Hallo Community,


Als ich vor 4 Wochen eine Anfrage aus der Schweiz erhalten habe, meine App auch für die Schweiz freizuschalten, bin ich dem sehr gerne nachgekommen. Der Keyboard Designer ist noch ein recht junges Projekt, vor 6 Monaten habe ich die erste Version in Deutschland veröffentlicht. Die Schweiz ist durch ihre Mehrsprachigkeit eine besondere Herausforderung, mit der ich noch keine Erfahrung gesammelt habe. Daher erhoffe ich auf diesem Weg Informationen zu bekommen, wie man sich in einem Land mit mehreren Sprachen eine Tastatur vorstellt.


Zunächst möchte ich aber das Projekt an sich vorstellen. Der Keyboard Designer ist nicht einfach eine Tastatur, sondern ein Werkzeug, mit dem sich der Anwender selbst eine Tastatur zusammenstellen kann. Neben dieser Flexibilität steht vor allem auch die Sicherheit im Vordergrund - daher fordert die App keine Berechtigungen an. Somit ist ausgeschlossen, dass Daten, die mit der Tastatur erfasst werden, das Gerät verlassen können.


Nach der Installation wird eine Demo-Tastatur in Deutsch installiert, welche auch direkt genutzt werden kann. Die App ist auch in den USA verfügbar, dort wird eine Englische Tastatur als Demo mitgeliefert. Diese Tastatur kann nun durch den Anwender angepasst werden oder auch komplett neue Tastaturen entworfen werden. Die Anordnung der Tasten wird durch das Design bestimmt. Zu jeder Taste gibts die 6 möglichen Aktionen Drücken, Halten sowie Wischen nach oben, rechts, unten und links. Jeder dieser Aktion kann dann eine Funktion (z. B. Ausgabe eines Zeichens, Löschen, ...) zugeordnet werden. Um einer Aktion mehrere Funktionen zuordnen zu können, hat ein Design mehrere Modi (z. B. Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Sonderzeichen). Die Screenshots zeigen, wie der Designer dazu aussieht und wie man die Tastatur auf dem Test-Reiter testen kann:

[Appvorstellung; Kostenlos] Keyboard Designer-180825-screenshot-design-de.png [Appvorstellung; Kostenlos] Keyboard Designer-show-popup-de.png [Appvorstellung; Kostenlos] Keyboard Designer-description-character-selection-de.png [Appvorstellung; Kostenlos] Keyboard Designer-180825-screenshot-test-de.png


Klassischer Weise wird bei einer mehrsprachigen Tastatur mit Hilfe der Leertaste die Sprache gewechselt. Beim Keyboard Designer könnten man das so abbilden, in dem man mit der Aktion "Wischen nach links" zu einem anderen Design wechselt, welches die Tasten für eine andere Sprache enthält. Man könnte aber auch sich für eine Basis-Sprache entscheiden (Deutsch, Französich oder Italienisch) und dann die fehlenden Zeichen für die anderen ein oder zwei Sprachen (je nach Wunsch) ergänzen. Dies könnte über zusätzliche Tasten oder mit den vorhandenen Tasten per Popup oder Wischgeste umgesetzt werden. Bei der Installation der App wird eine Einführung angezeigt. Ich könnte mir für die Schweiz vorstellen, dass man in der Einführung gefragt wird, welche Sprache die Basis-Sprache sein soll und ob man weitere (ein oder zwei) Sprachen nutzen möchte. Die Demo-Tastatur könnte dann entsprechend aufgebaut werden. Natürlich kann man sich in der App ohnehin alles selbst anpassen, aber grade für die Zeit nach der Installation soll eine möglichst komplette Tastatur angeboten werden, so dass der Anwender nicht gezwungen ist direkt Änderungen vorzunehmen.


Installiert werden kann die App über den Link https://play.google.com/store/apps/d...yboarddesigner, weitere Informationen sind zu finden unter www.keyboarddesigner.de.


Hinweis: bei der Aktivierung des Keyboard Dsigners wird vom System die Warnung ausgegeben, dass eine Tastatur alle Eingaben mitlesen kann. Dieser Hinweis wird vom System immer angezeigt, auch wenn eine Tastatur keine Berechtigungen anfordert.


Kann mir jemand seine Erfahrung oder Meinung dazu mitteilen, wie das in der Schweiz umgesetzt ist beziehungsweise wie es wünschenswert wäre, um möglichst einfach eine Tastatur im Alltag nutzen zu können?