Sa. 17. Januar 2015 um 7:01

Review: THL T6 Pro im Test

von Michael-Petteri Müller4 Kommentare

Bei dem THL T6 Pro Dual SIM Smartphone handelt es sich um eine etwas aufgemotzte Variante des THL T6S mit besserer Hardware zum ähnlichen Preis von ca. 99 Euro bzw. ca. 100 SFr. Es stellt ein schönes Newbie Smartphone mit ansprechendem Design und Performance dar. Was es alles kann und wie es sich im Alltag schlägt, haben wir getestet. Zugleich stellen wir das Gerät seinem Kollegen THL T6 S gegenüber.


Technische Details

 

ModellTHL T6 Pro
BetriebssystemAndroid 4.4.2
Display5.0 Zoll IPS HD Display mit 1280 x 720 Auflösung
Akku1900 mAh
CPUMTK6592M Octa Core 1.4GHz
GPUOpenGL ES 2.0, Mali-450 MP4
Interner Speicher8 GB, erweiterbar per Micro-SD um bis zu 32 GB
Arbeitsspeicher1 GB
KameraFrontkamera 2 Megapixel, Hauptkamera 8 Megapixel
SIM-KartenDUAL-SIM, 1x Micro SIM, 1x Mini SIM
Masse143.9 x 71.6 x 8.2 mm
Gewicht150 Gramm

 

THL T6 Pro                                      THL T6S

 

Android 4.4.2                                    Android 4.4.2
MTK6592M Octa Core 1.4GHz        MTK6582 Quad Core 1.3GHz
Mali 450, OpenGL ES                      Mali 400
1GB RAM / 8GB ROM                     1GB RAM / 8GB ROM
5 Zoll, 1280 x 720 IPS HD Display   5 Zoll, 854 x 480 JDI

 

Beide Geräte sind DUAL-SIM Smartphones und bieten im Low Budget Bereich kein LTE und auch keine Extras wie z.B. NFC. Die Preise liegen bei der Pro Version um 99 Euro bzw. etwa 100 SFr., während die S Version bei ca. 89 Euro, bzw. rund 90 SFr. liegt. Erhältlich sind beide Geräte zum Beispiel bei Antelife im Shop. Optisch sind beide Geräte identisch.


Lieferumfang und Design

 

Im Lieferumfang befinden sich das Gerät selbst, das THL T6 Pro, eine Displayschutzfolie, ein Backcover, ein USB zu Mico-USB Kabel mit Netzteil, ein Paar InEar Kopfhörer und eine illustrierte englischsprachige Bedienungsanleitung. 

 

Somit kommen wir auch gleich zum Design. Das THL T6 Pro ist dünn, mit einem Gewicht von ca. 150 Gramm inkl. Akku leicht und mit den Massen 143.9 x 71.6 x 8.2 mm immer noch handlich.

An der Front oben befindet sich die 2MP Selfiekamera und unten die drei Android-typischen Softbuttons. An der Rückseite fällt die 8 MP Kamera ins Auge, ein LED Blitz sowie unten der Lautsprecherrasterausgang. Der Akkudeckel ist leicht geriffelt, was angenehm anzufassen ist.

Seitlich wurden verchromte Kunststoffleisten angebracht, Power Button (jetzt rechts) und Lautstärkewippe sind ebenfalls aus Kunststoff.

Nimmt man den Akkudeckel ab, kommen dahinter der 1900 mAh Akku sowie die Steckplätze für zwei SIM Karten und die Micro SD zum Vorschein. Eingesetzt werden können eine Mini-SIM Karte und eine Micro-SIM Karte sowie eine MicroSD bis 32 GB.

 

Software

 

Beim Starten des THL T6 Pro erscheint wie gewohnt als erstes die vorinstallierte Launcher 3 Oberfläche, satte Farben strahlen uns hier an und man merkt gleich den Unterschied zur S Version, das Display ist um einiges schärfer, im Vergleich genauso gut wie das des neuen iNew V3 Plus. Google Apps sind vorinstalliert und das Gerät ist nicht gerootet.
In der Performance punktet die Pro Version jetzt auch, alles läuft ruckelfrei, Menüs öffnen sich zügig. Antutu 5 gibt uns hier 26719 Punkte, Vellamo 1317 und 3D Mark sogar 6173 Punkte, was für ein Low Budget Smartphone eine grandiose Ausbeute ist. Wir liegen da ungefähr beim Xiaomi Redmi Note und besser als beim iNew V3 Plus, welches über eine ähnliche Hardware verfügt.

 

Android 4.4.2 läuft richtig gut, fast alle Sprachen sind in der Firmware dabei. ClearMotion zur Videoverbesserung ist an Bord und überhaupt überzeugt hier die Displayhelligkeit beim Abspielen von Videos, auch die Schwarzwerte sind im guten Bereich. Sogar eine Multi Window Funktion lässt sich nutzen, so kann man in einem kleinen Fenster Videos schauen und nebenbei noch andere Dinge erledigen.

Der Sound des THL T6 Pro ist in Ordnung, mit richtig guten Kopfhörern kann man hier einiges rausholen.

Beim Gaming macht das Smartphone ebenfalls eine recht gute Figur, die MTK6592M macht in Zusammenarbeit mit der Mali 450 und OpenGL ES 2.0 das, was sie machen soll, sodass sich die Frage stellt, wozu man man eigentlich ein Smartphone für 600 oder mehr Euro braucht, dieses knapp 100 Euro teure Gerät ist für 85% aller Smartphone Nutzerinnen und Nutzer absolut ausreichend.

 

Kamera

 

Hier kommt dann allerdings die Kamera ins Spiel, die 2 Megapixel Frontkamera macht zwar überraschend gute Selfies, natürlich aber keine Kunstwerke.
Die 8 Megapixel Hauptkamera macht mittelmässige Aufnahmen, aber um schnelle Schnappschüsse zu schiessen, reicht es aus. Wie gesagt, wir reden hier von einem Smartphone mit Dual SIM für unter 100 Euro und nicht von einer Spiegelreflexkamera.

 

Fazit

 

Es ist wirklich toll, was hier tatsächlich geht, ich persönlich bin von dem Gerät nahezu begeistert.

Der Akku soll 1900mAh bringen, das muss man natürlich über einen längeren Zeitraum testen, dazu kann derzeit noch nicht mehr gesagt werden, als dass er auf den ersten Blick seinen Dienst über den Tag gut verrichtet, grosse Sprünge kann man damit aber nicht anstellen.

 

Mein Fazit fällt durchaus gut aus! War ich nur mittelprächtig angetan vom THL T6S, bin ich hier schon weitaus zufriedener mit dem Gerät. Vor allem das Preis-Leistungsverhältnis ist hier überragend. Dieses Smartphone kann ich wirklich allen empfehlen, die ein günstiges Smartphone suchen oder denen, die DUAL-SIM benötigen, um zwei Nummern täglich zu nutzen! Ein durch die Bank tolles Gerät, allerdings nicht für Technik Freaks.

Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Review: THL T6 Pro im Test”

  1. griesgramix sagt:

    Bei den Außenmaßen stimmt irgendwas nicht – glaube nicht das es 11 cm breit und 6 cm dick ist… 😉

  2. Simon Burgermeister sagt:

    Danke für den Hinweis. Da kam etwas durcheinander, sollte jetzt aber passen 🙂

  3. Valentin Moser sagt:

    6cm dick.. stell Dir mal DIE Akkulaufzeit vor 😀

  4. Michael-Petteri Müller sagt:

    Akkulaufzeit von 2 Jahren…. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Teilen