Acer Switch Alpha 12 - Displaytausch kostet 233,- € Acer Switch Alpha 12 - Displaytausch kostet 233,- €
Seite 1 von 2 1 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. 24.03.2017, 16:06
    #1
    Mir ist neulich idiotischerweise mein Switch vom Wohnzimmertisch gerutscht und aus ca. 50 cm Höhe leicht auf den Boden gesegelt Das Display war an einer Ecke leicht gesprungen. Das Gerät funktioniert zwar noch, aber an dieser Stelle unten links in einem Viertelkreis von ca. 5 cm funktioniert der Touch-Screen nicht mehr, was natürlich gerade bei einer Windows-Oberfläche ziemlich übel ist, da gerade dort die wesentlichen Bedienungen von Windows ausgeführt werden (Maus und Touchpad funktionierten aber noch).

    Kurzum: Ich habe das Gerät eingeschickt und um einen Kostenvoranschlag zur Reparatur gebeten, da es erst ca. 4 Wochen alt ist und dieser Schaden ja selbstverständlich nicht auf Garantie läuft. Der Austausch des Displays kostet (original bei Acer) satte 233,- €.

    Dies insoweit mal für Euch zur Kenntnis. Also - passt ja auf Euer Gerät auf, eine Display-Reparatur ist teuer
    0
     

  2. 29.03.2017, 13:24
    #2
    So - gestern habe ich mein Switch nach erfolgter Reparatur zurückerhalten

    Die Reparatur ging sehr schnell und alles ist völlig einwandfrei verarbeitet - ABER: Ich frage mich schon, warum Acer bei einem reinen Dispaytausch das Gerät komplett zurücksetzt und ein jungfräuliches Windows aufspielt ?

    Ich habe nun ca. 3 Stunden völlig unnötiger Arbeit hinter mir, um das Gerät wieder einigermaßen so einzurichten, wie es vorher war. Also wirklich Acer: "MUSS DAS SEIN ??"
    0
     

  3. 29.03.2017, 16:24
    #3
    Ja, das muss sein, das wird gemacht, damit man feststellen kann, ob das neu eingebaute Display anstandslos funktioniert. Und das geht nur bei einem Gerät im jungfräulichen Zustand.
    Das wird nicht getestet im IST-Zustand, denn wer weiss, wie sehr der Besitzer sein Gerät bereits (nennen wir es mal) "Personalisiert", "Eingerichtet", "verhunzt" hat.

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL (10.0.14393.953) aus geschrieben.
    1
     

  4. 31.03.2017, 13:03
    #4
    o.k. - das wäre eine Erklärung. Dennoch nicht 100%ig schlüssig. Da man ja seine Zugangskennung zur Reparatur mitschicken soll (ggf. als "Gastzugang") können sie doch einfach ein Test-Tool installieren, um das Display zu testen Es ist für mich (als Elektroniker und Fernmeldemeister) nicht sinnvoll und zwingend notwendig, das komplette System zurückzusetzen, zumal es ja auch Tools auf Dos-Ebene gibt, so dass sämtliche "Personalisierungen" auf Windows-Ebene gar keine Rolle spielen ...
    0
     

  5. 31.03.2017, 17:41
    #5
    Ob dem Kunden solch eine Handhabe schlüssig erscheint, ist denen egal.
    Sie haben ein wirtschaftliches Interesse an einwandfreien Reparaturen, und deswegen handeln sie so. Schon allein, um rechtlich abgesichert zu sein.
    Es gäbe noch einen (hahnebücheren) Grund: Jedes zugesendete Gerät wird SOFORT beim Wareneingang "auf Null" zurückgesetzt (noch vor der Reparatur), somit wird 'Datenmissbrauch' durch Mitarbeiter/Reparaturpersonal vorgebeugt.

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL (10.0.14393.953) aus geschrieben.
    0
     

  6. 01.04.2017, 19:19
    #6
    Naja, what ever

    Zumindest ärgerlich für den Kunden. Also ICH werde mein Gerät aufgrund dieser Erfahrung zumindest nicht wieder zum Acer-Support einschicken (egal was defekt sein sollte). Ich weiss nicht, ob das wirklich die Intention von Acer ist ...

    BTW: Warum soll man dann eigentlich beim Einschicken den Usernamen und das Passwort mitschicken oder alternativ das Gerät entsperren - wenn sie es doch ohnehin standardmäßig zurücksetzen ?? Egal - was solls. Ich habe meine Lehre gezogen.
    0
     

  7. Bei b2x, die für Microsoft Garantie abwickeln, das selbe. Kameramodul getauscht, es sollte entsperrt sein und trotzdem wurde es neu geflasht.

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Nokia Lumia 830 (10.0.15063.2) aus geschrieben.
    1
     

  8. 03.04.2017, 17:16
    #8
    Ist ein ganz normaler Vorgang. Der (seriöse) Reparateur testet neu eingebaute Ersatzteile niemals im "(vom User personalisierten/verhunzten/Registryoptimierten) Ist-Zustand"...damit er bewiesen kann, dass seine Reparatur ok ist und funktioniert.
    Entsperrter (verhunzter) Ist-Zustand ist nötig zur Fehlerfindung/Diagnose.

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL (10.0.14393.953) aus geschrieben.
    0
     

  9. Andererseits gabs ja zum Beispiel dieses Nokiatesttool für Lumias (genauer Name keine Ahnung), der das Gerät extra in einen speziellen Testmodus versetzt hat, um die Funktion diverser Komponenten zu überprüfen. Dadurch wurde nichts an der Gerätekonfiguration geändert. Durch ein derartiges Tool ließe sich die Funktion also auch "seriös" überprüfen.
    Mir ist das egal, da ich sowieso kein Gerät mit wichtigen Daten entsperrt oder mit Username/Passwort verschicken würde. Aber wenn der Instandsetzungsbetrieb nur so vorgehen möchte/kann, dass alle Daten gelöscht werden, ist es doch im Rahmen der Reparatur völlig sinnlos, den Kunden darum zu bitten, das Gerät entsperrt zu versenden, bzw. Username und Passwort anzugeben.
    1
     

  10. 03.04.2017, 20:06
    #10
    Nochmal mein Gedanke: Wie soll man ohne Passwort Zugriff haben, um ausgehend vom Ist-Zustand eine Fehlerbeschreibung des Kunden nachvollziehen können?
    Hat's der Kunde selber verhunzt (zB mit interop-unlock herumgespielt und dabei irgendwas beschädigt, kann er die Rechnung selber zahlen), oder ist es vielleicht doch ein Garantiefall?
    Dann erst wird (repariert und) geflasht (=Soll-Zustand), und nochmal geguckt, obs geht...




    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL (10.0.14393.953) aus geschrieben.
    0
     

  11. 07.04.2017, 07:55
    #11
    Zitat Zitat von loewe307 Beitrag anzeigen
    Nochmal mein Gedanke: Wie soll man ohne Passwort Zugriff haben, um ausgehend vom Ist-Zustand eine Fehlerbeschreibung des Kunden nachvollziehen können?
    Wozu eine Fehlerdiagnose und wozu die Fehlerbeschreibung des Kunden nachvollziehen, wenn das Display (außen !) gesprungen ist ? Was muss man denn da diagnostizieren ??

    Nochmal: Ich verstehe es nicht ! Da ich das Gerät samt Username und Passwort einschicken sollte, habe ich extra einen "Gastzugang" unter Windows angelegt. Der ist aber für eine solche (softwareseitige) Diagnose in anderen Fällen ohnehin nicht viel wert, da meine (von Dir genannten) "Personalisierungen" dann ohnehin nicht sichtbar sind und auf meine Daten auch nicht zugegriffen werden kann. Das System ist ja in diesem Gastzugang sozusagen ohnehin jungfräulich und man kann alles testen.

    Aber egal - wie auch immer man es dreht und wendet, es macht aus meiner Sicht absolut keinen Sinn, das System zu reseten.
    0
     

  12. 07.04.2017, 17:42
    #12
    Es geht doch nicht nur um deinen persönlichen Einschickgrund, es geht doch um die PRINZIPIELLE VORGEHENSWEISE des Reparaturbetriebes.
    Wenn du nochmal nachlesen möchtest, ich habe immer alles allgemein geschrieben und gehalten, (egal wer mit welchem Anliegen ein Gerät zur Reparatur eingeschickt hat) und nicht explizit von deinem Fall alleine.
    Da kriegt nicht jeder einzelne ein persönliches Anschreiben - nur sein Gerät und seinen Fehler / Beschädigung betreffend .
    Da gilt der Einfachheit halber "Jeder Kunde muss die gleichen Vorgaben erfüllen, egal ob dies nun im Einzelfall nötig gewesen wäre, oder nicht. Jedes Gerät wird vorsichtshalber resettet und getestet im jungfräulichen Zustand." (siehe alle meine vorigen Postings)....

    So läuft es heutzutage eben...wo tausende Reparaturen am Tag abgewickelt werden, gehts nun mal nicht ohne Prinzipielle Vorgehensweisen...

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL (10.0.14393.953) aus geschrieben.
    0
     

  13. 10.04.2017, 10:22
    #13
    Zitat Zitat von loewe307 Beitrag anzeigen
    So läuft es heutzutage eben...wo tausende Reparaturen am Tag abgewickelt werden, gehts nun mal nicht ohne Prinzipielle Vorgehensweisen...
    Und das ist genau das, was ich meinte Immer schneller, billiger und mehr heutzutage. Das ist genau das, was mich stört. Es wird nicht mehr auf individuelle Kundenbedürfnisse eingegangen. Und das soviel zum Thema wirtschaftlicher und biliger (oder nennen wir es "ökonomischer"). 233,- € sind jetzt schließlich auch nicht gerade günstig, so dass man sagen könnte: "Naja, schnelle und günstige Massenabwicklung und deshalb nimmt man eben gewisse Einschränkungen in Kauf ..." Nein, eben nicht. Es ist nur "Massenabwicklung" ohne jeglichen Vorteil für den Kunden. Hauptsache die Firmen arbeiten ökonomisch und verdienen sich dumm und dämlich. Und der Kunde ? Bleibt auf der Strecke ! Ich finde das zum K...
    1
     

  14. Ich stimme Dir zu, egal wie eine Firma es heute nennt, ökologisch, ökonomisch, kundenfreundlich, servicebezogen etc., es ist immer Gewinnmaximierung auf Kosten des Kunden.
    1
     

  15. 10.04.2017, 17:36
    #15
    Was hat schneller, billiger, mehr mit der PRINZIPIELLEN VORGEHENSWEISE zu tun, mit der sich der Reparaturbetrieb ABSICHERT, eine EINWANDFREIE Instandsetzung ABGELIEFERT zu haben?
    Der Kunde kann dann wieder konfigurieren wie er möchte (auch "kaputtkonfigurieren", wenn er möchte).
    Wie sollen individuelle Kundenbedürfnisse realisiert werden bei 'Millionen' Kunden mit 'millionen' individuellen Bedürfnissen, und 'millionen'
    Individuell konfigurierter Geräte...Da geht null ohne PRINZIPIELLE Arbeitsabläufe...
    Denn jedermann will sein Gerät, was er heute einschickt, SO SCHNELL WIE MÖGLICH (kostengünstigst) einwandfrei repariert zurückhaben.

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL (10.0.14393.953) aus geschrieben.
    0
     

  16. Für 233 Euro kann ich eine individuelle Behandlung erwarten. Punkt. Das ist keineswegs "kostengünstig".
    1
     

  17. 10.04.2017, 18:12
    #17
    Wie will man persönliche/individuelle Behandlung realisieren? Persönlich hinfahren, mit dem Reparateur persönlich darüber reden und persönlich abgeben/abholen? Oder doch lieber bequem per Post (quer über den Planeten) verschicken?
    Und wieviel kostet dann die individuelle Behandlung? Mehr oder weniger als 233€, welche bei unpersönlicher/nicht individueller Behandlung verlangt werden?
    Ob die Höhe gerechtfertigt ist, sei mal dahingestellt...aber man sollte stets auch daran denken:
    1: Jeder will angemessen entlohnt werden für seine (EINWANDFREIE) Arbeit; jeder will sich davon miete/urlaub/Geburtstagsgeschenke leisten können.
    2: Jeder möchte, dass Geräte so billig wie möglich zu kaufen sind. Ob die Hersteller damit Gewinn machen, oder ob deren Angestellte angemessen Entlohnt werden, ist "uns" Kunden egal...aber bei einer Reparatur, die mehr kostet als gedacht, wird lauthals gejammert.
    Ausnahme: Das Auto. Das wird gehegt, gepflegt, repariert und ohne zu zögern jeder geldbetrag (Werkstattkosten) bezahlt. (perfide: der autofahrer wird überall geschröpft (werkstatt/Benzin/durch Die Politik), und lässt es über sich ergehen, der Elektronikkunde aber nicht)
    Und wenn man ein paar Postings zurückgeht, da steht bereits, WER individuelle Bearbeitung anbietet...( zu welchen Arbeitskosten auch immer)

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL (10.0.14393.953) aus geschrieben.
    0
     

  18. Individuell, nicht persönlich.
    0
     

  19. 10.04.2017, 18:37
    #19
    Zitat Zitat von onkelotto123 Beitrag anzeigen
    Für 233 Euro kann ich eine individuelle Behandlung erwarten. Punkt. Das ist keineswegs "kostengünstig".
    (wenn ich kostengünstig geschrieben hätte, hättest du richtig zitiert)
    Weisst du denn, dass 233 € nicht der kostengünstigste Preis ist? (kleiner Gedanke am Rande: Ich denke, dass der aufgerufene Preis kostengüstigst ist...würde es noch mehr kosten, würden viele Leute eher ein neues gerät kaufen, und der Reparaturbetrieb ginge mangels Aufrägen Pleite.)

    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL (10.0.14393.953) aus geschrieben.
    0
     

  20. Zitat Zitat von loewe307 Beitrag anzeigen
    (wenn ich kostengünstig geschrieben hätte, hättest du richtig zitiert)
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Microsoft Lumia 950 XL (10.0.14393.953) aus geschrieben.
    Nur zur Klarstellung: Ich habe nichts zitiert. Mit "kostengünstig" meine ich meine ureigene Meinung. Wenn das falsch ankam, Entschuldigung.

    ich schätze Deine ambitionierten Statements. Ich steige aber jetzt aus dieser Diskussion aus. Mit gewinnt der Verlauf zu sehr an Schärfe, und das habe ich keineswegs beabsichtigt. MIr ist nicht klar, warum Du mit Großschreibung und doch erheblichem Druck mich überzeugen willst. Meine Meinung galt in erster Linie @Riker1. Ich habe meine Meinung zu dem Thema. Die habe ich kundgetan, und weiter werde ich mich jetzt - wie schon geschrieben um den Ton in diesem Thread zu behalten - nicht mehr äußern
    1
     

Seite 1 von 2 1 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Acer Switch Alpha 12 – Soundqualität
    Von cosmocorner im Forum Acer Switch Alpha 12
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2016, 11:25
  2. Acer Switch Alpha 12 – Firmwareupdates für das Tablet
    Von cosmocorner im Forum Acer Switch Alpha 12
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2016, 11:25

Stichworte