Mo. 23. November 2015 um 7:52

Review: BrydgeAir Keyboard für iPad Air im Test

von Bernd Günther0 Kommentare

Das BrydgeAir Keyboard ist eine Tastatur für das Apple iPad Air und das iPad Air 2. Sie kommt dem Apple-Design sehr nah und wirkt, allein schon durch das Gewicht, sehr robust. Ob sie uns im Test überzeugen konnte, lest ihr in den folgenden Zeilen.

BrydeAir: Schwergewicht – aus gutem Grund

Wer sich schon ein oder mehrere Keyboards für ein Tablet zugelegt hat, wird direkt nach dem Auspacken des BrydgeAir feststellen, dass diese Tastatur mit seinen 520 Gramm nicht zu den Leichtgewichten zählt. Doch dieses, im Vergleich zu Produkten der Mitbewerber, hohe Gewicht ist alles andere als ein Minuspunkt: Das Folio Keyboard von ZAGG, welches wir vor einiger Zeit einem Test unterzogen haben, wiegt gute 100 Gramm weniger, was auch durch den Kunststoff kommen mag. Geringes Gewicht ist aber eben nicht immer von Vorteil. Das BrydgeAir bleibt stabil stehen, selbst wenn es auf 135 Grad aufgeklappt wird und man mit dem Daumen gegen das iPad stösst. Das Folio Keyboard kippt durch das Gewicht vom iPad nach hinten weg.

Funktion und Handhabung der BrydgeAir-Tastatur

Insgesamt ist bei diversen Keyboards nach 135 Grad Öffnungswinkel Schluss. Das kann manchmal noch zu wenig sein, gerade abends auf der Couch, je nachdem wie man sich dreht und wendet. Die Scharniere des BrydgeAir hingegen ermöglichen sogar einen Öffnungswinkel von 180 Grad. Das ist erstklassig. Das verwendete Aluminium unterscheidet sich in der Griffigkeit nicht von Apples iPad Air. Das wirkt hochwertig und hebt das Keyboard qualitativ hervor. Mit eingestecktem iPad wirkt es wie aus einem Guss bzw. wie ein Subnotebook.

Die Tastatur hat einen guten Druckpunkt und die einzelnen Tasten sind dreistufig beleuchtet. Es wird die Sleep/Wake-Funktion unterstützt. Diese Funktion ist inzwischen bei Keyboards oder Hüllen Standard. Die Helligkeit der beleuchteten Tasten lässt sich durch einen Tastendruck anpassen. Das Layout der Tastatur steht dem anderer Keyboards in nichts nach. Es bietet Tasten u.a. für Play/Pause, Siri, den Homebutton, iPad sperren, Lautstärkeregelung und die Spotlight-Suche. Das Schreiben geht leicht von der Hand.

 

Am Gehäuse selbst findet man den Micro-USB-Anschluss zum Aufladen, den Schieber zum Ein- und Ausschalten der Tastatur (Dieser erinnert sehr an den Mute-Button des iPads) und zwei separate Tasten zum Koppeln der Tastatur und der Lautsprecher, ebenfalls im Look der Lautstärketasten des iPads. Nach dem Aufklappen benötigt man einen Tastendruck auf der Tastatur, damit sich das Keyboard wieder mit dem iPad koppelt. Der integrierte Akku bietet eine Laufzeit von bis zu drei Monaten. Das ist ein guter Wert für eine solche Tastatur.

Lieferumfang

Im Lieferumfang befindet sich neben dem BrydgeAir Keyboard ein Micro-USB-Kabel zum Aufladen des Akkus, eine kleine Anleitung und zwei weitere Silikonpads. Diese sind für das iPad Air vorgesehen. Standardmässig ist das BrydgeAir mit Pads passend auch für das iPad Air 2 im Karton.

Lautsprecher als grösstes Manko

Auch in diesem Test gilt: Die perfekte Hardware gibt es nicht. Zwei Kritikpunkte muss man dem BrydgeAir zugestehen. Punkt 1: Im geschlossen Zustand braucht man die Fingernägel als Behelf, um das Keyboard samt iPad Air aufzuklappen. Eine kleine Mulde würde das Aufklappen einfacher gestalten. Und Punkt 2: Die Lautsprecher ziehen keinen Hering vom Teller. Dem Sound fehlt es an Volumen. Man kann sie ruhig ausgeschaltet lassen und stattdessen die Speaker vom iPad nutzen. Dort ist der Klang hörbar besser und das deutlich, selbst für mich als Laien. Da sollte etwas nachgebessert werden.

Fazit

Mit 149 Euro (UVP des Herstellers) ist das Gesamtpaket in einem angemessenen Preissegment. Man bekommt für ca. 50 Euro weniger ähnliche Tastaturen, diese sind jedoch meist auf Kunststoff und bieten keine Lautsprecher. Wer doch lieber auf Aluminium setzt, ist mit der BrydgeAir-Tastatur gut beraten. Es rundet den Apple-Look perfekt ab und ist ein echter Hingucker, der bis auf die nicht so guten Lautsprecher auch technisch überzeugen kann. Das Keyboard ist in den Farben Weiss/Silber, Gold und Spacegrau erhältlich, passend zum Farbsortiment der iPads.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen