Batterielaufzeit, Akku schonen Tips und tricks,... Batterielaufzeit, Akku schonen Tips und tricks,...
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Ist eigentlich für's Galaxy S Note gedacht, auch noch ein wenig SGS2, aber ich denke, davon können einige profitieren.
    Oder evtl. noch mehr Möglichkeiten zeigen:
    Batterielaufzeit erhöhen, Akkusparen Tips und Tricks ...


    Batterielaufzeit erhöhen, Akkusparen Tips und Tricks ...

    Android lockt mit richtigem Multitasking, frei konfigurierbaren Screens und allerlei "Zeug's" was stets und ständig Arbeitet.

    Mit "Zeug's" meine ich z.B. Livewallpaper, Social Media und lauter bunte Widgets, deren Sinn nicht immer gehaltvoll ist.

    Nungut, es gibt viele Androidbesitzer die über Hersteller oder Android an sich meckern, weil der Akku nicht so lange hält als mit dem guten alten Tastennokia aus "früheren" Zeiten.

    Warum?
    Im Gegensatz zu dem alten Nokia, haben wir jetzt einen Minicomputer in der Hand, ein multimediales Wunderwerk der Technik.
    Kurz, ein Polo brauch auch weniger Benzin als ein Bentley.

    Vorweg:
    Meine Akkuspartips kommen nicht aus der Universität und basieren nicht auf Evidenz, sondern meist auf schlichte Erfahrung und vor allem logisches Denken.
    Ich Begrüsse eine rege Teilnahme und Kritik, damit diese Anleitung weiter Wachsen kann.
    Aufgeteilt wird in normale Spartips und welche, die Rootrechte benötigen.
    Einige kopiere ich mir hier aus dem Forum zusammen. Man muss das Rad ja nicht 2x Erfinden.

    Akkuspartipps für normale User:
    Wir wissen also, dass jegliche Widgets auf den Screens und vor allem die, die etwas aktualisieren müssen (Twitter, Facebook etc.) recht enorm Strom schlucken. Das E-Mail Pushservice gut Strom brauch und auch eine häufige Abfrage der Mails. Gleichwohl betrifft es Wetterapps, News und "Zeug's".
    Man muss also wohl Überlegen, "was brauch ich", "was brauch ich nicht", bzw. "auf was kann ich Verzichten".


    1. Statt 3g nur 2g nutzen
      3G (UMTS, HSDPA) brauch mehr Strom, dies durch die Anzahl der Kanäle und die Codierung ... etc. blabla
    2. GPS über Datennetz (Korrekt Netzbasierte Standortbestimmung) deaktivieren wenn nicht gebraucht
      Normlerweise ist es inaktiv, wenn nicht ein App es explizit Anfordert. Der Wahnsinn ist aber wie viele Apps und sei es nur ein Sinnlosspiel, wollen Standortdaten. Am schlimmsten ist Google Maps, dass so Daten sammelt und in gewissen Abständen Sendet.
      Oder Latitude, wer das nutzt, kann sich gleich mal nen Zweitakku kaufen.
    3. Bluetooth deaktivieren wenn nicht gebraucht
    4. Display Timeout von 60sek auf 30 oder 20 setzen
      Das Display ist natürlich der allergrösste Stromschlucker. Leider gehts nicht ohne.
    5. Display Helligkeit verringern
      Hier kann es auch helfen, die Helligkeit auf einen festen Wert (z.B. 36%) zu stellen, dass Spart Abfragen und Regeln des Lichtsensors
    6. WLAN statt mobilem Internet nutzen
      Das ist nicht immer korrekt, heutzutage kann man in einem guten Versorgungsgebiet und Fast Dormancy genau so gute Ergebnisse erzielen wie mit WLAN.
      Es sei denn wiederum, man hüpft von Zelle zu Zell z.B. beim Zugfahren.
      Fast Dormancy deaktivieren *#9900#
      Weiterhin ist es nicht immer gut, die WLAN Sleep Policy auf Screen off zu stellen. Ist man z.B. zu Hause im WLAN und brauch das Gerät immer mal wieder, kostet es mehr Strom bei jedem Displaytimeout WLAN zu deaktivieren und sich ins 3G Netz einzubuchen.
    7. Zurückbutton nutzen. Drückt man den Homebutton in der Mitte geht das App nur in den Hintergrund. Beendet wird es normalerweise mit dem "Zurückbutton".
      Den Homebutton brauch man nur, wenn man wirklich Multitasking macht z.B. im Internet surfen und schnell mal Mails checken etc.
      "Normalerweise beendet" heisst, nicht alle Apps beenden sich durch den "Zurückbutton", gern bleiben solche Apps wie Browser, Facebook usw. im Hintergrund laufen und dies nicht gecacht sondern aktiv. Für diesen Fall hat Samsung den eigenen Taskmanager. Ein langer Druck auf den Homebutton, dann auf Taskmanager und schon kann man per Klick aktive Programme abschiessen, ohne das man wie bei anderen Taskmanagern zuviel abschiesst und das ganze System (und letztendlich auch den Akku) belastet.
    8. Akkusparapps. Ich persönlich halte nichts von all den Apps, die Akku sparen sollen.
      Denn auch sie sind ständig aktiv um etwas zu Regeln/prüfen/schalten. Im schlimmsten Fall verhindern sie sogar aktiv den Deepsleepmodus und brauchen mehr Strom als die Apps, die es kontrolliert.
      Wie auch bei allen, ... einfach mal logisch Denken und nicht jeden Mist glauben oder habt Ihr schon mal einen gesehen, der aussieht wie ein Profibodybuilder, nur weil er das teure Eiweisspulver gegessen hat?
      Es ist aber wie eine Religion. Wenn ich etwas über Apps wie Juicedefender schreib, schreien gleich etliche auf, dass sie damit soundsoviel Strom sparen.
      Ich hab sowas noch nie Gebraucht und sehe nicht den Sinn für jederman. Auch hier muss man leider mal die Brain.exe aktivieren und abwägen, was und wie man etwas brauch.
      Das grösste Problem an Android für die breite Masse ist nämlich der Zwang zum Mitdenken.
    9. Livewallpaper. Bewegen sich ständig, sehen schön aus, aber haben Hunger.
    10. Facebook. Mein ungeliebter Akkufresser. Es denkt nicht daran sich zu deaktivieren, es bleibt, egal was man macht, als Service im Hintergrund und genehmigt sich ab und an ein paar mA.
      Am besten Facebook über Browser nutzen, am ende über Menü sich Ausloggen, oder alternativen wie Friendcaster nehmen.
      Gleich ist es bei einigen anderen Apps.
    11. Email. Auch hier muss man Überlegen, "brauch ich Zeitgleich jede Email" (Push) oder reicht es sie im Intervall abzurufen? Je tiefer der Intervall 3-5h desto weniger wird der Akku belastet.
    12. Datum und Uhrzeit nicht auf automatisch stellen (Einstellungen)
    13. Nachts mindestens APN deaktivieren (gibts Widgets für ... APN droid etc.) oder einfach/wenigstens das Datennetz ausschalten (länger auf Powertaste). Besser natürlich gleich in den Flugzeugmodus.
    14. Samsungapps Aktualisieren deaktivieren (Einstellungen/Anwendungen/Samsungapps...)
    15. Google Backup deaktivieren (Einstellungen/Datenschutz) Müssen meine Daten mit deren Servern abgeglichen werden? Nein!
    16. Konten und Synchronisierung (bei Einstellungen zu finden), braucht man das Synchronisieren von Picasa, Büchern etc.? Überlegen!
    17. Standort und Sicherheit / Mobilgerät finden. Das Tracking kommuniziert auch mit Servern in "irgendwo"
    18. Energiesparmodus (bei Einstellungen zu finden), die obere ist "Standard" und lässt, unter anderem, das Gerät mit um die 800 MHz laufen. Spart fein Strom, geht aber zu Lasten der flüssigen Bedienbarkeit. Die anderen benutzerdefinierten Energiesparoptionen finde ich sinnlos, da ich selbst weiss, wenn ich nur noch 10% Akku hab, ich mit WLAN, GPS oder Datennetz sparsam umgehen muss.
    19. Vibrator. Wenn man nicht auf das angenehme Kitzeln in der Hosentasche steht, Sollte man es deaktivieren. Klingeln brauch Strom, Vibrieren noch mehr. Beides zusammen potenziert sich. Auch ein normaler Klingelton spart Strom, da z.B. eine MP3 erst geladen und decodiert werden muss und 5 MB Mp3 brauch länger und mehr Leistung als eine 20Kb ogg Datei.
    20. Schwarz. AMOLED Bildschirme haben den Vorteil, dass Schwarz bedeutet "Licht aus". Das heisst, je schwärzer das schwarz , desto weniger Akkuverbrauch. Verwendet also lieber dunkle Themen und Hintergründe.
    21. Task Killer. Task Killer sind unter Android (und nicht nur da) Blödsinn. Sie machen z.B. Apppingpong (Starten>Killen>Starten>Killen) oder beenden nur Teile von Apps. Android verwaltet das an sich schon allein und ganz gut.
    22. Fast Domancy. Ist eine nicht mehr ganz so neue, aber sehr innovative Technik um im UMTS Netz Strom zu sparen. Leider unterstützt es noch nicht jeder Provider. Ein- und Ausschalten kann man es mit *#9900#
    23. Google Talk. Brauch man es nicht ständig, dann im App den Autologin deaktivieren.
    24. Softwareaktualisierung (Einstellungen/Telefoninfo/... deaktivieren, lieber ab und an manuell checken
    25. Akku mag es nicht warm. Je wärmer es dem Akku ist, desto geringer die Leistung.
      Mag nicht viel sein, aber die Summe machts.
    26. Auch ab und an mal Rebooten bringt wieder mal etwas. (wenigstens alle paar Tage)
    27. Wer es noch nicht weiss, früh Morgens im Internet surfen, in der Bahn Musik hören, zwischendurch ein Game, Mails abrufen, SMS, Whatsapp, zum Feierabend noch ein paar Vögel schnipsen ... ... Kein Akku hält damit Tagelang.
    28. Was den meisten Erfolg bringt, zeigt das nächste Bild:




    Akku sparen als Administrator
    Wie man noch mehr Strom sparen kann, wenn man Rootrechte hat, erkläre ich im folgenden Abschnitt.
    Es wird sicherlich noch mehr Möglichkeiten geben, als die, die ich hier Vorstelle, die Vielfalt ist unüberschaubar.

    Zunächst besteht erst einmal die Möglichkeit einen Custom Kernel zu Installieren, der an sich schon etliche Stromspartweaks bietet oder durch die Nutzung effizienterer Governors und/oder i/o Scheduler noch beachtliches an Sparoptionen bringt.
    Natürlich nicht zu Vergessen die Möglichkeit des Untervoltens der CPU/Bus und GPU. Allerdings kann ich hier keine allgemeingültigen Werte bringen, da es ziemlich indiviuell herauszufinden ist und stets ein Gang auf Messers Schneide bedeutet.

    Das erste, was man mit Rootrechten machen kann ist sich nutzloser Systemapps zu entledigen.
    Nutzlos ist höchst subjektiv. Samsung kann nicht den Geschmack und das Interesse von Millionen Kunden gleichzeitig treffen.
    Entweder man nutzt Apps wie "systemappremover" oder ganz einfach das fast schon Schweizer Taschenmesser Titanium Backup.
    Mit letzterem lassen sich die Systemapps nicht nur entfernen, sondern auch alternativ Einfrieren, falls man sie später doch noch brauch.
    Eine Liste entfernbarer Apps und dessen Folgen gibts hier:
    [How to] Systemapps/Bloatware entfernen, einmal feucht Durchwischen bitte
    Da ich hier zu seltsamen Ruf gelangt bin ein Vorbild zu sein, werde ich dem mal gerecht und teile Euch mal meine Freezes in Titanium Backup mit.
    Achtung, auch hier wieder "höchstsubjektiv"!

    • Accuweather (nutz ich nicht zu ungenaue Ansagen)
    • com.sec.android.daemonapp.accuweather (gehört auch dazu)
    • Allshare (ich streame nicht auf den TV)
    • Android Live Hintergründe (käse)
    • Digitaluhr (nutzlos, hab HD Widgets)
    • Dual Uhr (ebenso)
    • Email (nutze K-9 Mail)
    • E-Mail 1.0 (ebenso)
    • Facebook (nutze Friendcaster mit beschnittenem Sync *später dazu mehr*)
    • Gmail (nutze K-9 Mail)
    • Kies Air (als Akkuschlucker von den XDA entlarvt)
    • Kies über WLAN (ebenso)
    • Live Hintergrundauswahl (Käse)
    • Mobiler Druck (wüsste nicht mal wie das geht, .. nutz ich nicht, raus damit)
    • MP3 Player (nutze Mortplayer)
    • MTP Anwendung (kein Kies, kein MTP, nutzlos, wech damit)
    • Music Hub, Social Hub, Readers Hub, sonstige Hub, raus weg, brauch ich nicht
    • News und Wetter, brauch ich nicht, nutze Lesezeichen oder das 20min App
    • APN Widget (auch so ein Newsmelder, ... wech damit)
    • SIM Toolkit, wüsste nicht wozu
    • SNS, SNS Haftungsausschl. SNS Account fb-, li-, tw-, alles weg für mich nutzlos
    • Softwareaktualisierung, frisst nur Strom, wenn es neue Firmwares gibt, weiss ich es eher als mein Gerät.
    • Talk Back (ich Talke nicht Back ...)
    • UKW Radio, schleicht sich ab und an in die am Start geladenen Apps
    • VPN Dienste, nutz ich nicht
    • Wi-Fi Sharing Manager, seit SGS2 Zeiten als Akkufresser bekannt
    • WLAN Freigabe (ebenso)
    • wssyncmlnps, für Kies, ... brauch ich nicht.
    • Zino, Kobo, für den Readers Hub gebraucht
    • uTrack, brauch ich nicht, ausserdem brauch es auch Akku
    • TW-Launcher (wenn man einen alternativen Launcher nutzt, dann bitte diesen deaktivieren)
    • .
    • Dann waren da noch ein paar andere Fieslinge, die ich aber gleich nach neuer Firmware lösche, weil ich sie nicht einmal im Traum brauch. Leider kann ich gerade nicht schauen welche, da sie bei mir fehlen.

    Weiterhin hab ich erst heute (warum auch immer erst Heute), ein geniales App entdeckt, welches noch enorm Strom sparen helfen kann.
    Autorun Manager
    Einfache Autostartkiller sind Teufelszeug. Hier kann es zum Pingpong kommen (Killen>starten>killen>...).
    Ausserdem fliegt ein solches App bei mir komplett raus, dass sich diese Frechheit annimmt.
    Ich hatte das mal mit einem Game, dass mir alle paar Tage in der Statusleiste irgendwas erzählte.
    Zack weg und Tschüss.
    Nun gibt es aber Apps, auf die man nicht veruichten kann oder will, die aber dennoch fiese Wakelocks erzeugen, Push nutzen oder gefallsüchtig als Service breit machen.
    Genau da hilft der Autorun Manager.
    Als ich heute die Möglichkeiten erblickte, was man da alles einzeln Deaktivieren kann, bekam ich glänzende Augen und zittrige Hände.
    Kennt Ihr das Gefühl, wenn man auf ner Bergwanderung ganz oben angekommen endlich den Rucksack abnehmen kann?
    Empfehlen würde ich es doch nur mit Vorsicht bitte!
    Man sollte wissen was man macht, vor allem wenn man Systemanwendungen mit in die Auswahl nimmt.
    So hab ich heute z.B. Friendcaster zurechtgestutzt:




    Eine recht komplizierte und nicht für alle Geräte verfügbare Möglichkeit, die aber enorm Akku spart ist Toggle 2G. Kurz gesagt, regelt das App den Wechsel von 2G zu 3G je nach Bedarf.
    Feine Sache, warum hat verdammt nochmal kein Hersteller das von Haus aus in der Firmware?
    Natürlich kann man dies auch manuell Einstellen, aber wer macht sich schon jedesmal die Arbeit?
    Da hier Aiakio schon eine super Anleitung hat, verweise ich mal dahin:
    [APP] Akkulaufzeit einfach verdoppeln - Toggle 2G/3G [v0.0.19 / 12-23]

    Desweiteren ist es sehr nützlich, wenn man ein App wie Betterbatterystats nutzt.
    Hier kann man sämtlichen sonstigen Akkufressern auf die Schliche kommen.
    Ich kann unmöglich alle kennen.
    Mit diesem App ist es jedoch recht einfach.
    Interessant sind vor allem Wakelocks, die das Gerät aus dem Tiefschlaf holen, bzw. erst garnicht in den Deepsleepmodus lassen.
    Das sieht dann so aus:


    Fragt man sich, was ständig der Alarmmanager in der Topten sucht, kann man dies wie folgt ergründen:



    Auch noch fein, ein App Namens Tasker, was man da alles Einstellen kann, ... da wird einem schwindlig.


    Weiterhin, ein nützliches App, was mich seit den Anfängen meiner Android Zeit begleitet ist Systempanel:




    Zusammengefasst noch mal meine Akkusparroutine:
    - Custom Kernel (z.Zt. noop Scheduler und Lulzactive Governor)
    - Löschen und/oder Freezen von System und sonstigen Apps
    - detailiertes Deaktivieren von einzelnen Services mit Autorun Manager
    - Push-, Services- und Newsabfragen auf das nötigste Reduziert

    Ich komme mit meinem Akku zwar auch nur max. 2 Tage, aber für meine Bedürfnisse hab ich mich nicht eingeschränkt (sonst bräuchte ich auch kein Smartphone) und hab es recht oft Benutzt.
    Zufrieden, so kann es bleiben.


    So, nun hoff ich mal, von Euch noch weitere Tips zu Bekommen.



    Geändert von spline (Heute um 00:41 Uhr)
    10
     

  2. 29.01.2012, 00:03
    #2
    Eine recht stattliche Lektüre aber mit viel Inhalt daher danke für den Beitrag!

    ...via Tapatalk
    0
     

  3. Ja die gute alte Stromsparliste. Immer wieder gern gesehen. Der wichtigste Punkt ist eigentlich der hier:
    Im Gegensatz zu dem alten Nokia, haben wir jetzt einen Minicomputer in der Hand, ein multimediales Wunderwerk der Technik.
    Kurz, ein Polo brauch auch weniger Benzin als ein Bentley.
    Das größte Potential für eine lange Laufzeit ergibt sich übrigens vor dem Kauf. Wer ein 4" oder noch größeres Smartphone in Verbindung mit einem 1200er Akku kauft, darf sich nicht wundern, wenn der Saft schnell alle ist. Es kauft sich ja auch keiner einen Bentley mit einem 30l Tank, um mal obiges Beispiel fortzuführen. Auch wenn das Smartphone noch so schön schlank ist, ohne einen entsprechend dimensionierten Akku kommt keine Freude auf.
    Ansonsten: Nach meiner Erfahrung basiert unbeabsichtigt hoher Stromverbrauch mittlerweile auf Anwendungen, welche zu oft im Hintergrund laufen. Vielleicht wäre es gut, auch noch eine persönliche Einschätzung des Einsparpotentials abzugeben, da nicht immer der Nutzen in Relation zum Aufwand steht. Bei Livewallpaper halte ich z.B. den erhöhten Stromverbrauch oftmals zwar für mess-, aber nicht spürbar. Selbiges gilt für dunkle Themen und AMOLED: Für einen nachhaltigen Effekt, müsste der Anwender schon recht lange auf diese Themen starren. Von Entwicklern dann zu verlangen, das Einstellungsmenü statt einem weißen, einen schwarzen Hintergrund zu verpassen (schon erlebt) halte ich daher für stark überzogen. Es lohnt wirklich nur dort, wo der Bildschirm länger in dieser Ansicht verbleibt und z.B. bei Spiele&Internet lässt sich da wenig ändern. Beim warmen Akku verstehe ich nicht, was ich dagegen machen soll? Darauf pusten? Vielleicht ergänzend: Ein Akku mit z.B. 1500mAh liefert nicht immer 1500mAh. Je stärker ein Akku belastet wird (z.B. weil die CPU unter Volllast läuft), desto weniger Kapazität steht einem zur Verfügung (bei hoher Belastung wird auch der Akku warm). Eine hohe Belastung zu vermeiden ist aber leichter gesagt als getan und sowieso nicht immer erwünscht.

    Kurzum: Moderne Smartphones sind schon von Haus aus sehr gut darin automatisch Strom einzusparen. Anders als zu Windows Mobile Zeiten vergesse ich mittlerweile schon mal die Deaktivierung des einen oder anderen Dienstes (da läuft dann WLAN oder Bluetooth z.B. noch, obwohl es schon lange nicht mehr gebraucht wird). Zudem sollte jeder für sich überprüfen, ob die Energieeinsparung im Verhältnis zum entgangenen Komfort steht. Wer kauft sich schon einen Bentley um hinterher die Sitze auszubauen, nur um durch die Gewichtsreduzierung Sprit einzusparen? Ein Smartphone soll einen durch den Tag bringen, nicht durch die Woche. Und ich erwähne es lieber nochmal: Bei einem zu kleinen Akku helfen alle Tipps und Tricks der Welt nicht. Dieses Problem kann auch kein China-Billig-Akku mit 3.000.000.000mAh lösen.
    0
     

  4. Das ist korrekt, wie ich auch meine, muss man selber Abwägen, was man brauch und inwieweit man sich Beschneiden will um Akku zu Sparen.
    Ich verzichte des Komforts wegen auch auf einige. Zum Beispiel mag ich es nicht, wenn immer und alles in schwarz ist.
    Leider kann ich keine Aufstellung liefern, wieviel die Einsparungen wirklich ausmachen.
    Es gibt keinen Kontrollwert bei dieser Individualität.
    0
     

Ähnliche Themen

  1. Batterielaufzeit erhöhen, Akkusparen Tips und Tricks ...
    Von spline im Forum Samsung Galaxy Note
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 11:00
  2. Batterielaufzeit erhöhen, Akkusparen Tips und Tricks ...
    Von spline im Forum Samsung Galaxy S2
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 16:19
  3. Tips und Tricks
    Von hpk im Forum Samsung Galaxy S
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 23:35
  4. Tips und Tricks
    Von hpk im Forum HTC Legend
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 10:13
  5. Tips und Tricks
    Von integer im Forum Android Apps
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 13:31

Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

samsung push service wozu

akku schonen

welcher launcher verbraucht am wenigsten akku

samsung galaxy s2 akku schonen

tw launcher akkuverbrauch

android sparsamer launcher

samsung galaxy ace akku sparen tipps

samsung galaxy ace akkuverbrauch reduzieren

samsung galaxy s2 akku sparen

samsung galaxy ace hoher akkuverbrauch

android akku schonenandroid stromverbrauchakku schonen galaxy s2akku schonen androidandroid launcher akkuverbrauchhoher akkuverbrauch samsung galaxy acesamsung push servicebatterie schonenandroid launcher akkusamsung push service akkuverbrauchakkuverbrauch samsung galaxy ace reduzierenandroid batterie schonenakku sparen samsung galaxy acegalaxy s2 akku schonenstromverbrauch galaxy ace

Stichworte