Mi. 09. April 2014 um 15:38

Review: iPhone Hülle Case+ Tilt von Logitech im Test

von Marcel Laser4 Kommentare

Der Grundbaustein: Edle Kombination aus Plastik und Aluminium

Das System ist einfach zu erklären. Logitech bietet mit dem Case+ eine multifunktionale Hülle für iPhone 5 und iPhone 5s von Apple und liefert bisher drei modulare und praktische Erweiterungen für die Serie. Das Grundgerüst ist das Case+ Modul, welches die eigentliche Aufgabe des Schutzes übernimmt. Die Ränder sind zum Einlegen des iPhones aus flexiblem Kunststoff gefertigt und die Rückenstabilisierung besteht aus Aluminium. Allerdings liegt die komplette Front des Smartphones offen, doch reicht der Schutz für Aufprallschäden beispielsweise durch das Fallenlassen des Gerätes.

 

Durch das Anbringen des Case+ merkt man meist schon eine recht deutliche Gewichtszunahme, welche allerdings nicht all zu sehr stört, da so ziemlich jede Hülle mit ausreichend Schutz die Masse erhöht. Das iPhone an sich bleibt aber weiterhin sehr kompakt. Ausreichend Schutz vor Stössen und seitlichem Aufprall ist auf jeden Fall gegeben.

Das Case+ samt +Tilt Cover

Logitech Tilt lässt Case zum Megamagneten werden

Das Hauptaugenmerk liegt allerdings auf der +Tilt genannten Erweiterung für die Case+ Serie von Logitech. +Tilt erinnert auf den ersten Blick an die faltbaren Displayschutz-Hüllen von Apple für seine iPads, welche auch als Standfuss eingesetzt werden können. Der darin verbaute Magnet ist ein wahres Kraftpaket und haftet wie eine Klette am Rücken der Case+ Hülle. Eine kleine Aussparung am oberen linken Rand lässt Freiraum für Kamera und LED Blitz. Beide Elemente werden während des angelegten Zubehörs in ihrer Funktion nicht beeinträchtigt.

 

Funktionell bietet +Tilt zudem einige Kniffe, wie das Falten in eine Dreiecksform, welche dann ebenfalls als Standfuss dient. Zudem kann das iPhone damit an so ziemlich allen Metalloberflächen zum Haften gebracht werden. Mein Kühlschrank hielt da als Experiment her und das iPhone klebte förmlich an der Oberfläche fest. Durch die weiche Oberfläche des +Tilt bekommen die Metalloberflächen, an denen das iPhone haften soll, auch keine Kratzer. Als weitere Funktion wurde von Logitech auch die Möglichkeit als Kabelbinder kommuniziert. Dazu rollt man beispielsweise Kopfhörerkabel länglich auf und legt diese in das zum Dreieck zusammengefaltete +Tilt.

iPhone 5s haftet mit Case+Tilt von Logitech am Kühlschrank

Fazit: Tolle Idee und geniale Erweiterungen

Das +Tilt macht einen hervorragenden Eindruck. Das Befestigen des iPhones an Metalloberflächen ist durchaus praktisch und kann für einige Leute sogar wirklich als Kaufargument dienen. Die Möglichkeit, das +Tilt auch als Standfuss für das iPhone zu benutzen, ist ebenfalls eine nette Idee. Als Kabelbinder ist es zwar ganz chic, doch habe ich in der Testperiode nicht all zu viele Einsatzmöglichkeiten gefunden, es verhindert aber im Rucksack oder der Tasche vielleicht den Kabelsalat.

 

Das Case+ generell ist schlicht, chic und schützt das iPhone sicher vor Aufprallschäden am Rücken und den Seiten. Die +Tilt Erweiterung ist dann der nette Bonus mit einer Reihe kleiner praktischer Funktionen, die man am Ende aber für sich selber im Mehrwert hochrechnen muss. Alles in allem ist aber eine gelungene Idee und wertet den tristen Hüllen-Alltag auf.

 

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Review: iPhone Hülle Case+ Tilt von Logitech im Test”

  1. city12 sagt:

    Endlich mal ein Case das unten geöffnet ist und oben alles abdeckt.
    Entweder ist es oben und unten gleichermaßen offen oder es ist ein RundumCase welches dann beim benutzen von Sounddocks oder ähnlichem stört.

  2. Jörg Renken sagt:

    Stimmt, davon gibt es nicht viele…

  3. city12 sagt:

    Kann man das Tilt auch wie ein Smartcover vorne dran heften? ( Abgesehen das es natürlich keine Wakeup Funktion hat )?

  4. Marcel Laser sagt:

    Nein leider nicht ^^ Eine solche Funktion ist damit nicht vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen