Seit 2 Wochen besitze ich nun ein Asus Zenfone zoom s und bin echt begeistert. Hab ein wenig recherchiert nach einem Smartphone mit sehr guter Kamera und starkem Akku. Da bin ich auf das Asus Zenfone zoom s gestoßen. Da ist ein 5000 mAh Akku verbaut bei einem Display von 5,5 Zoll und einem trotzdem ziemlich schlankem Gehäuse und relativ geringen Gewicht. Hatte vorher das Huawei Mate 9 und das Asus hat im Schnitt 60-70 % mehr Laufzeit. Oder anders gesagt : 1 Stunde Videoschauen bei automatischer Displayhelligkeit verbraucht rund 5% Akku.
Dann zur Kamera : die ist wirklich der Hammer und beeindruckend. Schärfe und Details sind deutlich besser als bei einem Huawei Mate 9. Autofokus ist rasend schnell, das zoomen mit der zweiten Linse macht nur bedingt Spaß. Weil die zweite Linse nur eine Blende von f2. 6 hat, wogegen die Hauptkamera eine Blende von f1.7 und einen OIS hat. Bei ausreichend Licht ist das fast egal (weil der IOS trotzdem auch bei Tageslicht sehr hilfreich ist), aber bei schlechtem Licht sollte man besser nicht zoomen. Asus hat hier wirklich viel Wert auf die Kamera gelegt und das merkt man. Trotzdem finde ich es schade, wie bei anderen Herstellern auch das die zweite Linse fast immer schlechter ist von der Leistung. Vielleicht ist es hier auch so gewollt in Anlehnung an DSLR Kameras, wo bei vielen Objektivn die Lichtstärke abnimmt beim zoomen?
Zum Display : auch hier kann ich nur positives berichten. Schönes Amoled Display, zum Glück in FullHD, völlig ausreichend und Akkuschonend. Farben passen und alles lässt sich individuell umfangreich anpassen. Ausreichend hell ist es, aber da hab ich schon deutlich hellere gesehen, was aber auch nur bei Sonnenlicht nötig ist. So eine Boostfunktion wie damals beim Note 4 wäre schon nett gewesen.
Lautsprecher ist Mono und eines der schwachen Punkte. Klingt relativ dünn, aber laut genug. Hier ist ein Mate 9 deutlich besser und voluminöser im Klang.
Performance und Leistung : Was am Datenblatt vielleicht als Schwäche scheint, ist eines der größten Stärken des Asus. Und zwar "nur" einen Snapdragon 625 Chip verbauen. Er ist sehr Energieeffizient und im Alltag und auch für mich als Poweruser absolut ausreichend. Auch hier im Vergleich zum Mate 9. Natürlich muss man fairerweise sagen das es deutlich länger dauert mit dem 625er, wenn man mit Snapseed zb. ein Foto mit 10 Funktionen bearbeitet. Das geht bei einem Mate 9 dann deutlich schneller. Auch die Kameraapp startet relativ langsam, was aber wohl mehr eine Abstimmung der Software ist als die mangelnde Leistung der CPU. Was noch wichtig ist, und zwar der interne Speicher ist nur ein langsamer eMMc Speicher, wie er auch zb. im Note 4 verbaut ist. Also kein schneller UFS 2.1 . Ein Benchmarktest hat auch gezeigt das ich hier nur rund 200-220 mb/s Lesegeschwindigkeit schaffte. Beim Mate 9 ist der Wert über 700 mb/s. Ist mir aber jetzt im Alltag auch nicht wirklich negativ aufgefallen. Mehre 1000 Bilder in der Galerie öffnen auch so recht flott. Zur Software selbst möchte ich nicht viel sagen, weil sich alles irgendwie auf ähnlichem Niveau bewegt von den Herstellern. Egal ob Samsung, Huawei, LG, die wichtigsten Funktionen haben alle und dazu noch paar Gestensteuerungen und Einstellungen. Für mich passt das so. Nur etwas verwirrend war, das das Asus keinen eigenen Musik und Videoplayer hat. Und nach dem ersten Einrichten und 4 großen Updates (darunter auch von Android 6.0 auf 7.1) verschwand die Radioapp, und ist nun nur noch in den Schnelleinstellungen zu finden. Der Fingerabdrucksensor ist ok aber bei weitem nicht so schnell und genau wie der von Huawei. Es gibt keine Onscreen Tasten, sondern Touchsensitive unterm Display. Sind leider nicht beleuchtet, was mich bei Dunkelheit schon paar mal gestört hat. Und es hat einen Kopfhöreranschluss. Heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich.
Hab das Smartphone für 499€ gekauft und kann eine klare Kaufempfehlung geben.

Pluspunkte:

>Die hervorragende Kamera, die sich auch mit den ganz großen messen kann.
>Der 5000 mAh Akku, wo sich die ganz großen ein Beispiel nehmen können.


Minuspunkte:

>Die lange Ladedauer. Quick Charge in weiter Ferne. Aber bei dem starken Akku brauchen das wahrscheinlich die wenigsten.
>Lautsprecher sind recht dünn im Ton
>Sende und Empfangsleistung sollen laut Test auch nicht so gut sein. Kann das aber nicht bestätigen oder dementieren, da ich im Stadtgebiet keine solche Probleme habe.