Review: ZTE Blade S6 Plus im Test - PocketPC.ch
Sa. 02. Mai 2015 um 14:00

Review: ZTE Blade S6 Plus im Test

von Michael-Petteri Müller0 Kommentare
ZTE Blade S6 Plus

Inhaltsverzeichnis:

  1. Lieferung und Lieferumfang
  2. Technische Details
  3. Der erste Eindruck
  4. Design und Haptik
  5. Performance
  6. Die Kameras
  7. Das Display
  8. Die Sprachqualität
  9. Software und Special Features
  10. Fazit

Lieferung und Lieferumfang

Erreicht hat uns das Handy per DPD, nach etwa drei Tagen hatten wir das Paket in den Händen. Verpackt war es sehr gut, die weisse Smartphone-Box kam völlig unbeschädigt bei uns an.

 

Im Inneren des Pakets befand sich das ZTE Blade S6 Plus, ein USB-Kabel (für’s Aufladen und PC-Connect) sowie der USB Lade-Adapter, beides in weiss, wie auch das Smartphone selbst. Kopfhörer oder anderes Zubehör ist nicht im Lieferumfang enthalten, nur eine Bedienungsanleitung. Warum keine Kopfhörer? Dies scheint sich langsam zum Normalfall zu entwickeln, da die meisten Smartphone-Nutzerinnen und Nutzer sowieso ihre eigenen, separat gekauften und daher meist auch besseren Headphones benutzen.

Technische Details

BetriebssystemAndroid 5.0.2 (Lollipop)

CPU

Snapdragon 615, MSM8939 (64 Bit)
CoresOctacore, 1.5 GHz
RAM2 GB
ROM16 GB

Display

5.5 Zoll bei 1280 x 720 Pixel
Frontkamera5 Megapixel
Hauptkamera12.8 Megapixel
SIM-Karten2x MicroSIM (nur Slot 1 mit LTE)
Akku
3’000 mAh (fest verbaut)

 

Der erste Eindruck

Das Smartphone selbst macht auf den ersten Blick einen sehr hochwertigen Eindruck und erinnert ein bisschen an das iPhone 6, was augenscheinlich an dem ZTE-Body liegt, der ähnlich abgerundet ist. Das Backcover besteht aus Kunststoff, sitzt aber sehr fest. Da knarzt nichts!

Gäbe es Schnulnoten, würde die gesamte Verarbeitung des Smartphones wohl ungefähr eine 5.5 bekommen (in Deutschland und Österreich: 2+). Die Hardware-Buttons sind im Edelstahl-Look gehalten und sitzen allesamt rechts (Lautstärke-Wippe und Power-Button).

 

Der erste Start dauert wie üblich ein Weilchen, die Einrichtungsroutine erfolgt dann wie gewohnt über den Google Account. Eingerichtet macht das Smartphone einen super Eindruck, der Bildschirm ist klasse und vor allem auch gross! Etwas ungewohnt ist der Mi-Launcher, der etwas verspielt wirkt und nicht viele Einstellungsmöglichkeiten zulässt, weswegen direkt der Nova Launcher als Alternative installiert wurde. Auch andere Apps starten schnell, flüssiges Scrollen ist so ziemlich überall gewährleistet.

 

LTE funktioniert, läuft aber nur auf SIM 1. Doch grundsätzlich funktionierten beide eingelegte Karten einwandfrei. Des Weiteren gibt es noch GPS, Bluetooth und WLAN nach Standard 802.11 b, g und n. Als Betriebssystem kommt Android in Version 5.0.2 zum Einsatz.

Design und Haptik

Ausgepackt halten wir, wie bereits erwähnt, ein wunderschönes Smartphone in Händen. Die abgerundeten Kanten erinnern leicht an das iPhone 6, aber insgesamt unterscheidet sich das Handy dann doch in fast allen Punkten: Es gibt keinen physischen Home-Button, sondern nur Softbuttons am unteren Bereich. Das Besondere ist der Home-Softbutton, der über eine LED meldet, ob Nachrichten oder Ereignisse ankommen oder ob etwa der Akku schwindet. Dies funktioniert also ganz ähnlich wie bei der bekannten LED-Leuchte, die sich ansonsten meist im oberen Teil des Handys befindet und hier ebenfalls vorhanden ist.

 

Das Gewicht erstaunt, es ist gar nicht so schwer wie gedacht oder wie es auf den ersten Blick erscheint. Klar, das Backcover ist aus Kunststoff und deshalb nicht mit einem Aluminium-Gehäuse vergleichbar. Nachgemessen kommen wir hier inkl. dem fest eingebauten Akku auf 143.58 Gramm.  Auch die Masse des ZTE Blade S6 Plus liegen mit 78.78 mm x 157.91 mm x 8.56 mm absolut im grünen Bereich, insbesondere die Dicke hält sich sehr in Grenzen.

Wer kleine Hände hat, sollte dieses Smartphone vor dem Kauf auf jeden Fall einmal antesten, da es wirklich richtig gross ist!

Performance

Der Snapdragon 615 (MSM8939) zusammen mit der Adreno 405 rennt gut und hat einen relativ niedrigen Akkuverbrauch. Bei meinen Tests kam man bei viel Betrieb auf 18 Stunden Laufzeit, bei mässigem Betrieb auf gute 56 Stunden bei einer OnScreenTime von ca. fünf Stunden. Bei einem fest verbautem Akku mit 3’000 mAh Dual-SIM kann das Ergebnis als gut gewertet werden.

 

In den Benchmarks kommt die letzte Antutu-Version auf 31’970 Punkte. Dem Prozessor entsprechend reiht sich das Blade S6 Plus im Mittelfeld ein. Spiele laufen dennoch absolut flüssig, gestestet wurden sowohl Sniper 3D als auch GTA.

Die Kameras

Die 12.8-Megapixel-Kamera des ZTE Blade S6 Plus mit der f/2.0 Blende macht insgesamt ordentliche Bilder. Die Farbwiedergabe ist gut und natürlich. Bei guten Lichtverhältnissen lassen sich schöne Bilder schiessen.

Überrascht sind wir vom sehr schnellen Autofokus der Kamera, da kommt selbst ein Samsung Galaxy Note Edge nicht mit!

 

Auch die Selfie-Kamera macht sehr gute Bilder. Damit kann man absolut leben, insbesondere die Weitwinkel-Funktion ist hier ein Highlight.

Das Display

Dieses hat bei einer Grösse von 5.5 Zoll eine HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixel und somit eine Pixeldichte von 267 ppi, weist in jedem Fall eine sehr hohe Qualität auf und ist auch absolut hell genug. Die Schwarzwerte sind eher mässiger Natur. Der Screen ist aus allen Lagen gut einsehbar und reagiert hervorragend auf jede Berührung. Natürlich wäre FullHD noch ein bisschen besser, das ist aber auch schon der einzige Kritikpunkt. Videos in HD laufen flüssig und sind absolut gestochen scharf anzusehen! Auch diejenigen der eigenen Kamera.

Die Sprachqualität

Diese unterscheidet sich nicht von anderen Modellen in dieser oder in höheren Klassen. Wir konnten weder ein Rauschen feststellen, noch war mein Gegenüber zu leise zu verstehen. Der Empfang ist richtig gut.

Software und Special Features

ZTE hat dem Blade S6 Plus einige Zusatzfunktionen verschafft, die wir hier etwas näher erläutern:

  • Family Mode: Rufe deine Familie an oder sende Nachrichten, dies alles in einem besonderen und simpel gehaltenen Modus, der auch Anrufe und Nachrichten in Notfällen auf einfache Art ermöglicht.
  • Infrarot Remote: Das ZTE Blade S6 Plus hat einen eingebauten Infrarot-Sender, der es spielend erlaubt, verschiedene Geräte wie beispielsweise Fernseher, Musik- oder Klimaanlagen anzusteuern.
  • ZTE AliveShare sendet Daten von einem ZTE-Smartphone zum anderen – und dies vierzig Mal schneller als per Bluetooth. Daneben können so auch Games gegeneinander gespielt werden.

Fazit

Das ZTE Blade S6 Plus mach Spass, hat eine gute Grösse, ein tolles Display, einen satten Sound und kann mit zwei SIM-Karten gleichzeitig umgehen, wobei eine Karte mit LTE Cat. 4 funktioniert.

Das Preis-/Leistungsverhältnis passt, wer sich für das S6 Plus entscheidet, wird nicht enttäuscht werden.

 

Das ZTE Blade S6 Plus kostet bei GearBest im Normalfall 299.99 Euro. Mit dem exklusiven Gutscheincode ZTES6PLUS kann das Gerät für nur 254.07 Euro inklusive Versand bestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen