Sa. 31. Januar 2015 um 11:14

Review: Dropbox für Windows Phone im Test

von Christian Meyer12 Kommentare

Heute im Kurztest: Die lang ersehnte Dropbox Applikation für Windows Phone.

 

Manchen Leuten kam das Arbeiten mit dem Windows Phone ohne Dropbox nicht unbedingt produktiv vor, gerade dann, wenn schon im Vorfeld der Service genutzt wurde und fleissig Daten dort gesammelt wurden. Zwar gibt es da noch den hauseigenen Service von OneDrive, der zum Windows Phone dazu gehört, gerade aber für Leute, die frisch aus der Android-Sparte kommen, könnte Dropbox für Windows Phone schon von Vorteil sein, da es Umfragen zufolge besonders gern von diesen genutzt wird.

 

 

Kategorie: Tools + Produktivität

Publisher: Dropbox Inc.
Veröffentlichung: —
Update-Datum: 26.01.2015
Version: 1.0.2.0
Sprache: Deutsch, Englisch, Spanisch uvm.
Grösse: 3 MB
Erforderliches Betriebssystem: Windows Phone  8.0, 8.1
Preis: Free-Version

 

Beschreibung laut Developer:

 

Mit Dropbox haben Sie Ihre Fotos, Dokumente und Videos immer und überall dabei und können sie ganz einfach mit anderen gemeinsam nutzen. Auf jede in Ihrer Dropbox gespeicherte Datei können Sie über all Ihre Computer, Mobiltelefone, Tablets und über die Dropbox-Website zugreifen. So haben Sie Ihre liebsten Erinnerungen und wichtigsten Dokumente stets bei sich. 

 

Features:

• Mit beliebigen Geräten auf Ihre Fotos, Dokumente und Videos zugreifen

• 2 GB kostenloser Speicherplatz bei der Registrierung

• Selbst die grössten Dateien einfach per Link freigeben – keine Dateianhänge mehr

• Dateien als Favoriten markieren, damit sie auch offline jederzeit abrufbar sind

 

Verwenden Sie Dropbox, um Fotos, Dokumente und Videos im Handumdrehen zu speichern und freizugeben. Auch wenn Ihrem Windows Phone etwas zustösst, sind Ihre Dateien in Dropbox weiterhin sicher!

 

Fazit

 

Schnell stand fest, dass wir Dropbox sofort testen müssen. Schon allein aus dem Grund, weil es genug andere Apps gibt, die auf diesen Dienst letztendlich zurückgreifen, ein Original reizt da doch schon viel mehr.

 

Dropbox ist in meinen Augen eine must have App, schnell und übersichtlich in der Struktur, ein Zurechtfinden in den Features ist nahezu selbsterklärend. Anfangs wird dem einen oder der anderen der altbekannte Funktionsumfang schon noch fehlen, denn nicht alles ist bislang implementiert, aber dort muss man dem Entwicklerteam schon ein wenig Zeit einräumen, für’s Erste reicht es aber schon. Meiner Meinung nach könnte sich die App schon zu einem Bestseller entwickeln, vorausgesetzt der Support bleibt am Ball. Heute wurde zum Beispiel schon ein Update geliefert, mit dem das Hochladen von Bildern einfacher geht und auch der PDF-Reader wurde massgeblich verbessert. Weiter so, Dropbox-Team!

 

Erste kleine Wünsche haben wir natürlich auch gleich, eine Download-Möglichkeit der gewünschten Files direkt auf das Smartphone und das Hochladen von Videos und Dateien wären in naher Zukunft toll, denn dies funktioniert bislang leider noch nicht, einzig Bilder lassen sich momentan ablegen.

 

Was haltet ihr von der App? Habt ihr schon Erfahrungen sammeln können? Hier gehts direkt zum Diskussions-Thread zur Applikation.

 

Das könnte Sie auch interessieren

12 Antworten zu “Review: Dropbox für Windows Phone im Test”

  1. Defected sagt:

    Da lässt man sich ewig Zeit und liefert dann eine App mit fast keinen Funktionen?
    Unverständlich.

  2. Defected sagt:

    Aber wenigstens gibt es endlich Dropbox für WP.

  3. musa1989 sagt:

    Die App wurde nicht vom Dropbox team Programiert sondern von einem der besten entickler für Windows Phone namens Rudy Huyn darum geht das auch mit den Updates so schnell er ist ein Juwel für das os.
    http://www.windowscentral.com/rudy-huyn-releases-new-dropbox-app-windows-phone

  4. Marcel Kukelka sagt:

    @musa1989 in dem von dir verlinktem Artikel geht es aber um Cloudsix und nicht um die offizielle App.

  5. Marcel Kukelka sagt:

    Ach ok, danke! 🙂

  6. musa1989 sagt:

    Danke für die Meldung 😀
    hier ist sonst auch noch mal ein Linke davon.
    http://windowsunited.de/2015/01/23/ratet-mal-wer-die-neue-dropbox-app-fuer-windows-phone-geschrieben-hat/

  7. picasso22 sagt:

    „denn nicht alles ist bislang implementiert, aber dort muss man dem
    Entwicklerteam schon ein wenig Zeit einräumen“
    Ja noch mehr Zeit. WP gibt es ja erst seit 4 Jahren.

  8. Christian Meyer sagt:

    naja ich seh das halt so, seien wir froh das sich jemand die mühe gemacht hat eine app zu schreiben. Dropbox war ja nicht bereit dazu!

  9. Defected sagt:

    Dann nehme ich alles zurück.
    Hut ab vor diesem Entwickler. 🙂

  10. Christian Meyer sagt:

    Rudy Huyn wurde aber weiter oben schon mal genannt

  11. Thomasmas sagt:

    ?
    Darauf bezieht sich ja auch alles danach…

Schreibe einen Kommentar

Teilen