So. 13. September 2015 um 20:38

Review: FŪZdesigns Everdock mit Dock für Apple Watch im Test

von Jörg Renken0 Kommentare

Das Everdock in Kombination mit dem Dock für die Apple Watch von FŪZdesign ist eine interessante Kombination. Bekommt man hierbei doch die Möglichkeit, ein Dock für ein iPhone oder iPad bzw. einem Smartphone oder Tablet mit einem Micro-USB-Anschluss mit einem Dock für die Apple Watch auf einfache aber doch geniale Weise zu kombinieren.

Lieferumfang und Masse des Everdocks und des Docks für die Apple Watch

Der Lieferumfang des Everdocks umfasst folgendes:

  • 1 Everdock
  • 2 Silikonadapter für Devices mit dünnem bzw. ohne Case (siehe Album)
  • 1 Spezial-Micro-USB-Kabel (siehe Album)
  • 1 Adapter für Apples Lightning-Kabel (siehe Album)
  • Kurzanleitung

Das Dock für die Apple Watch hat folgenden Lieferumfang:

  • FŪZ Dock für Apple Watch
  • Microsuction-Klebepad
  • Abstandshalter für das silberne Ladekabel der Apple Watch
  • Kurzanleitung

Die Masse des Everdocks sind dabei wie folgt:

  • Tiefe: 6.5 cm
  • Breite: 6.5 cm
  • Höhe: 4 cm

Das Dock für die Apple Watch hat folgende Masse:

  • Tiefe: 4 cm
  • Breite: 6.5 cm
  • Höhe: 5.5 cm

Verarbeitung und Handhabung des Everdocks und des Docks für die Apple Watch

Die Verarbeitung der beiden Docks ist wirklich gut. Beim Everdock, das aus Aluminium besteht, findet man keine Grate. Alle Kanten sind sauber verarbeitet. Das Dock für die Apple Watch ist ebensogut verarbeitet, sowohl der Silikonüberzug, als auch das Innenleben weisen ebenfalls keine Grate oder unsaubere Kanten auf: Hier hat FŪZdesign im wahrsten Sinne des Wortes saubere Arbeit geleistet.

 

Die Handhabung beider Docks ist wirklich kinderleicht. Betrachten wir dazu erst einmal das Everdock. Als erstes entscheidet man, für welches Gerät man das Dock verwenden möchte. In Frage kommen sowohl iOS-Devices mit 30-Pin-Connector bzw. Lightning-Anschluss, als auch aber Devices mit Micro-USB-Anschluss. Danach zieht man an der Unterseite des Docks eine Schutzfolie ab, die ein Microsuction-Klebepad schützt. Anschliessend fädelt man das entsprechende Kabel ein, entweder mit Hilfe eines Adapters für das Lightning-Kabel oder das speziell mitgelieferte Micro-USB-Kabel. Anschliessend platziert man das Everdock an seinem Platz und das Klebepad sorgt – auch bei grösseren Devices wie Tablets – für einen sicheren Halt. Somit ist, zumindest bei Smartphones, eine Einhand-Bedienung problemlos möglich. Als letztes muss man nur noch schauen, wie man das Device benutzt. Das Everdock bietet drei Möglichkeiten: Ohne Case, mit dünnem oder mit dickem Case. Benutzt man sein Device „nackt“, so kommt der dicke Silikonadapter zum Einsatz, bei einem dünnen Case hingegen nutzt man den dünnen Silikonadapter. Wenn man hingegen ein dickes Case benutzt, so wird darauf ganz verzichtet.

 

Kommen wir jetzt zum FŪZ Dock für die Apple Watch. Auch hier ist die Inbetriebnahme denkbar einfach. Zuerst entfernt man den Silikonüberzug. Danach fädelt man das Ladekabel der Apple Watch in die Halterung ein. Nutzt man einen silbernen Ladestecker, so nimmt man das integrierte Plastikplättchen, um den richtigen Abstand zu gewährleisten. Beim weissen Ladestecker hingegen wird es entfernt. Ist das Ladekabel verlegt, zieht man wieder den Silikonbezug über das Dock und ist schon fast fertig. Nutzt man das Dock für die Apple Watch separat, so bringt man noch an der Unterseite das beiliegende Microsuction-Klebepad an und ist dann fertig. Will man hingegen das Dock mit dem Everdock nutzen, so nutzt man das spezielle Klebepad, dass schon an der Unterseite des Docks für die Apple Watch angebracht ist. Jetzt hat man ein Dock sowohl für ein Smartphone, als auch für die Apple Watch.

 

Ein Wort noch zu den Microsuction-Klebepads. Sie sind auch nach mehrmaligem Lösen immer wieder verwendbar. Sind sie einmal verschmutzt, so kann man sie ganz leicht mit Hilfe von Klebestreifen säubern, danach haben sie wieder ihre alte Klebekraft. Der Vorteil an den Microsuction-Pads ist, dass sie keinen Klebstoff benötigen, sondern sich per Vakuum an glatte Oberflächen heransaugen. Sie sind also immer rückstandslos entfernbar.

Fazit zum Everdock und dem Dock für die Apple Watch von FŪZdesigns

Sowohl das Everdock, als auch das Dock für die Apple Watch finde ich sehr gelungen. Beide Stationen von FŪZdesigns sind durchdacht und machen sowohl separat verwendet, als auch in Kombination auf jeden Schreibtisch eine gute Figur.

 

Das Everdock gibt es in den Farben silber und schwarz ab 49.99 US-Dollar (bei Abnahme mehrerer Docks reduziert sich der Preis). Das Dock für die Apple Watch gibt es hingegen in den Farben schwarz, weiss und blau. Es kostet 29.99 US-Dollar. Man kann aber auch die Kombination aus Everdock und Dock für Apple Watch ordern, was dann 69.98 US-Dollar im Paket kostet.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen