Sa. 14. Mai 2016 um 11:46

Review: Callstel 4in1 Ladeständer im Test

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Heute testen wir für euch den Callstel 4in1 Ladeständer des bekannten Versandhändlers PEARL. Die Ladestation besteht aus einer 331 x 66 x 157 mm grossen Station mit gummierter Oberfläche und drei Schlitzen, die jeweils 205 mm breit und 18 mm dick sind. Die Gummierung ist hellgrau, während das Gehäuse des Ladeständers aus weissem Kunststoff besteht. Neben den Schlitzen ist noch eine angewinkelte Ablagefläche mit 78 mm Breite zu finden, die unten eine Öffnung für das passende Ladekabel birgt. Auf der Unterseite sind Gummifüsse für sicheren Halt angebracht. Im Inneren der 765 g leichten Ladestation ist neben Kabelführungen dezidiert Platz für das mitgeliefert 5-Port-USB-Netzteil. Dieses liefert bis zu 40 Watt Leistung und kann an jedem der fünf Ports bis zu 2400 mA ausgeben, bis zu 8000 mA insgesamt. Damit lassen sich somit auch stromhungrige Tablets wie das Apple iPad Pro laden. Das Netzteil ist bei PEARL übrigens auch separat erhältlich.

Verarbeitet sind sowohl der Callstel Ladeständer als auch das USB-Netzteil einwandfrei. Keine scharfen Kanten, keine Spaltmasse, kein Knarzen. Alles passt genau ineinander und wackelt nicht. Das Netzteil hält, was es mit fünf mal 2400 mA auf 5V verspricht – maximal bietet es 8000 mA an. Es fügt sich passgenau ein und hat genug Raum, um eventuelle Abwärme loszuwerden, wobei sich im Test auch unter Vollast über mehrere Stunden keine ungewöhnliche Wärmeentwicklung beobachten lies. Der gummierte Deckel der USB-Stromtankstelle geht nicht zu leicht ab, kann jedoch dennoch problemlos durch einen beherzten Griff in die Ladeschächte angehoben werden, um die USB-Kabel zu verlegen.

Der Aufbau ist relativ einfach: Das Ladegerät wird eingelegt und mit dem nach hinten geführten mitgelieferten 1.4 m langen Kabel verbunden, welches in die Steckdose gesteckt wird. Die bis zu fünf USB-Kabel, egal ob mit microUSB-, Lightning-, oder anderen Steckern, werden sodann eingesteckt und durch die Kabelführungen geschlauft. Diese Kabel sind nicht im Lieferumfang enthalten, sind sie doch meistens schon bei den entsprechenden Smartphones und Tablets dabei. Am Ende ragen sie aus den drei Schlitzen beziehungsweise aus der Ablagefläche etwas heraus, so dass sie bequem zu erreichen sind. Fertig! Nun können bis zu fünf Geräte eingesteckt, komfortabel und sicher aufgeladen und auch benutzt werden. Der Schreibtisch ist aufgeräumt, die Kabel verknoten sich nicht und es wird nur eine Steckdose für gleich fünf Geräte belegt.

Die Ladeschlitze sind breit genug für handelsübliche Tablets und die kleineren können auch problemlos und sicher im Querformat aufgeladen werden.

Preis

Der Callstel 4in1 Ladeständer kostet bei PEARL 39,90 Euro bzw. 49.95 SFr. Das 5-Port-USB-Netzteil gibt es wie gesagt auch separat, wobei es 19,90 Euro bzw. 29.95 SFr. kostet. Der Preis könnte etwas günstiger sein, doch gilt es hier zu bedenken, dass allein das Netzteil die Hälfte ausmacht. Verglichen mit Mitbewerbsprodukten stellt sich damit das PEARL-Produkt deutlich günstiger dar.

Fazit

Die 4in1-Ladestation aus dem Hause PEARL ist ein schicker Hingucker auf dem Schreibtisch und räumt den Kabelsalat sauber auf, den unsere lieben Geräte schnell mal verursachen. Sie lässt sich leicht einrichten und benutzen, das mitgelieferte Netzteil funktioniert einwandfrei und erlaubt es, bis zu fünf Geräte gleichzeitig zu laden. Für den Preis eine elegante und kluge Lösung, Smartphones und Tablets aufgeräumt und platzsparend auf dem Tisch zu laden.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen