Sa. 26. März 2016 um 14:56

Review: LG Rolly Keyboard im Test

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

LG hat eine interessante Bluetooth-Tastatur auf den Markt gebracht. Der Clou an dieser ist, dass die vier Reihen mit 49 schwarzen Tasten um einen viereckigen, ebenso schwarzen Kern magnetisch aufgerollt und so zu einem kompakten Stab von 26.2 cm x 2.5 x 2.5 werden kann – Mit knapp 157 Gramm ideal für Unterwegs. Ausgerollt ist die Tastatur 26.2 x 10.5 x 1.4 cm klein. Die Tastatur ist komplett in Schwarz gehalten, die Tastenaufdrucke dunkelgrau bzw. hellblau. Die Verarbeitung ist jedenfalls sehr gut, das Gerät wirkt dadurch stabil und robust.

 

Im viereckigen Kern des Keyboards selbst wird unter einer kleinen Klappe eine handelsübliche AAA-Batterie zur Stromversorgung verstaut, daneben sind zwei ausklappbare Ständer, die ein Smartphone- oder Tablet von bis zu 10 mm Tiefe in einer fixen Schräglage aufnehmen. Tablets können hierbei aufgrund des relativ hohen Gewichts nur im Querformat benutzt werden, da die Tastatur selbst zu wenig Gegengewicht bietet und somit kippen würde. Auch Smartphones müssen jedoch querformatig aufgestellt werden, da die Halterung  ganze 8.5 cm ausseinander steht.

Sobald die Tastatur ausgerollt wird, aktiviert sich das Bluetooth 3.0-Modul automatisch und verbindet sich mit dem gepaarten Gerät, wobei sich das Rolly bis zu zwei Geräte merken kann. Eine LED in der oberen linken Ecke des Kerns zeigt den Status und den Ladezustand der Batterie an. Die Batterie soll bis zu 3.5 Monate Laufzeit mit sich bringen. Das Pairing, mittels FN + B ausgelöst, und die Verwendung mit Android, iOS oder Windows-Geräten funktioniert tadellos.

 

Die LG Rolly Tastatur ist ein interessantes Produkt mit viel Potential. Die Tasten des Keyboards sind 13 mm gross und beim Tippen damit gut zu treffen. Leider ist zwischen den Tastenreihen konstruktionsbedingt gut 8 mm Abstand, während die einzelnen Tasten nur etwa 2 mm auseinander stehen. Das erschwert ein Zehnfingersystem immens, macht es jedoch nicht unmöglich. Auch ungewohnt ist die fehlende Ziffernreihe, von F-Tasten mal ganz abgesehen. Zahlen müssen mittels Fn-Umschalttaste gedrückt werden, was recht umständlich scheint. Diese mussten aber wohl dem Platz entsprechend weichen.

 

Daneben ist die Anordnung der Cursortasten für viele sicherlich auch sehr ungewohnt. Das alles macht die Eingewöhnung nicht einfach und so das Rolly Keyboard von LG nur mit Einschränkungen zu einem echten Laptop-Tastaturersatz für unterwegs. Eine feste Unterlage ist, auch wenn es auf den ersten Blick durch die Ausklappkonstruktion so scheint, nicht erforderlich – es kann auch problemlos auf den Beinen getippt werden.

Preis

Die LG Rolly Tastatur (KBB-700) kostet bei Amazon um die 100,- Euro bzw. 110.- SFr., wobei ein deutschsprachiges QWERTZ-Layout noch immer auf sich warten lässt.

Fazit

Für die gelegentliche längere E-Mail oder den Blogpost ist die LG Rolly sicher eine willkommene Alternative zum OnScreen-Keyboard. Das schmale Profil und das geringe Gewicht machen den Transport sehr einfach, allerdings muss man sich an das Tastaturlayout und an den ungewöhnlichen Tastenabstand erst gewöhnen. Da sind andere Tastaturen, wie die InLine BT-Quick einfacher, dafür aber auch weniger platzsparend.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen