Sa. 20. Februar 2016 um 9:41

Review: PEARL Portabler auvisio Bluetooth-Speaker-MP3-Radio im Test

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Portable Bluetooth-Lautsprecher gibt es wie Sand am Meer – in allen Formen und Farben und zu unterschiedlichen Preisen. Heute stellen wir euch im Testbericht den auvisio Bluetooth-Lautsprecher mit MP3-Player und FM-Radio vor, den es beim bekannten Versandhändler PEARL zu kaufen gibt und der auch in unserem Adventskalender schon zu gewinnen war.

 

Im Lieferumfang des Geräts sind neben der Soundbar, die 320 x 52 x 48 mm gross ist und dabei gerade mal 396 g wiegt, eine mehrsprachige Kurzanleitung, ein micro-USB-Ladekabel sowie ein 3.5 mm-Stereoklinkenkabel zu finden.

Die auvisio Soundbar selbst ist schwarz, gummiert und länglich, lässt sich dank der leicht keilförmigen Bauweise einfach und bequem aufstellen. Auf der Unterseite sind darüber hinaus auch zwei Gummifüsse zu finden, so dass der Lautsprecher auch auf glatten Oberflächen guten Halt finden kann.

Die Vorderseite der Musikleiste besteht aus einem grossen metallenem Gitter, hinter dem die zwei Lautsprecher mit je 3 Watt RMS, einem Frequenzbereich von 100-18.000 Hz und einem Signal-Rausch-Verhältnis von 80 dB versteckt sind sowie einem silbernen Schild mittig mit dem Markennamen. Ebenfalls ist eine kleine mehrfarbige LED hinter dem Gitter angebracht und signalisiert den Bluetooth-Modus bzw. den Akkuzustand.

Auf der Oberseite sind vier Tasten untergebracht, mit denen das Gerät bedient wird. Ein/aus und Play/Pause, Zurück und Leiser, Vor und Lauter sowie Modus und Anruf annehmen.

 

Die Rückseite bietet neben einem 3.5 mm Stereoklinken-Audioeingang einen micro-SD-Kartenslot, USB-Anschluss und einen micro-USB-Eingang, um den eingebauten 1000 mAh Akku innert drei bis vier Stunden aufzuladen, der für bis zu acht Stunden Betriebsdauer ausreichen soll.

Der Lautsprecher bietet vier Betriebsmodi an, die durch längeres Drücken der rechten Taste durchgeschaltet werden: Bluetooth, micro-SD, USB und FM-Radio. Der fünfte Modus, Line-In, ist automatisch im Bluetooth-Modus aktiv, sobald ein Signal über den Audioeingang bemerkt wird.

 

Kabellos wird Musik zum Lautsprecher bis zu zehn Meter weit per Bluetooth 2.1 + EDR übertragen. Nach einmaligem Pairing mit dem Signal von ZF1531 kann sofort mit dem Musikgenuss begonnen werden. Die Tasten Vor und Zurück springen zwischen den einzelnen Liedern auf der Bluetooth-Musikquelle. Um den Lautsprecher leiser oder lauter zu stellen, wird längere Zeit auf die Vor- oder Zurücktasten gedrückt.

MP3-Dateien, die im Hauptverzeichnis eines USB-Datenträgers oder einer micro-SD-Karte liegen, können ebenfalls direkt mit dem Lautsprecher ohne Zusatzgeräte abgespielt werden. Vor- und Zurück-springen kann man per Knopfdruck entsprechend zwischen den einzelnen Dateien, die Lautstärke wird wiederum durch längeres Drücken auf die gleichen Tasten geregelt.

Selbiges gilt für den analogen Ultrakurzwellen-Radioempfang. Dort wird mittels vor- und zurück die Empfangsfrequenz des automatischen Tuners eingestellt. 

Da der auvisio portable Bluetooth-Lautsprecher über keinerlei Display verfügt, wird der aktuell aktive Modus per Sprachausgabe signalisiert. Eine Frauenstimme sagt auf Englisch mit asiatischen Akzent an: „Bluetooth ready to pair“, „the Bluetooth is connected successfully“, „FM-Tuner“ oder „Line-In“ usw.

 

Das Ganze funktioniert erstaunlich gut, egal ob mit Android, iOS oder Windows Phone. Die Verbindungen klappen einwandfrei, das Abspielen von Musik gelingt immer. Leider ist der Radioempfang etwas schwach, die Antenne nicht sonderlich signalstark. Bei grosser Lautstärke scheppern tiefe Töne doch merklich, aber für die kleinen Lautsprecher produziert das Gerät einen ordentlichen Geräuschumfang. Die unebene Oberfläche des Kunststoffs ist etwas staubanfällig, dafür aber sehr griffig.

Preis

Der auvisio Portable Bluetooth-Lautsprecher mit MP3-Player und FM-Radio kostet bei PEARL.ch 34.95 SFr. und bei PEARL.de 26,90 Euro.

Fazit

Der Bluetooth-Lautsprecher von auvisio ist trotz kleinerer Schwächen ein schönes Stück Technik für verschiedene Musik-Quellen. Ob am Smartphone per Bluetooth oder Kabel, direkt vom USB-Stick oder klassisch aus dem Radio, er funktioniert einwandfrei. Für wirklich basslastige Musik ist das Gerät zwar weniger geeignet, aber den üblichen Pop-Kram verträgt es gut. Der Akku hält gut sechs bis acht Stunden durch, je nach Lautstärke, und in Anbetracht des Preises macht man mit der Soundbar von PEARL nicht viel verkehrt. Als Küchenradio ist er jedenfalls sehr gut zu gebrauchen.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen