Apples neues Monster, der Mac Pro, erscheint erst im Herbst und wird in der besten Konfiguration wohl über 50000 Euro kosten, wenn man natürlich Display, Standfuss und dessen Adapter mit einbezieht.
Dafür sind die Specs auch der Wahnsinn und um Berufsleben dürfte es den ein oder anderen Kunden geben, der ihn sich ordert.

Aber nun mal zum Thema AR: Wenn ihr die dazugehörige Webseite von Apple mit einem AR-fähigem Gerät (iPhone oder iPad) besucht und auf "See Mac Pro in AR" klickt,, dann könnt ihr euch dieses Monster schon mal unter euren Schreibtisch packen.