Windows Phone, Android, Apple und Firefox OS Forum - PocketPC.ch
Thema: 

Sind wir Versuchskaninchen?

Diskutiere Sind wir Versuchskaninchen? im Samsung Galaxy S2 Forum im Bereich Samsung Android Smartphones; Hallo, ich denke das Thema passt hier hin, weil es sowohl Androide als auch SGS2 betrifft. Bin jetzt bald 3

  1. #1

    Sind wir Versuchskaninchen?

    Hallo,
    ich denke das Thema passt hier hin, weil es sowohl Androide als auch SGS2 betrifft.

    Bin jetzt bald 3 Monate stolzer Besitzer eines SGS2...Ja, Stolz möchte man denken - schließlich haben sämtliche Bewertungsportale diesen Taschencomputer mit Telefonfunktion als den z.Z Besten auserkohren.

    Das Smartphon - kein Zweifel - ist was Hardware angeht auch echt der Hammer;

    Display, CPU-Geschwindigkeit, auch die Speichergröße und noch ein paar andere Bauteile sind schon toll, sodaß man sich tatsächlich in das Gerät verlieben könnte, was andere von sich behaupten

    Aber!!!
    Ohne gute Software ist die beste Hardware nichts und hier (Androide), hapert's immer noch ganz gewaltig:

    habe vor kurzem mal aktuellere, Firmware (Kg6 dann kh1 dann kh3) aufgeflasht.
    In der Hoffnung, so zu "reiferer" Betriebssoftware zu gelangen. Leider sind die Änderungen nur minimal.

    So wird zum Beispiel damit gepriesen, daß auf dem Google-Konto ALLE Einstellungen gespeichert werden, sodaß diese nach einem Wipe wieder installiert werden können.
    Leider werden Alarm-Zeiten, WLAN Passwörter, Schriftgrößeneinstellungen bei Email und Sms, selbst Sms, EMAIL-Kontoeinstellungen, Touch-Wiz-Personalisierungen und Einstellungen, Ton-Einstellungen, Anzeigen-Einstellungen, Bildschirmsperre, usw... nicht oder nur zum Teil gesichert.

    Man kann unter Datenschutz zwar angeben ob die Daten gesichert werden, hat aber keine Möglichkeit auszuwählen welche Daten. Das selbe gilt für die Wiederherstellung dieser Daten vom Google-Server.

    Der Kalender bot lange keine eigene Geburtstagsfunktion. Das wurde dann zwar verbessert, aber das Alter muss man sich immer noch selbst ausrechnen oder auf Apps zurückgreifen. Der Eingabekomfort von Terminen ist nicht ausgereift und zum Teil sehr umständlich

    Der Energiesparmodus: Wurde in den letzen FW-Versionen zwar etwas umstrukturiert, der Haupt-Bug (Vom Energiesparmodus verstellte Einstellungen werden nicht wieder in den Costumer-Vorher-Zustand zurückgesetzt) aber wurde nicht behoben.

    Überhaupt muss man sich, um zu einer für anderere Smartphone-Betriebssysteme selbstverständliche Funktion, ganz oft mit Apps selbst helfen.
    Dort gibt es zwar Apps "on mass" aber leider ist es sehr zeitraubend, zum Teil auch mit zusätzlichen Kosten verbunden, zu brauchbarer Hilfs-Software zu gelangen.
    Auf jeden Fall kosten zusätzliche Apps oder Widgeds auch wieder Akkulaufzeit.

    In der Bedienungsanleitung steht, daß Apps mit der Zurück-Touch-Taste (Rechts unten) geschlossen werden. Auch hier wieder ein "Bug".
    Das stimmt nämlich nur teilweise. Programme wie "Nachrichten" (SMS, MMS...) oder Internet und noch anderere werden dadurch nicht geschlossen.
    Wieder muss ein "App" her, wieder suchen, wieder probieren, wieder mehr Akkuverbrauch, wieder, wieder...
    Die Bewertungsglaubwürdigkeit ist für mich zum Teil sehr fragwürdig, auf jeden Fall aber immer mit Vorsicht zu genießen, kostenfreie Apps sind plötzlich nur Demos, usw... was aber ein anderes Kapitel ist.

    Wenn man bedenkt, daß das Gerät anfänglich über 500,00 Euro kostete, fragt man sich schon, warum dieses Problem, eines (noch) unausgereiften Betriebsystems, selbst in den Bewertungsportalen nicht negativ bewertet oder anscheinend unter den Tisch gekehrt wurde. Vermutlich ist auch darauf der relativ schnelle und eklatante Preisverfall zurückzuführen.

    Andere Handyhersteller wenden einen Teil Ihres Budget für die Entwicklung von fertigen Betriebssystemen auf und zwar vor der Auslieferung des Produkts.

    Hier spart sich der Hersteller diese Kosten zumindest zum Teil und überlässt diese Arbeit dem Endkunden...ich denke schon, daß wir die Versuchskaninchen sind und auch noch dafür zahlen.

  2. #2

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    zum ersten: man ist heutzutage fast in jedem Bereich als Kunde eine Testperson. das ist nicht nur im Handybereich, sondern auch zB am Automarkt. Der Wettbewerb ist so stark, dass alle Hersteller versuchen mit neuer Technik und neuen Geräten seinen Marktanteil zu vergrößern. Das hat zufolge, dass die Zyklen zwischen den einzelnen Neuentwicklungen immer kürzer werde. Aus dem Grund werden die meisten Geräte auf den Markt geworfen obwohl sie noch kleine bugs haben die dann per Updates meisten behoben werden.

    zu deinen Problemen: was du da schilderst sind meisten Probleme die beim Grundsystem so sind, also nicht von Samsung kommen. Und wo steht das das Google konto alle einstellungen speichert? es Speichert nur die dinge die von Google angeboten werden, dass sind halt die Kontakte der Kalender etc.. Sms oder so läuft nicht über google, also warum sollte das auf dem google konto gespeichert werden?

    ich glaub auch das es für den Hersteller schwer ist, jeden Konsumenten das passende Handy anzubieten. da ja jeder verschiedene Bedürfnisse hast. und wenn alles schon von grundauf auf dem Handy wäre. wozu dann noch die apps?

    Like uns auf Facebook | Folge uns auf Twitter | Abonniere uns auf YouTube | Folge uns bei Google+ | Folge uns bei Instagram

  3. #3

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Die Bedürfnisse eines jeden Users sind so verschieden, dass es unmöglich ist, alle möglichen Apps vorzuinstallieren. Trotzdem hat Samsung einige vorgegeben, von denen ich viele nicht gebrauche. Schlimm finde ichs aber nicht.

    Nun kann man das so auslegen, dass man als Endkunde erwarten kann, dass der Hersteller vorausahnen sollte, was man braucht ohne einen Finger zu rühren. Dann brauchen wir auch keinen Android Market mehr. Ist ja alles schon installiert.

    Mir ist es aber lieber, dass ein schlankes Grundgerüst vorgegeben ist und ich anschließend das Smartphone nach meinen Bedürfnissen anpassen kann. Das zählt außerdem zu den Stärken von Android, dass so gut wie alles austauschbar ist. Bei anderen OS ist es gar nicht bzw. mit größeren Hindernissen möglich.

    Was stimmt, dass man relativ viel Zeit und Aufwand aufbringen muss, um das Smartphone anzupassen. ALLE kann der Hersteller nie zufriedenstellen, dass kann ich dir garantieren.

    Eins will ich noch klarstellen. Eine App muss nicht beendet werden. Android funktioniert da anders als beispielsweise Windows. Sie verbrauchen nur Akku, wenn sie benutzt werden. Ausnahmen wie schlecht programmierte Apps gibt es immer, aber die Schuld Samsung oder einem anderen Hersteller zu geben ist der falsche Ansatz.

  4. #4

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Zitat Zitat von DaiSifu Beitrag anzeigen
    Die Bedürfnisse eines jeden Users sind so verschieden, dass es unmöglich ist, alle möglichen Apps vorzuinstallieren. Trotzdem hat Samsung einige vorgegeben, von denen ich viele nicht gebrauche. Schlimm finde ichs aber nicht.

    Nun kann man das so auslegen, dass man als Endkunde erwarten kann, dass der Hersteller vorausahnen sollte, was man braucht ohne einen Finger zu rühren. Dann brauchen wir auch keinen Android Market mehr. Ist ja alles schon installiert.

    Mir ist es aber lieber, dass ein schlankes Grundgerüst vorgegeben ist und ich anschließend das Smartphone nach meinen Bedürfnissen anpassen kann. Das zählt außerdem zu den Stärken von Android, dass so gut wie alles austauschbar ist. Bei anderen OS ist es gar nicht bzw. mit größeren Hindernissen möglich.

    Was stimmt, dass man relativ viel Zeit und Aufwand aufbringen muss, um das Smartphone anzupassen. ALLE kann der Hersteller nie zufriedenstellen, dass kann ich dir garantieren.

    Eins will ich noch klarstellen. Eine App muss nicht beendet werden. Android funktioniert da anders als beispielsweise Windows. Sie verbrauchen nur Akku, wenn sie benutzt werden. Ausnahmen wie schlecht programmierte Apps gibt es immer, aber die Schuld Samsung oder einem anderen Hersteller zu geben ist der falsche Ansatz.
    Danke für den Hinweis bezüglich App.

    Samsung trifft ja auch nur insofern die Schuld, daß es Google's Androide verwendet, anscheinend ohne sich Gedanken darüber zu machen ob Google's Androide auch ausgereift ist. Und Google kann sich diese "Makel" anscheinend "leisten".

    Es geht mir auch nicht darum den Taschencomputer mit Funktionen zu überladen.
    Ein schlankes System ist von Vorteil! Schließlich kann sich jeder Kunde "Sonderbedürfnisse " auch über den Market holen.

    Die Grundanwendungen aber sollten schon mindestens dem Standard der letzten Jahre entsprechen:
    daß das Alter bei Geburtstagsterminen angezeigt wird finde ich als Selbstverständlichkeit; Bin der Meinung das diese Funktion allen Kunden recht wäre niemand würde sich darüber beschweren.

    Wenn schon weniger Forschung in die Entwicklung von FW investiert wird, sollte das auch an den Kunden weitergegeben werden. Wir sprechen hier von einem 300-500 Euro teueren Smartphon.

  5. #5

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Das ist nörgeln auf hohem Niveau.

    Was für den einen eine Selbstverständlichkeit und somit ein schwerer Mangel ist, das ist für den anderen eine Kleinigkeit, welche durch eine App mit zusätzlichen Funktionen behoben werden kann. Hier kann ich dir bzgl Geburtstagen nur EboBirthday ans Herz legen. Das kann noch viel mehr nützliche Dinge, nicht nur das tatsächliche Alter anzeigen.
    Auch was man hier nun als Grundanwendungen ansieht, das variiert von Person zu Person sehr stark. So findet der eine es vermutlich eine Frechheit, dass im Standard-Android (nicht Samsung!) keine Software zur Videobearbeitung vorhanden ist und der andere ist froh, dass das nicht zusätzlich das System aufbläht. So finde ich, dass schnell und schlank deutlich wichtiger ist als ein funktionalitätenüberladenes System.

    Wenn du so keine Lust hast, das Gerät mit Hilfe von Apps an DEINE Bedürfnisse anzupassen, dann ist ein Smartphone (egal welches OS) einfach nicht das richtige. Die eierlegende Wollmilchsau mit allen Funktionalitäten und keinen Mängeln die gibt es nicht und die wird es nie geben (alleine schon aus dem Grund, weil sonst keiner mehr etwas neues kaufen würde).

    Ist ja schön und gut, wenn man mal seine Meinung sagt - das hast du hiermit getan - aber wirklich etwas bringen wird das weder dir noch sonst jemandem etwas. Eventuell - nachdem du solche Kritik an Android hegst - solltest du dir einfach mal die vorhandenen Alternativen zu Gemüte führen und danach dann entscheiden, welches das richtige System für dich ist oder ob keines deinen Erwartungen gerecht wird

    Wer sich ein 500€-Gerät kauft, der wird auch noch ein paar Euro für Software ausgeben können oder denkt man schlicht und einfach nicht daran, dass ein Gerät Folgekosten haben könnte?

  6. Die folgenden Benutzer danken M@tze für diesen wertvollen Beitrag:

    Dr.Franz (17.09.2011)

  7. #6

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Was mich besonders stört, wo viele auch sagen würden ach das ist nicht der Rede wert, ist die Spielequalität von Android an sich. Zwar versucht man parallel zu Nvidias Tegraprozessoren, qualtitativ hochwertige Spiele rauszubringen, aber diese dann wirklich nur auf die Tegra-Phones zu beschränken..... teilt die Androidgemeinschaft ja wieder in 2 lager. Wenn ich mir da manch ein Game auf dem von mir so gehassten EiPhone anschaue... dann frage ich mich echt... warum soll diese qualitität denn auch nicht beim android-phones erreichbar sein.

  8. #7

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Moin...

    eigentlich ist es doch so das wir alle Recht haben...
    der eine so, der andere so.. jeder halt auf seine Weise

    Auf der einen Seite würde es sicherlich niemanden stören wenn
    Geb.-Tage incl. Alter angezeigt werden würden und sonstige "Dinge" damit von Haus aus verknüpft werden könnten... etc. etc....
    Andererseits weiß der "Hersteller" nunmal nicht was "die Masse" wünscht
    und muss selber daraus lernen.
    Es werden ja auch keine Mercedes'e werksseitig in Pink ausgeliefert
    Wäre die Nachfrage dementsprechend hoch würden sie es sich aber überlegen.

    Damit sind wir schon beim anderen Punkt.
    Würde niemand "meckern" würde es auch keinen Fortschritt geben weil ja alle zufrieden wären.
    Zumindest wäre der Fortschritt geringer weil es keinen Bedarf gäbe.
    Ist eben auch in allen Bereichen so !

    Deshalb auch jene User die den Spruch "Meckern auf hohen Niveau" nicht mehr hören/lesen können
    Dieser ist:
    a) sehr ausgelutscht ... und
    b) hört er sich an wie "Wird gegessen was auf den Tisch kommt"


    Fehler mitteilen und Wünsche äußern gehört zum Fortschritt ...
    Fortschritt ist Zukunft.

    Wer mit einem Gerät extrem unzufrieden ist hat sich schlicht und ergreifend "verkauft"...
    Egal ob es ein Smartphone oder ein TV ist womit er/sie nicht zurecht kommt.
    Entweder lernen damit umzugehen oder tauschen.


    Gruss
    bananaboy

  9. #8

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Wie schon gesagt wurde speichert das Google Konto alles Google relevante. Würde Sms/MMS, Emails, etc auch noch gespeichert werden würde das erstens nicht nur sehr viel Speicherplatz brauchen (auf die Masse an Android Usern hin gesehen) zweitens würden sich nicht nur die Handyhersteller (Samsung, HTC, etc) sondern auch diverse App Programierer beschweren, dass Google sich zuviel einmischt. Mal ganz abgesehen von dem massiven Aufschrei diverser Datenschützer ob der bösen Datenkrake Google. Des einen Freud, des anderen Leid.
    Android im Speziellen und die Smartphones im Allgemeinen sind noch relativ jung, die Entwicklung ist innerhalb sehr kurzer Zeit regelrecht explodiert, da ist so manches auf der Strecke geblieben, Entwicklungen brauchen eben ihre Zeit. Außerdem sind glaub ich auch die Mobilnetz Provider nicht sonderlich begeistert davon, wenn ihre Datenleitungen (die sie immer schneller ausbauen müssen) mit dauernden Backup- und Restorevorgängen zugemüllt werden.
    Jede App kann einen schlechten Akkuverbrauch haben, egal ob sie jetzt von Android selber kommt, vom Handyhersteller geliefert wird oder von irgendeinem Programmierer stammt. Womit wir auch wieder bei dem Punkt wären, dass man es nicht allen recht haben kann. Die einen wollen alles aus einer Hand, ohne sie groß Gedanken machen zu müssen, wieder andere wollen ein leichtes System, das sie nur mit dem notwendigsten ausstatten und wieder andere wollen die Freiheit haben, alles nach ihren Bedürfnissen anzupassen und möglichst viel integrieren.
    Willkommen in der Welt der Technik

  10. #9

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Es geht mir ja nicht um die Apps und auch nicht darum ob das SGS2 zu viele oder zu wenig Funktionen hat.

    Um die vielen "BUGS" geht es mir, die anscheinend keinen stören und die auch nicht behoben werden. (Es warten anscheinend schon mehrere auf neue FW...vielleicht auch nur wegen der "Flash-Root-Sucht"

    (Alle leaked FW haben die Bugs auf jeden Fall nicht behoben) und so bleibt uns SGS2 Nutzern nur eins: schön brav auf neue FW's warten und die Bugs ignorieren.

    Es handelt sich doch um zT gravierende Bugs, oder eben nicht gravierende:
    das ist Ansichtssache.

    Hier eine kleine Liste von Bugs:

    Sicherung und Wiederherstellung: Originaltext bei der Anmeldung am Google-Konto:
    "Sie können Ihr Google-Konto zum Sichern Ihrer Apps, Ihrer Einstellungen, wie zum Beispiel Lesezeichen und WLAN-Passwörter, und Ihrer anderen Daten verwenden...
    Sie können Ihre Sicherungseinstellungen jederzeit in denAnwendungseinstellungen under "Datenschutz" ändern"
    Man kann die Sicherungfunktion aber lediglich ein und ausschalten. Was meint Google mit "Ihre Einstellungen"; WLAN-Passwörter werden jedenfalls nicht gesichert. Auch die eingestellten Klingeltöne werden nicht gespeichert, genauso nicht die Schriftgröße der SMS und EMails. Was nun gesichert wird steht im Detail nirgends, oder es stimmt nicht wie es steht. Wir dürfen das durch herumprobieren selbst herausfinden.
    "zum sichern...Ihrer anderen Daten"= welche Daten?
    Daß einige die Sicherung von persönlichen Daten stört, kann ich verstehen; stört mich auch nicht zu wissen welche Daten denn da gesichert werden.
    "Sie können Ihre Sicherungseinstellungen jederzeit in den Anwenungseinstellungen ändern": das wäre schön, man kann dort aber lediglich ein und ausschalten und nicht definieren, was denn nun gesichert werden soll und was nicht.
    Diese Funktion ist so nicht viel Wert. Samsung hätte darauf auch verzichten können und der Kunde kann es selbst mit Apps lösen...

    Energiesparmodus:
    Energiesparen sollte am Smartphone doch eigentlich nicht erst eingeschaltet werden müssen?, ganz nebenbei.
    Was ich so gehört habe verwendet diese Funktion eh fast niemand. Der Bug hat auch mich bewogen diese Funktion nicht mehr zu verwenden.
    Samsung hätte darauf auch verzichten könne und der Kunde kann es selbst mit Apps lösen...

    SWYPE:
    Tolle Idee. Leider gibt es dort den Groß-Kleinschreib-Bug.
    XT9 hatte es doch auch "drauf" Hauptwörter und Namen automatisch großzuschreiben
    SWYPE schreibt alles außer Satzanfang klein...ich weiß, das ist nörgeln auf h N. Aber wenn es keine Bedeutung hat frage ich mich warum es die Programmierer bei XT9 dann implementiert haben.

    Touch-Wiz:
    Hier gibt es den: "Dreh dich nicht mit-Bug"
    Wieder ist man besser bedient wenn man auf eine App zurückzugreift...

    Telefonempfang und Qualität
    Mein altes Nokia 6120 hat einen wesentlich besseren Empfang bei gleichen Signalverhältnissen. Telefonempfang und Qualität hat sich durch FW-Updates nicht oder nur unwesentlich geändert/verbessert. Der Teilnehmer auf der anderen Seite hört mich etwas "dumpf", wobei ich den anderen gut höre, so wie es auch andere SGS2 User schildern. Sämtliche Bewertungsportale bescheinigen dem SGS2 aber einen guten Empfang. - Da stimmt doch was nicht.

    Task-Manager
    Warum gibt es eigentlich Apps die Anwendungen automatisch schließen, wenn es laut
    "DaiSiFu" bei Androide gar keine Bedeutung hat?

    Ich glaube das SGS2 ist eher ein Spielzeug für Freaks als ein verlässliches Smartphone.
    (Da die Alarmzeiten auch nicht gespeichert werden habe ich schon mal ganz schön verschlafen...)(Auf Wecker-Apps zurückgreifen!)
    Es ist super zum Herumprobieren geeignet. Ich bin da - zugegebenermassen - keine Ausnahme. Wenn ich vergleiche wie viel Zeit ich in dieses Teil investiere und wie wenig das vorher war...aber zum Schluss kommt das selbe heraus

  11. #10

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Ad "Versuchskaninchen": Ja, das sind gewissermassen alle Android Nutzer, da es sich um ein "offenes" System handelt, das geradezu nach Benutzerinput "schreit". Anders als WP7 oder iOS wird das System laufend verändert und auch Benutzerwünschen angepasst. Persönlich finde ich das sehr gut, die "starren" Lösungen von MS und Apple sind wohl für User wie den Threaderöffner besser "geeignet": Take it or leave it, Änderungen muss man bei diesen Systemen hacken.

    Ad "Swype": Vielleicht nimmt man sich einfach mal die Zeit, das Tutorial anzuschauen. Swype ist übrigens keine Samsung Lösung, sondern von den gleichen Leuten, die XT9 entwickelt hatten. Ich nutze Swype seit längerer Zeit und würde es nicht mehr missen wollen.

    Viele der genannten "Bugs" sind oft einfach nur "Features", die vorhanden sind oder nicht. Ein "echter Bug" bringt mMn das System zum Absturz resp. macht das Gerät so unbenutzbar, dass man es neu starten oder gar neu aufsetzen muss; ein "kleiner echter Bug" produziert lediglich eine Fehlfunktion (zB eben Energiesparfunktion, die keine Energie spart).

    Ein Smartphone in der Leistungsklasse des SGS2 ist in seinem Auslieferungszustand sehr wohl eine Hochleistungsmaschine, die zahlreichen Menschen genau das bietet, was sie wollen - wäre dem nicht so, wäre das Gerät nicht einmal im Ansatz dermassen erfolgreich. So einfach ist das. Wer damit unzufrieden ist, sollte sich mMn überlegen, wie es zum Fehlkauf gekommen ist. Vielleicht beim nächsten Mal nicht auf Testberichte (die oft nur "gesponsert" sind, oder schlicht und ergreifend nicht "praxisgerecht" ausgeführt wurden) verlassen, sondern auf eigenes Austesten und Erfühlen beim Händler des Vertrauens.

  12. #11

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Android unterscheidet sich von z.B. IOS unter anderem dadurch, dass es mitdenkende Nutzer brauch.
    Will man sich alles vordiktieren, bzw. sich fast Bevormunden lassen. Greift man lieber zu Apple oder auch Microsoft.
    Das besonders gute an Android, was gleichzeitig aber die meisten Probleme bringt, ist die offenheit des Systems.
    Dessen muss man sich beim Kauf bewusst sein.
    Ansonsten gehört man zu den Verbrauchern, deren Auto in Flüssen landet, weil dessen Navigationssystem sagte "jetzt links abbiegen".

    Leider aber, gibt es tatsächlich zahlreiche solcher User und da sehe ich das grösste Manko bei Android.
    Wenn ich als Beispiel meine "blonde" Nachbarin nehme, die im Android Market auf alles klickt, was bunt ist und sich bei mir über das "doofe" Handy beschwert, dessen Akku nur 8h durchhält.
    Man kann sich also ein Android Smartphone genauso zumüllen wie einen Windows PC, nur dass beim Smartphone zusätzlich die komponente Akku eine Rolle spielt und durch den einfachen Market die Verfügbarkeit von jeder Menge Schrottzeugs um ein vielfaches höher ist als am heimischen PC.

    Also der Energiesparmodus ist ein netter Versuch von Samsung.
    Er bietet neben dem vorhandenen Energiesparmodus (Deepsleep, Fast Dormancy etc.) noch weitere Optionen, die man dazuschalten kann wenn man will.
    Für erfahrene Nutzer ist es jedoch nutzloser Kram.

    Swype, ... dazu kann ich nichts sagen, da ich, der Freiheit sei dank, eine andere "bessere" Tastatur nutze.

    Das sich Touchwiz nicht dreht, muss ja kein Bug sein. Diese Funktion ist einfach nicht vorhanden.

    Taskmanager die Apps automatisch schliessen, gibt es natürlich zahlreiche im Market. Genauso, wie es sicherlich 10.000 andere nutzlose Apps im Market gibt.
    Nur weil sie im Market sind, heisst es ja nicht, dass Google den Einsatz derer empfiehlt.


    Übrigens, hier mal 7 grobe "Bugs" vom Softwareriesen Microsoft und dessen Windows Mobile:
    (die erst nach und nach beseitigt werden konnten oder werden)

    1. Kein „copy & paste“
    2. Keine Videotelefonie
    3. Kein Multitasking
    4. Keine Modemfunktionalität
    5. Keine Speichererweiterung
    6. Kein Festplattenmodus (USB Mass Storage)
    7. Keine Outlook-Synchronisation via USB




    Dazu mal eine kleine Übersicht von Iphone 4 Bugs

    1. iPhoto Bildübertragung (Fotos sind nach den ersten Übertragen verschwommen)
    2. Verschwommene Bilder mit Blitz
    3. Keine Aufgaben/Notizen-Sync
    4. geringer Lautstärke und schepperndem Klang beim Freisprechen
    5. Empfangsprobleme (Antennengate)
    6. Eingeschränktes Multitasking und dazu sehr umständlich
    7. leicht zerbrechlich
    8. weitere Fehler:
      http://www.iphone-ticker.de/nach-dem...s-4-2-1-15817/


    Alle sind nur Versuchskanninchen.

    Like uns auf Facebook | Folge uns auf Twitter | Abonniere uns auf YouTube | Folge uns bei Google+ | Folge uns bei Instagram

  13. Die folgenden Benutzer danken spline für diesen wertvollen Beitrag:

    M@tze (18.09.2011)

  14. #12

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Zur Spielequalität brauch man nur kurz mal darüber nachzudenken. Es gibt einfach extrem viele Android Geräte am Markt, bei dem nach Möglichkeit bei jeder Hardware-Kombination das Spiel laufen sollte/muss. Beim Eiföhn gibts ganze 3 Hardware-Settings momentan, an die mans sehr leicht anpassen kann. Trotzdem gehört Android die Zukunft wegen seiner Offenheit und den Möglichkeiten. Zudem gibt es einfach auch für Android klasse Games im Markt.

  15. #13

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Ich habe zwar nicht den ganzen Beitrag aufmerksam genug gelesen, aber z.B. Folgendes stimmt gar nicht:

    In der Bedienungsanleitung steht, daß Apps mit der Zurück-Touch-Taste (Rechts unten) geschlossen werden. Auch hier wieder ein "Bug". Das stimmt nämlich nur teilweise. Programme wie "Nachrichten" (SMS, MMS...) oder Internet und noch anderere werden dadurch nicht geschlossen. Wieder muss ein "App" her, wieder suchen, wieder probieren, wieder mehr Akkuverbrauch, wieder, wieder...
    Weder braucht man solche "laufenden" (eigentlich nur im Speicher passiv bleibenden) Programme aus dem Speicher entfernen noch verursachen sie einen erhöhten Akku-Verbrauch! Und schon gar nicht ist es ein "Problem eines (noch) unausgereiften Betriebsystems"!

    Siehe hierfür z.B.: http://ww.pocketpc.ch/android-allgemein/ FAQ: (fast) Alles über Android & Häufige Allgemeine Android Fragen . Taskverwaltung, Taskkiller.

    Bitte sich zuerst zumindest minimal informieren,- dann gibt es deutlich weniger Gründe zum Meckern!

  16. Die folgenden Benutzer danken vygi für diesen wertvollen Beitrag:

    M@tze (18.09.2011)

  17. #14

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Naja, Android ist bei weiten wirklich nicht das Allheilmittel und für mich das am meisten fragmentierte, und dadurch auch das am meisten verbuggte System.

    Ich kann nicht glauben, dass ich zB MIUI oder CM7 brauche, um meine Akkulaufzeit von knapp 26 Stunden auf über 50 Stunden zu verdoppeln. Bei GLEICHER NUTZUNG ohne irgendwelche Konfiguration. Mein iP4 konnte dank Jailbreak (also dank rooten) auch alles das, was mein gerootestes Android kann, nur mit dem Unterschied das das Grundgerüst (iOS) bei weitem weniger verbuggt war (keine Fragmentierung halt, man merkt es)

    Es gibt vieles was beim Androiden nervt, wie zB die völlig vermurkste Google Sicherung, kann man sich auch einfach sparen. (Toll, es wird ne Liste mit meinen Apps gespeichert, DAS WARS!)

    Android is sicher kein schlechtes System, aber das mit abstand am schlimmste verbuggte. (Schließlich war Android das erste mal mit Froyo wirklich brauchbar und mit Ginger dann auch tatsächlich auf dem richtigen Weg)

  18. #15
    Die Diskussion hier ist einfach nur albern und undifferenziert!
    Daher von meiner Seite der Hinweis: OS != Apps.
    Ms hat Klagen gehabt, weil sie einen Browser integriert haben.
    Google hat erste Rom Köche abgemahnt, weil sie Mail und andere Google Apps integriert hatten. Was anbei der Grund ist, wieso es das Vanilla Android von den CM Jungs nur ohne diese Tools gibt.

    Und jeder der das nicht kapiert... Einfach mal die... halten und in den Äpfel beißen.


    Sent from mobile.

  19. #16
    Auf jeden Fall ist Android noch lange nicht so ausgereift wie iOS und WP7 (Mango ) ... Was ich am schlimmsten finde... ich habe es bei einem Kumpel auf dem Sensation gesehen. Es läuft total ruckelig! Das nervt total.
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem 7 Pro T7576 aus geschrieben.

  20. #17

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Ich habe so das Gefühl, dass das hier zu einem "meins ist besser"-Thread mutiert. Bitte bleibt sachlich und beim Thema.

  21. #18

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Zitat Zitat von MehlbauM Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall ist Android noch lange nicht so ausgereift wie iOS und WP7 (Mango ) ... Was ich am schlimmsten finde... ich habe es bei einem Kumpel auf dem Sensation gesehen. Es läuft total ruckelig! Das nervt total.
    Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem 7 Pro T7576 aus geschrieben.


    Wie kommst du denn zu der Aussage Android sei weniger ausgereift wie die anderen mobile OS? Argumente? Dass das Sensation ruckelt hat sehr wenig mit Android zu tun, sondern damit, dass HTC seine Sense3 software genauso wenig getestet/perfektioniert hat wie Samsung die Touchwiz UI. Meiner Meinung sollten die Hersteller die Zeitspanne in der neue Geräte veröffentlicht werden verdoppelt werden und dafür mehr Zeit in Softwareperfektionierung investieren. Doch davon haben die Firmen nix. Was bringt mehr Kohle? halbjährlich neue Hardware mit schlechter software zu bringen oder jährlich Hardware mit guter Software? Solange die Leute kaufen (und das tun sie) reicht es die Softwareentwicklung minimalistisch zu halten.

    Der Vorteil an Android ist, je nach Gerät, dass die Community die Softwareperfektionierung übernimmt. Z.b. beim SGS1 oder dem DesireHD gibts extrem viele Custom roms die oft viel besser laufen und mehr Features bieten als die Stock firmware. Kauft man sich ein android gerät kann/sollte man diesen Fakt auch in die Kaufentscheidung mit einfliessen lassen.

    Man muss sich beim Kauf einfach immer bewusst sein: Das einzige was die Handyhersteller von uns wollen, ist dass wir ihre Geräte kaufen. Danach sind wir ihnen mehr oder weniger egal. Ja das sind harte Aussagen und vielleicht übertreibe ich auch ein wenig Aber eins muss man Apple lassen, ihre Software funktioniert (auch wenn sie sehr eingeschränkt ist). Android funktioniert mindestens gleich gut, aber in fast allen Fällen muss der User selbst etwas dafür tun (anderer Launcher, rooten, custom rom flashen etc - gibt x möglichkeiten).

    Mit WP7 kenn ich mich zu wenig aus, aber für mich sah es bisher so aus als ob sie erstmal aufholen müssen was Features anbelangt. Für mich gibts bisher keinen _objektiven_ Grund ein WP7 handy zu kaufen.

  22. #19

    AW: Sind wir Versuchskaninchen?

    Bin auch ein Android Nutzer seit 3 Monaten, und ich kann keinen deiner Kritikpunkten zustimmen, teils weil ich diese Features nicht nutze (Sprichwort: Bedürfnisse) teils weil ich nicht zu faul bin im Market zu stöbern...

    Wer möchte den seine Alarmzeiten syncen? Hast du echt so viele?
    Wer überlässt sein WLAN PW Google? Hallo?

    Ich bin mit dem Androiden sehr zufrieden, okay es gab hier und da mal einen Absturz, aber ich kann damit leben.
    Ich fand das "Samsung Android" ganz schön überladen, habe nach dem rooten (Sprichwort: Bedürfnisse) erstmal den ganzen Mist gelöscht. Jetzt nach 3 Monaten habe ich ca. 35 Apps drauf, von Games bis Widgets über richtige Programmapps bis hin Live Wallpapers.

    Alles in einem ist Andrord was für Individualisten, für Leute die mehr möchten als nur Apps In. -und wieder Deinstallieren.
    Jeder der sein Phone mehr gestallten möchte, der muss zwangsläufig sich in die Thematik einarbeiten, im Market suchen und viele Apps ausprobieren bis das richtige gefunden ist, aber genau das macht einem (MIR) so viel Spaß finde ich.

    Der Weg ist das Ziel^^

Du betrachtest Sind wir Versuchskaninchen? im Forum Samsung Galaxy S2 im Bereich Samsung Android Smartphones von PocketPC.ch.


Besucher haben diese Seite mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

mobilnetz nicht verfügbar

mobilnetz nicht verfügbar galaxy ace

samsung galaxy ace mobilnetz nicht verfügbar

galaxy s2 multitasking

samsung galaxy s2 mobilnetz nicht verfügbar

Samsung s2 Multitasking

samsung galaxy s2

galaxy s2 mobilnetz nicht verfügbar

samsung mobilnetz nicht verfügbar

galaxy note mobilnetz nich verfügbar galaxy s2 überladenmobilnetz nicht verfügbar galaxy s2mobilnetz nicht verfügbar samsung galaxysamsung s2 mobilnetz nicht verfügbarsie können ihr google-konto zum sichern ihrer appssamsung konto daten auf galaxy s2 ändernsamsung s2 mms einstellungen m budgetsamsung galaxy s2 ton einstellungen werden nicht gespeichertmobilnetz nicht verfügbar samsung galaxy acegalaxy ace mobilnetz nicht verfügbarsamsung galaxy mobilnetz nicht verfügbarmobilnetz nicht verfügbar samsung galaxy s2pocket blonde Samsung s2 kein Tongalaxy s2 teilnehmer nicht erreichbarsamsung galaxy s2 300 mb sperre umgehen