So. 06. September 2015 um 9:29

Review: Jackie Chan Design iPhone 6-Case im Test

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Jackie Chan ist vielen ein Begriff als Schauspieler und Entertainer. Dass er auch ein eigenes Label mit unterschiedlichsten Produkten hat, wissen wohl die wenigsten. Von der Mütze bis zu Autozubehör und Elektronik ist alles dabei, was sich Jackie Chan ausgedacht und sein Design-Team daraufhin entwickelt hat.

Das hier vorgestellte Case ist in sechs verschiedenen Farbkombinationen erhältlich und aus recyceltem Thermoplast und Gummi hergestellt worden. Neben schwarzem Plastik mit weissem Gummi sind hier Pink mit Gelb, Magenta mit Grau, Magenta mit Weiss, Weiss mit Magenta und Weiss mit Grau erhältlich.

Der Plastik der Handyhülle wurde vornehmlich aus Polypropylen-Plastikflaschendeckeln gewonnen. Das Case selbst passt sehr genau auf das iPhone 6 von Apple und lässt sich sicher und einfach anbringen und auch wieder entfernen, dadurch, dass die Ränder aus Gummi bestehen. Die Gummi-Bahnen auf der Unterseite machen es auf glatten Oberflächen rutschsicherer. Es trägt im üblichen Masse auf und macht das iPhone so grösser und dicker, schützt jedoch auch gut vor Stössen und Kratzern, da es rundherum die Ränder und die Rückeite umschliesst. Nach vorne steht es etwas über, so dass das Smartphone nicht direkt auf dem Display liegen kann, was ebenfalls hilft, hässliche Kratzer zu vermeiden. Die Rückseite ist neben dem eingeprägten Jackie Chan Design-Logo durch ein Honigwabenmuster dominiert sowie die zwei schon erwähnten Gummibahnen, die vom Rand her in das Case geführt sind. Die Tasten des iPhones werden ebenfalls von Gummi umschlossen und so geschützt, die Anschlüsse und Kamera- sowie Blitzaussparungen sind passgenau und ermöglichen eine perfekte Benutzung des Geräts ohne Einschränkungen. Die obere rechte Ecke des Cases wiederum ist mit einer Öse versehen, an der beispielsweise die nicht nur in Asien immer noch sehr beliebten Handy-Anhänger befestigt werden können.

 

Der Clou am Jackie Chan iPhone 6 Case ist jedoch seine Funktionalität: Im Case selbst kann unter dem iPhone ebenfalls das Werkzeug zum Öffnen des SIM-Karten-Slots verstaut werden. Warum? Weil daneben Platz für zwei zusätzliche Nano-SIM-Karten ist, so dass man, wenn man öfter reist, einfach die ausländische Prepaid-SIM dort unterbringt und bei Bedarf mit der im Gerät austauschen kann. Weiter ist ein simpler aber effektiver Auswurfmechanismus für eine Karte im ID-1-Format, wie Kredit- oder EC-Karten sowie Ausweise vorhanden, so dass man sein wichtigstes Dokument in Kartenform ebenfalls gleich mit dem Smartphone zusammen aufbewahren kann.

Trivia

Etwas versteckt auf der Innenseite des Cases ist der Text „Designed by Björn Schlingmann…“ zu finden. Björn Schlingmann, an den an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die Unterstützung bei diesem Test geht, ist seines Zeichens Produktentwickler in Taipei, Taiwan mit ostfriesischen Wurzeln, der in Deutschland und Schweden sein Handwerk lernte. So hat Jackie Chan Design doch tatsächlich deutsche Ingenieurskunst im Petto.

Preis

Das iPhone 6 Case von Jackie Chan Design kostet direkt im Shop des Herstellers 288 Hongkong-Dollar, umgerechnet ca. 26,18 Euro bzw. 28.52 SFr.

Fazit

Das Jackie Chan iPhone 6 Case ist eine sehr spezielles Handyhülle für das beliebte Apple-Smartphone mit deutlich spezialisiertem Use Case. Nicht alle brauchen mehrere SIM-Karten bei sich zu tragen, vielleicht möchten auch nicht alle eine Plasik-Karte, sei es Kredit- oder EC-Karte, Ausweis oder Kundenkarte der Stadtwerke, im Handy mit sich führen.

Wer jedoch ein cooles Case mit durchdachten Funktionen und Recycling-Seele sucht, macht sicherlich nichts falsch mit der Hülle aus dem Hause Jackie Chan Design und hat einen funktionalen Schutz für sein Apple-Smartphone, der nicht alltäglich anzutreffen ist.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen