, wenn der Bootloop auftritt. Was kurz hilft, in manchen Fällen, ist die Geräte mit einem Fön zu erhitzen. Dann ist der Bootloop oftmals temporär kurzzeitig nicht mehr vorhanden. Gibt auch Youtube-Videos dazu. Gut zum Daten retten. Zeigt aber, dass es ein Hardwareproblem ist.

    Ich tippe auf Probleme in der Produktion bzw. bei LGs Produktionsanlagen. Kalte Lötstellen vermutlich. Oder es wird zu heiß gelötet, oder zu ungenau, oder mit verunreinigtem / minderwertigem Lötzinn, oder mit zu wenig oder zu viel Lötzinn, zumindest stellenweise. Habe selber schon Bauteile auf Platinen gelötet, gibt viele Möglichkeiten beim Anbringen der Bauteile auf der Platine zu patzen, so dass sich dann später Kontakte lösen. Physische Spannung auf der Platine kann auch ein Grund sein. Irgend so etwas ist es, da bin ich mir sicher. Durch externe Erhitzung und daraus folgender Materialdehnung kann so ein Wackelkontakt dann nochmal kurzzeitig schließen. Darum hilft der Trick mit dem Fön manchmal, andere haben ihre Handys im TK-Fach tiefgefroren, mit teilweise demselben Effekt, dass der Bootloop dann kurzzeitig wieder weg war. Aber eben nur kurzzeitig. Bei meinem zweiten G4 half der Föntrick auch, aber nicht lange genug um die Daten zu retten. Der Bootloop trat zu schnell wieder auf, aber das Handy hatte nochmal kurz komplett durchgestartet.
    1
     

  17. Wie das eben so ist, günstig produzieren und groß kassieren wollen. Bleibt zu hoffen das zukünftige Geräte wieder besser produziert werden.
    0
     

  18. Ja, das bleibt zu hoffen. Ich halte mich jedenfalls erstmal fern von LG, das Vertrauen ist weg. Sollte es wieder besser werden und LG Wechselakkus beibehalten, schau ich mir die Geräte in ein paar Jahren vielleicht wieder an. Aber jetzt warte ich erst mal ab und beobachte, was so passiert und wie es sich im Nachhinein mit künftigen Modellen verhält.

    Sollten sie aber die Wechselakkus abschaffen, was Gerüchten zu Folge der Fall sein soll, hat sich das Thema LG für mich wohl dauerhaft erledigt. Andere verbauen mittlerweile auch vergleichbar gute Kameras, für mich das Wichtigste an einem Smartphone - zusammen mit einer Akkuwechselmöglichkeit. Aber wenn's die künftig nirgends mehr gibt, muss es für mich auch kein LG mehr sein...
    0
     

  19. Was den Wechselakku betrifft, so soll ja Samsung mit dem Note 7 Problem dazu beigetragen haben das LG aus Sicherheitsgründen weiterhin einen wechselbaren Akku anbietet. Ist ja schon mal eine gute Nachricht diesbezüglich.
    0
     

  20. Das hätte aber nichts daran geändert, dass der Akku trotzdem hätte explodieren können.
    0
     

Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HTC one M7 Bootloop
    Von Gromith im Forum HTC One M7 Root und ROM
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2016, 15:23
  2. HTC one Bootloop
    Von Bigismal23 im Forum HTC One M7 Root und ROM
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 11:07
  3. Qualitätsprobleme bei Samungs Galaxy SIII
    Von Saphre im Forum Samsung Galaxy S3
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 19:00

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

lg g6 bootloop

probleme lg g6

bootloop lg g4

lg g6 fehler

lg bootloop g6

LG Qualitatsprobleme

lg v10 fehler

Hat das LG G6 das bootloop Problem

hat lg beim g4 gegen Bootloop was getan

lg g4 probleme

boot-loop lg g6

lg g6 probleme

Stichworte