Mo. 15. Juni 2015 um 11:12

Review: HiRise for Apple Watch im Test

von Jörg Renken0 Kommentare

Twelve South hat seine HiRise-Produktpalette jetzt um das HiRise for Apple Watch erweitert. Damit können jetzt HiRise-Besitzer ein passendes Dock für ihre Apple Watch kaufen. Da uns schon die anderen HiRise-Modelle gefallen haben (zum Beispiel das HiRise Deluxe), haben wir für euch auch das HiRise for Apple Watch getestet.

Lieferumfang, Masse und Zusammenbau des HiRise for Apple Watch

Der Lieferumfang des HiRise for Apple Watch umfasst alles nötige, um das Dock in Betrieb zu nehmen:

  • HiRise for Apple Watch
  • ein Imbus-Schlüssel
  • zwei Befestigungsschrauben (eine Schraube ist als Ersatz gedacht)
  • eine Aufbauanleitung

Die Masse des HiRise for Apple Watch sind wie folgt:

  • Tiefe: 121 mm
  • Breite: 99 mm
  • Höhe: 95 mm
  • Gewicht: 189 Gramm
  • Neigungswinkel: 73°

Aber kommen wir jetzt zum Aufbau. Dieser gestaltet sich beim HiRise for Apple Watch (eigentlich) – wie man im folgenden Video sehen kann – kinderleicht.

 

Das „eigentlich“ bezieht sich auf die kleine Befestigungsschraube zum Befestigen des Halters des magnetischen Ladekabels. Das Bohrloch befindet relativ nahe am Halter. Dadurch war doch ein wenig Geduld notwendig, um die Schraube erst einmal im Bohrloch einzusetzen. Hier sollte Twelve South vielleicht bei späteren Versionen das Bohrloch ein wenig nach hinten verlegen, Platz genug ist ja da. Hat man allerdings diese kleine Hürde gemeistert, so ist der Rest wirklich schnell erledigt.

Verarbeitung und Handhabung des HiRise for Apple Watch

Die Verarbeitung ist – wie bei allen von uns getesteten Twelve South-Produkten – wirklich sehr gut. Es gibt an dem aus vorwiegend aus Metal bestehenden Dock keine Grate oder scharfen Kanten. Auch die verwendeten Leder- bzw. Gummiteile sitzen gut an den jeweiligen Bauteilen. Zusammengebaut passt alles wirklich tadellos zusammen. Die Spaltmasse sind dabei – wie erwartet – sehr gut. Genauso etwas sollte heutzutage, wenn ich ein Dock kaufe, Standard sein.

 

Zur Handhabung des HiRise for Apple Watch gibt es an sich nicht viel zu sagen. Die Halterung für die Uhr hat unterhalb des induktiven Ladesteckers eine Aussparung. Dadurch kann man sowohl eine Apple Watch mit dem Milanaise-Armband, welches sich ja nicht wie ein normales Armband öffnen lässt, genauso gut laden, als auch zum Beispiel eine Apple Watch mit Sportarmband, welches sich ja ganz öffnen lässt.

HiRise for Apple Watch inkl. montiertem Ladekabel
Das HiRise for Apple Watch von vorne.

Somit ist wirklich gewährleistet, dass das HiRise for Apple Watch wirkliche jede Armbandvariante aufladen kann. Will man die Apple Watch laden, so schiebt man sie einfach von der Seite mit dem unteren Teil des Armbandes in die Aussparung, den Rest macht der Magnet im Ladekabel. Die Uhr dockt dann mit einem leisen Klick an dem Ladekabel an. Damit die Armbänder nicht zu schaden kommen, hat Twelve South oben auf der Halterung sowie rings um die Aussparung die Kanten gummiert (siehe obiges Bild). Dadurch kann an dieser Stelle am Armband wirklich nichts zerkratzen. Auf der Rückseite hat Twelve South der Abdeckung des Ladekabels auf der Bodenplatte weiches Leder spendiert. Somit liegt dort bei Bedarf das Armband auch sicher auf. Durch diese Polster hat Twelve South wirklich sicher gestellt, dass die Apple Watch durch das Dock nicht zu Schaden kommen kann.

Fazit zum HiRise for Apple Watch von Twelve South

Das Fazit zum HiRise for Apple Watch fällt – wie auch schon bei den anderen Docks dieser Serie – eindeutig aus. Das HiRise for Apple Watch ist ein Dock, das man wirklich ohne wenn und aber empfehlen kann. Einzig das Bohrloch für die Befestigungsschraube sollte Twelve South noch einmal überarbeiten. Aber diese Hürde muss man in der Regel ja nur einmal nehmen. Und danach ist das HiRise for Apple Watch wirklich ein Dock, wie man es sich wünscht.

 

Zu kaufen gibt es das HiRise for Apple Watch in den Farben Silber und Schwarz entweder über die Webseite von Twelve South für 49.99 USD oder aber bei Amazon ab 59.99 EUR.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen