So. 21. Dezember 2014 um 16:49

Review: AwoX StriimLIGHT Bluetooth und StriimLIGHT Wi-Fi

von Ingo Müller0 Kommentare

Vor kurzem hatten wir die Energiesparleuchte hi-LED von der Firma hi-Fun getestet für euch. Dabei handelte es sich um ein Leuchtmittel für den E27-Sockel mit Lautsprecher und Bluetooth-Anbindung.

Heute geht’s genau um die gleiche Gattung von Geräten, dieses Mal aber vom französischen Hersteller AwoX, der ein sehr breites Sortiment an Produkten der Smart-Home-Klasse anbietet.

Nun viel Spass beim Lesen des kurzen Tests.

Varianten im Test

  • AwoX StriimLIGHT Wi-Fi (SL-W10)
  • AwoX StriimLIGHT Bluetooth (SL-B10)

Eingangs ist zu erwähnen, dass beide Produkte annährend baugleich sind, bis auf den Verbindungsstandard und einigen Features. Stromverbrauch, Farbwiedergabe und Helligkeit, Eigenschaften des Lautsprechers und Abmasse sind gleich.

Technische Daten

 

AwoX StriimLIGHT Wi-Fi

SockelE27
LeuchtmittelLED-Chip: 35~36 pcs
FarbeWarmweiss, 3000 K
Helligkeit475 Lumen
max. Leistungca. 7 W
WeiteresWPS-Taste, LED für WLAN
Funk-StandardWLAN
Lautsprecher2 Zoll, 8 Ohm (200 Hz – 20000 Hz)
Audio-AusgangAmp Class D, 10 Watt Mono
GrösseB x L x H: 95 x 95 x 111.5 mm
Gewicht680 g
FarbeWeiss

Lieferumfang

 

 

 

AwoX StriimLIGHT Wi-Fi

Fernbedienung inkl. Batterie

CD mit Handbuch

Kurzanleitung

Preisca. 99 Euro

 

AwoX StriimLIGHT Bluetooth

SockelE27
LeuchtmittelLED-Chip: 35~36 pcs
FarbeWarmweiss, 3000 K
Helligkeit475 Lumen
max. Leistungca. 7 W
WeiteresWPS-Taste, LED für WLAN
Funk-StandardBluetooth
Lautsprecher2 Zoll, 8 Ohm (200 Hz – 20000 Hz)
Audio-AusgangAmp Class D, 10 Watt Mono
GrösseB x L x H: 95 x 95 x 111.5 mm
Gewicht680 g
FarbeWeiss

Lieferumfang

 

 

AwoX StriimLIGHT Bluetooth

Fernbedienung inkl. Batterie

Kurzanleitung

Preisca. 65 Euro

 

Design, Verarbeitung und Lichtempfinden

Beide StriimLight-Modelle sind in der Tat doch recht klobig und im Gewicht recht schwer. Ganze 680 Gramm bringen sie auf die Waage, was aber nicht heisst, dass dies unbedingt negativ zu werten ist.

Zu bedenken ist, dass die Lautsprecher ihren Platz brauchen, guter Klang braucht einen grossen Resonanzkörper als Basis. Wichtig ist im Vorfeld der Einsatzort, denn nicht jede Lampe wird mit dem grossen Körper klarkommen. Ratsam sind da Fassungen ohne Umbau.

Die Verarbeitung der beiden Modelle ist durchaus sehr wertig, es gibt keinerlei Unregelmässigkeiten am Gehäuse, der E27-Gewindesockel ist sehr sauber verarbeitet.

Jedes der Modelle strahlt mit einem weissen, warmen LED-Licht in den ausgeleuchteten Bereich der Lampe. Bei voller Helligkeit wirkt es sehr angenehm. Es muss aber gesagt werden, dass der restliche Raum (je nach Grösse) schon sehr abgedunkelt bleibt, da der Lichtkegel nur punktuell und nicht wie herkömmlich bekannt von einer Glühbirne, den ganzen Raum erleuchtet.

Inbetriebnahme und Bedienung

Das Bluetooth-Modell ist in der Installation am schnellsten und einfachsten zu handhaben. Nach dem Einschrauben in die passende Fassung kann es direkt losgehen mit dem Verbinden. Nahezu mit jedem Bluetooth-fähigen Gerät sollte dies auch klappen. Zwei Signaltöne informieren über ein geglücktes Pairing. Ab diesen Zeitpunkt kann mit dem Streaming von Musik ohne Weiteres begonnen werden. Die Lautstärkeregelung ist ebenfalls steuerbar über die Bluetooth-Anbindung. Die beiliegende Fernbedienung für das Bluetooth-Modell wird ausschliesslich für die Lichtschaltung und die Lautstärke genutzt.

 

Die Verwendung der WLAN-Version braucht bei der Inbetriebnahme etwas mehr Arbeit. Wer keinen WPS-fähigen Router zur Verfügung hat, die Lampe besitzt nämlich dieses Feature, muss sich vorab für sein Smartphone die Applikation Awox Striim Control herunterladen und installieren. Diese steht natürlich kostenfrei im Android– und Apple-Store sowie auf der Hersteller-Website für Windows und Mac OS bereit:

 

 

Schade ist, dass es gibt keine App für Windows Phones gibt. Hier sollte der Hersteller wirklich überlegen, dies für zukünftige Modelle zu auch anzubieten.

 

Nach dem Starten der App wird nach der Schritt-für-Schritt-Anweisung der Router mit der Lampe im WLAN-Netz verbunden. Nach erfolgreichem Aufbau der Verbindung gibt’s ein akkustisches Feedback. Auch hier kann es nun losgehen mit dem Musikgenuss. Smartphone-Inhalte können nun direkt zum StriimLight gestreamt und abgespielt werden. Internetradio-Funktionalität bringt die App gleich auch mit sich. Ein breiter Katalog an Sendern steht zur Auswahl bereit. Weiter stehen die Funktionen "Lautstärke" und "Lichtansteuerung" für das Dimmen zur Verfügung.

Die beiliegende Fernbedienung für das Wi-Fi-Modell kann für die Lichtschaltung und die Lautstärke genutzt werden. Weiter lassen sich auf fünf Speicherplätzen fixe Musikstücke platzieren.

Ein tolles Feature der WLAN-Variante ist die Nutzung als Repeater. Hierbei dient das StriimLight als Verstärker des Router-Signals, durchaus gute Sache. Auch gibt es die Möglichkeit, mehrere Geräte synchronisiert zu nutzen.

Klang und Lautstärke

Wie schön erwähnt, haben die Lautsprecher der StriimLight-Modelle eine Leistung von 10 Watt. Der Klangkörper selber ist relativ gross, was man an der doch wuchtig daherkommenden Gesamtgrösse unschwer erkennen kann. Für die Platzierung in manchen Fassungen zwar ein Nachteil, für die Tonwiedergabe aber durchaus vorteilhaft.

Der Sound selber ist recht gut. Zwar sind Bässe in dem Sinne nicht so ausgeprägt, dennoch aber ausreichend wahrzunehmen. Auch bei hoher Lautstärke kommt es nicht zu Übersteuerungen oder unangenehmen Nebengeräuschen. Ein Klangwunder ist es definitiv nicht, aber wenn man die Baugrösse und den eigentlichen Verwendungsbereich bedenkt, durchaus ausreichend: Zweck der Geräte ist es nicht, eine Party mit Musik zu beschallen. Mehr sind sie dazu bestimmt, eine angenehme Raumatmosphäre zu schaffen, dies glückt hier mit nicht störendem Licht und ausreichend gutem Sound.

Fazit

AwoX hat hier wirklich interessante Produkte entwickelt, die in den eigenen vier Wänden durchaus einige Sachen vereint, wenn auch dies nicht gerade günstig in der Anschaffung erscheint. Wer jedoch nicht auf etwas Extravaganz verzichten mag, ist hier bei der StriimLight Series an richtiger Stelle.

Beide Produkte liefern ein angenehmes Ambiente, der Sound ist ebenfalls recht gut. Die Installation und Konfiguration der Bluetooth-Variante ist schnell und unproblematisch. Die WLAN-Version braucht da schon mehr, da erst die Applikationen aus den Stores für das passende OS installiert werden muss, denn ohne die läuft nichts. Ärgerlich ist höchstens die fehlende Unterstützung für Windows Phone.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen