Do. 29. Oktober 2015 um 17:53

Review: Twelve South Forté for Apple Watch im Test

von Jörg Renken0 Kommentare

Die Forté for Apple Watch (wir berichteten) ist nach dem HiRise for Apple Watch (wir testeten) die zweite Dockingstation aus dem Hause Twelve South für die Smartwatch aus dem Hause Apple. War die HiRise-Dockingstation noch an die HiRise-Reihe angepasst, so wurde mit dem Forté eine neue, sehr stylische, Dockingstation für die Apple Watch kreiert, die sich sehr gut auf jedem Schreibtisch macht.

Lieferumfang, Masse und Inbetriebnahme der Forté for Apple Watch

Die Forté for Apple Watch wird in einem gewohnt stylischem Kubus ausgeliefert. Dabei ist der Lieferumfang – wie bei den meisten Dockingstationen – eher minimalistisch gehalten. Er besteht aus:

  • dem Forté for Apple Watch und
  • einer bebilderten Bedienungsanleitung.

Die Masse sind dabei wie folgt:

  • Höhe: 85 Millimeter
  • Breite: 83 Millimeter
  • Tiefe: 96 Millimeter
  • Gewicht: 351 Gramm

Verarbeitung und Handhabung der Forté for Apple Watch

Was soll man noch über die Verarbeitung von Produkten von Twelve South sagen? Letztlich kann man sich nur wiederholen, denn alle Produkte, die wir von Twelve South zum Testen bekommen, waren exzellent verarbeitet. Weder gab es Probleme mit Spaltmassen, schiefen Nähten oder aber Graten, noch sonstigen Fehlern. Es war immer alles einwandfrei verarbeitet. So auch wieder bei der Forté for Apple Watch. Sie macht einen exzellenten Eindruck, was die Verarbeitung angeht, denn sowohl das verchromte Metall als auch das Leder wirken/sind hochwertig. Auch der „verchromte“ Plastikring, der die Scheibe des Induktionsladegeräts abdeckt steht dem in nichts nach. Twelve South gibt dabei an, dass sie sich bewusst an dieser Stelle für einen Plastikring entschieden haben, damit die Unterseite der Apple Watch nicht zerkratzt wird, was durchaus Sinn ergibt.

 

Die Handhabung ist simpel: Um die Forté vorzubereiten, nimmt man den Plastikring ab und platziert das „Lade-Ufo“ der Apple Watch in die Aussparung. Anschliessend verlegt man das Kabel in der dafür vorgesehenen Aussparung (siehe Bild). Zu letzt setzt man den Plastikring wieder auf. Jetzt ist die Forté-Dockingstation bereit für den Einsatz.

Rückseite des Forté for Apple Watch mit Ladekabel
Rückseite der Forté for Apple Watch mit eingelegtem Ladekabel

Dadurch, dass das Ladekabel vollständig in der Aussparung verschwindet, bleibt der fertige und stylische Eindruck der Forté for Apple Watch erhalten. Durch den Einsatz von Leder auf der Standfläche ist dort sogar problemlos das Ablegen eines „nackten“ Smartphones möglich, welches dann durch die weiche Oberfläche nicht zerkratzt, praktisch! Auf der Unterseite der Standfläche des Forté for Apple Watch ist eine rutschfeste Gummischicht angebracht. Somit ist der Forté for Apple Watch auch gegen ungewolltes Rutschen gut geschützt.

 

Kommen wir nun zur praktischen Erfahrung: Wir haben unterschiedliche Bänder für die Apple Watch zum Testen. Manche sind geschlossen (z. B. das Leder Loop-Band), andere sind, wie klassische Armbänder, zweiteilig. Beide Sorten kann man mit dem Forté nutzen, denn durch die eingebaute Kurve (obiges Bild) in der Halterung ist dies ohne jegliche Probleme gut möglich. Diese Möglichkeit bieten nicht alle Dockingstationen für eine Reihe von Smartwatches, aber Twelve South regelt es recht gut. 

Fazit zur Forté for Apple Watch-Dockingstation von Twelve South

Auch bei der Forté for Apple Watch hat Twelve South wieder alles richtig gemacht. Verarbeitung und Handhabung lassen keine Wünsche offen. Wer eine stylische Dockingstation für seine Apple-Uhr sucht sollte die Forté for Apple Watch von Twelve South in die engere Wahl ziehen.

 

Zu kaufen gibt es die Forté for Apple Watch direkt bei Twelve South für 59.99 USD. In Kürze soll die Dockingstation aber auch im Apple Store direkt erhältlich sein und ist damit wieder einmal ein von Apple zertifiziertes Produkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen