So. 12. Oktober 2014 um 11:44

Review: Prestigio MultiPhone 8500 Duo im Test

von Oliver Ulm0 Kommentare

Das Prestigio MultiPhone 8500 Duo ist ein Smartphone, das mit Windows Phone 8.1 läuft und durchaus interessante Spezifikationen mitbringt auf den europäischen Markt. Ein 5 Zoll grosses Display mit 720p-Auflösung, Quadcore Prozessor, 8 Megapixel Kamera mit LED-Blitz sowie Dual-SIM-Tauglichkeit zu einem günstigen Preis klingen interessant. Wir haben uns angesehen, ob beim Sparen etwas auf der Strecke blieb und wie es um die Alltagstauglichkeit steht.

 

Inhalt

  1. Design und Verarbeitung
  2. Hardware und Performance
  3. Kamera und Multimedia
  4. Betriebssystem und Software
  5. Empfangsqualität und Akkulaufzeit
  6. Fazit und Verfügbarkeit

Design und Verarbeitung

Von vorne kommt das Prestigio MultiPhone 8500 Duo relativ unauffällig daher. Das Display ist schwarz eingefasst, nach einer kleinen Stufe folgt ein silberner Kunststoffrahmen. Daran schliesst dann die im Ganzen abnehmbare Abdeckung der Rückseite an. Die Sensortasten unterhalb des Displays sind beleuchtet. Im Vergleich zu anderen Geräten ist das Windows-Logo jedoch relativ klein gehalten. Insgesamt erinnert das Design in manchen Dingen an das Samsung Galaxy S2.

 

Dreht man das Smartphone um, springt einem sofort das Prestigio-Logo ins Auge. Die Rückseite ist leicht strukturiert, das ist jedoch weit weniger ausgeprägt als z.B. beim schon erwähnten Samsung Galaxy S2. Trotzdem hilft es dabei, dem Gerät eine etwas bessere Griffigkeit zu verleihen. Da Kameramodul steht leicht hervor, was jedoch nicht zu ähnlichen haptischen Irritationen führt wie sie der deutlich grössere Kamerabuckel eines Nokia Lumia 1020 hervorruft.

 

Die Anschlüsse befinden sich beim Prestigio MultiPhone 8500 Duo durchgängig an der Oberseite. Der Power-Knopf sitzt wie bei inzwischen den meisten Geräten an der rechten Kante. Die Lautstärkeregler hingegen sitzen links. Alle Tasten zeichnen sich durch einen guten Druckpunkt aus. Wie bei günstigen Windows Phones mittlerweile üblich, gibt es keinen eigenen Kamera-Knopf.

 

Übt man Druck auf die Rückseite aus, kann man an manchen Stellen ein Knarzen des abnehmbaren Akkudeckels vernehmen. Ansonsten gibt es im Hinblick auf die Verarbeitung jedoch nichts zu bemängeln.

Hardware und Performance

Im Inneren des Prestigio MultiPhone 8500 Duo arbeitet ein Snapdragon 200 Prozessor, der eher zur Sparschiene des Herstellers zu zählen ist. Vergleicht man die Benchmark-Werte jedoch mit einem Lumia 1020, zeigt der Chip durchaus, was in ihm steckt. Nutzt die Software alle vier Kerne, reicht die Performance fast an das letztjährige Nokia-Flaggschiff heran. Es sollte an dieser Stelle jedoch erwähnt werden, dass viele Apps wohl auch heute noch Multicores relativ schlecht ausnutzen. Auch im Grafikbereich schlägt sich der Chip trotz der verhältnismässig hohen Display-Auflösung gut, was sich auch in Spieletests bestätigte. Dank eines Arbeitsspeicher von 1 GB ist das Prestigio MultiPhone 8500 Duo auch mit sämtlichen Spielen kompatibel.

 

Um so verwunderlicher war, dass das Scrollen in Listen und Menüs leicht hakelig war, als würde es zu kurzen Aussetzern und Hängern kommen. Stupste man jedoch eine Liste an und liess sie scrollen, verlief das absolut flüssig. Während also der Prozessor wohl nicht mit der Darstellung überfordert ist, scheint es zu Verzögerungen bei der Auswertung von Touch-Eingaben zu kommen. Ob dies am Display oder eventuell an Treiberproblemen liegt, konnten wir nicht herausfinden.

 

Die Darstellung auf dem Display war wie bei der Auflösung zu erwarten scharf, auch wenn es natürlich nicht an den Eindruck von FullHD-Displays heranreicht. Auch im Sonnenschein blieb es gut ablesbar. Insgesamt wirkten Farben jedoch eher blass. Die Blickwinkelstabilität war nicht perfekt, bei üblichen Betrachtungswinkeln gab es jedoch keinerlei Probleme.

 

Hardware 
Display-Diagonale5.0 Zoll (12.7 cm)
Display-TypIPS
Display-Auflösung720 x 1’280 Pixel
Masse (L x B x H) in mm145 x 70 x 8.3
Gewicht140 g
Akku2000 mAh
Chipsatz 
SystemSnapdragon 200 (MSM8212)
Prozessor4 x Cortex A7 mit 1.2 GHz
GrafikAdreno 302 GPU
RAM1 GB
Speicher8 GB Intern + MicroSD bis 32 GB
Konnektivität 
MobilfunkGSM, UMTS, HSPA+
WiFi802.11 b/g/n
Bluetooth4.0
USB2.0
InfrarotNein
NFCNein
Video-AusgangExterne Wiedergabe via USB mit PC-Companion App
Kamera 
Sensor8 Megapixel Sensor
BlitzJa (LED)
Frontkamera2 Megapixel

 

Kamera und Multimedia

Die Kamera des Prestigio MultiPhone 8500 Duo unterstützt kontinuierlichen Autofokus, eine Funktion, die es bei Windows Phone vor Version 8.1 nicht gab und die auch auf vielen Geräten, die ein Update erhalten haben, nicht vorhanden ist. Das ermöglicht eine deutlich kürzere Auslöseverzögerung. Bei guten Lichtverhältnissen bringt die Kamera durchaus brauchbare Fotos zustande – wie auch das Display des Geräts selbst wirken sie jedoch tendenziell eher blass.

 

Im Dunkeln hingegen ist die Kamera kaum nutzbar. Scheinbar versucht das Gerät mit dem kontinuierlichen Autofokus scharfzustellen und löst erst dann den Blitz aus. Das Ergbnis sind dann unausweichlich unscharfe Bilder. Rückt man mit der Kamera zu Nahe ans Motiv, neigt der Blitz zudem dazu, das Motiv zu überstrahlen. Für Clubabende sollte man sich also wohl nach einem anderen Begleiter umsehen.

 

Der eingebaute Lautsprecher ermöglicht zwar durchaus verzerrungsfreie Musikwiedergabe, jedoch fehlen wie bei vielen Smartphones Bässe vollkommen und auch die Mitten waren eher leise. Im Zusammenspiel mit Kopfhörern war die Audio-Qualität durchschnittlich.

Betriebssystem und Software

Nachdem Microsoft keinerlei Modifikationen am System selbst zulässt, läuft auf dem Prestigio MultiPhone 8500 Duo dieselbe Version von Windows Phone 8.1 wie auch auf allen anderen Geräten. Anders als andere Hersteller hat Prestigio sich dazu entschlossen, keine zusätzlichen Apps zu installieren, sodass nur die üblichen Microsoft-Beigaben wie Skype, MSN Gesundheit + Fitness, MSN News und weitere Apps zu finden sind. Auch diese lassen sich jedoch vom Benutzer deinstallieren.

Empfangsqualität und Akkulaufzeit

Die Empfangsqualität war während unseres Tests durchgängig unauffällig. Verbindungen sowohl via UMTS als auch WLAN klappten problemlos. Die Wiedergabe von Musik via Bluetooth klappte mit mehreren verschiedenen Gegenstellen ohne Aussetzer.

 

Die Akkulaufzeit bei geringer Nutzung überaschte positiv. Nachdem das Gerät am Mittwoch Morgen vom Strom genommen wurde waren Sonntag Abends noch 19 Prozent Akkuladung gegeben. Dabei wurden täglich mehrere kurze Telefonat geführt, es waren 3 Push-Mail Accounts aktiv und alle paar Stunden wurde etwas in sozialen Netzwerken gesurft.

Bei aktivem Bildschirm hingegen geht es deutlich schneller dem Ende zu. Bei voller Helligkeit und Auslastung der CPU Kerne ging nach 2 h 10 min das Licht aus. Über den Tag zu kommen, war jedoch in der Praxis nie ein Problem.

Auch erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass das ausgeschaltete Prestigio MultiPhone 8500 Duo, anders als bisherige Windows Phones, nicht mehr sofort das Betriebssystem startet, sobald es mit dem Ladegerät verbunden wird. Wer sein Smartphone also über Nacht im ausgeschalteten Zustand laden will, wird hier fündig.

Fazit und Verfügbarkeit

ProContra
 Laufzeit im Standby-BetriebHakeliges Touch-Scrolling
 Günstiger PreisKamera-Performance bei wenig Licht
 Hohe Display-Auflösung 

 

Das Prestigio MultiPhone 8500 Duo kann im Online-Shop des Herstellers bezogen werden und leistet für den Preis von 159 Euro bei Versand nach Deutschland oder Österreich oder 132 Euro (rund 159 SFr.) bei Bestellung in die Schweiz wirklich Beachtliches.

Grösstes Manko ist jedoch das hakelige Scrolling, das vor allem beim Lesen von Texten unangenehm auffällt. Das ist vor allem aufgrund des hochauflösenden Displays im Vergleich zu Konkurrenten wie dem Lumia 630 schade. Wer sich daran nicht gross stört und die Kamera nur selten benötigt, findet in dem Gerät jedoch einen zuverlässigen Begleiter mit langer Standby-Zeit.

Spiele scheinen darunter kaum zu leiden, auch nicht, wenn sie stark auf schnelle Touch-Reaktionen angewiesen sind wie Fruit Ninja oder Temple Run. Hier erweist sich auch der im Vergleich zu anderen günstigen Windows Phones grössere Arbeitsspeicher von 1 GB als Vorteil.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen