So. 20. Juli 2014 um 19:54

Review: Das Acer Aspire Switch 10 im Test

von Mirsad Hamzabegovic0 Kommentare

Inhaltsverzeichnis

  1. Lieferumfang
  2. Design und Verarbeitung
  3. Technische Details
  4. Display 
  5. Performance und Akku
  6. Tastaturdock
  7. Kamera und Sound
  8. Software
  9. Fazit

1. Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten ist natürlich das Tablet, ein Tastaturdock, das Ladekabel, die Bedienungsanleitung und der Produkt Key für Windows 8.1 mit Office Home & Student 2013. Zu oberst in der Schachtel liegt das Tablet, darunter die Tastatur, Bedienungsanleitung und der Produkt Key, auf der Seite das Ladekabel. Die Verpackung im Allgemeinen macht einen hochwertigen Eindruck. 

2. Design und Verarbeitung

Das Acer Aspire Switch 10 ist ein Mix aus Kunststoff und Aluminium. Die Front rund um das Display besteht aus Kunststoff. Das Backcover ist aus gebürstetem Aluminium gefertigt, was dem Tablet ein sehr hochwertiges Gefühl verleiht. Mit Massen von 261.6 x 177.1 mm, wirkt das Tablet doch sehr gross. Das liegt vor allem daran, dass der Rahmen um das 10 Zoll Display sehr gross ist. Wenigstens hat man den Platz an der Front genutzt und einen Windows Button sowie zwei Stereo Lautsprecher direkt unter dem Display verbaut. Durch das etwas kantig gewählte Design liegt das Tablet nicht so perfekt in der Hand. Besonders gut ist die Verbindung zwischen Tastaturdock und Tablet gelungen. Die Magneten sind wirklich sehr stark, so dass die beiden Komponenten richtig fest zusammenkleben. Egal ob man das Tablet schüttelt oder auf den Kopf stellt, ungewollt löst sich da wirklich nichts. Die Verarbeitung ist trotz des eher günstigen Preises auf einem sehr hohem Niveau. Spaltmasse? Knarzen? Keine Spur. Also da hat Acer wirklich ganze Arbeit geleistet. Die Möglichkeiten, das Tablet aufzustellen, lassen auch keine Wünsche offen: Ob als Notebook, Tablet, Display oder Tent, irgendwie ist alles möglich. Unten an den Bildern könnt ihr es am besten selbst sehen.

 

3. Technische Details

Betriebssystem                Windows 8.1 32 Bit
Masse                              261.6 x 177.1 x 8.9 mm

Gewicht                            585 Gramm

Gewicht-Tastaturdock      1.17 Kilogramm  

Display                             10.1 Zoll IPS Display, HD Auflösung (1366 x 768 Pixel)

CPU                                 Intel Atom Z3745 (Quad Core 1.33 GHz)

RAM                                 2 GB DD3 RAM

Speicher                          32/64 Gigabyte (Optional mit 500 GB Harddisk in Tastaturdock integriert)

Micro SD                          Erweiterbar bis 64 Gigabyte

Verbindungen                  WLAN (a/b/g/n), Bluetooth 4.0

Anschlüsse                      micro USB, micro HDMI, Kopfhörer, micro SD + USB 2.0 Anschluss am

                                        Tastaturdock

Kamera                            Full HD Webcam 

4. Display

Mit einer Grösse von 10.1 Zoll bietet das Display lediglich eine HD Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten. Trotz der eher schwachen Auflösung, wirkt das Bild nicht verpixelt. Lediglich beim genauen Betrachten der Windows Icons auf dem Desktop, fällt das an den Ecken etwas auf. Die Farbdarstellung auf dem Display gefällt mir sehr gut, auch der Touchscreen fällt sehr genau aus. Beim Blickwinkel gibt es auch nichts zu beanstanden, selbst aus spitzen Winkeln kommt es nicht zu störenden Farbverfälschungen. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder im Freien an der Sonne treten sehr starke Spiegelungen auf. Auch die ansonsten ausreichende Beleuchtung kann dieses Manko leider nicht korrigieren. Positiv fiel noch aus, dass Fingerabdrücke auf dem Display nicht so schnell zu sehen sind und das Display dadurch sehr pflegeleicht ist.

5. Performance und Akku

Acer verbaut in das Aspire Switch 10 die neue Intel Z3745 Quad Core CPU. Die Taktrate beträgt 1.33 GHz und rein theoretisch unterstützt die CPU 64 Bit. Acer liefert aber das Windows 8.1 in der 32 Bit Version aus. Obwohl die CPU sicher nicht zu den leistungsstärksten auf dem Markt zählt, läuft das Tablet sehr flüssig und stabil. Die Apps öffnen sehr schnell und ohne nennenswerten Verzögerungen. Mit Fifa 14 und Asphalt 8 liefen auch die zwei getesteten Spiele durchaus flüssig und stabil, eine Gaming Maschine darf man aber sicher nicht erwarten. Bei der Foto- und Videobearbeitung kommt die verbaute CPU sehr schnell an ihre Grenzen und ist dafür sicher nicht geeignet.

 

Beim Akku gibt Acer eine Laufzeit von acht Stunden an. Im Test musste das Gerät nach ca. sechs Stunden wieder an den Strom, dabei wurden keine Spiele gespielt. Etwas Surfen, Videowiedergabe, Textverarbeitung, E-Mail und noch dazu war das Gerät permanent im WLAN verbunden. Eigentlich das normale Prozedere, da dürfte die Laufzeit doch etwas länger ausfallen. 

6. Tastaturdock

Die sehr kompakte Tastatur bietet einen guten Druckpunkt. Der Tastenhub fällt etwas kurz aus. Mit der Tastatur lassen sich auch längere Texte problemlos bewältigen. Am eingebauten USB 2.0 Port lässt sich ohne Probleme auch eine Maus oder sonstiges USB Zubehör anschliessen. In der Top Version des Aspire Switch 10 ist in der Tastatur eine 500 GB Harddisk verbaut. Aussetzer oder sonstige Macken sind mir nicht aufgefallen, das Zusammenspiel funktioniert hervorragend.

7. Kamera und Sound

Zunächst die Info: Acer hat auf der Rückseite keine „Hauptkamera“ verbaut, wie man es eigentlich aus der Tabletwelt kennt. Mich persönlich stört das nicht, da ich noch nie mit einem Tablet fotografiert habe und das wird sich wahrscheinlich auch nicht ändern. An der Frontseite befindet sich eine Full HD Kamera, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen ordentliche Ergebnisse abliefert. 

 

Die verbauten Stereo Lautsprecher an der Front bringen eine gute Sound Qualität rüber. Die Lautstärke dürfte sicherlich höher sein und es fehlt etwas an Bass. Wobei der letzte Kritikpunkt mit dem Bass sicherlich für fast alle aktuellen Tablets gilt.

8. Software

Als Betriebssystem kommt das neue Windows 8.1 als 32 Bit Version zum Einsatz. Dazu gibt es noch ein Microsoft Office Home & Student 2013 als Vollversion. Acer liefert noch ein paar eigene sowie Drittanbieter Apps, die je nachdem sicher praktisch sind. Natürlich lassen sich die Apps auch deinstallieren, um so mehr Speicherplatz auf dem Gerät zu schaffen. Wie im Performance Abschnitt bereits berichtet, läuft das OS angenehm und flüssig, daran gibt es wirklich nichts auszusetzen. Als Info am Rande noch: Beim Treffen mit Acer in Zürich wurde mir noch mitgeteilt, dass ab Herbst dieses Jahres die Tablets mit Windows 8.1 Professional in den Handel kommen werden. Wer also die grössere Windows 8.1 Version ins Auge gefasst haben sollte, kann sich freuen!

9. Fazit

Das von Acer beworbene vier in eins Gerät hat meine Erwartungen mehr als erfüllt. Flexibilität, Innovation, Verarbeitung, in Verbindung mit solider Hardware, zu einem sehr sehr fairen Preis, da hat Acer wirklich tolle Arbeit geleistet. Die UVP liegt für das 32 GB SSD Modell bei CHF 399.–, 64 GB SSD CHF 449.– und das Topmodell mit 32 GB SSD und 500 GB Harddisk im Tastaturdock bei CHF 499.–. Im Preis enthalten ist auch ein Office Home & Student 2013. Klar hat jeder und jede von uns etwas andere Interessen oder Erwartungen, für mich aber macht das Acer Aspire Switch 10 einen sehr guten Gesamteindruck, lediglich der Akku könnte etwas stärker sein.

 

Das Gerät ist erhältlich beim schweizer Händler Steg Electronics

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen