So. 30. November 2014 um 9:38

Kameraspecial Teil 2: iPhone 6 versus Lumia 930

von Alexander Spindler19 Kommentare

Bei diesem Kameraspecial habe ich erneut die automatischen Einstellungen verwendet. Es geht also darum, welche Kamera wie abschneidet, wenn man Schnappschüsse macht, also das Handy hervorzieht, die Kamera startet und ein Motiv schnell festhalten will. Beim Lumia habe ich hierfür die Standard Microsoft Kamera App verwendet. Natürlich kann man mit der Lumia Camera App manuelle Einstellungen vornehmen und noch mehr aus der Kamera herausholen, aber darum geht es in diesem Vergleich nicht.

 

Im iPhone 6 hat Apple einen 8 MP Sensor verbaut, wohingegen im Lumia 930 einen 20 MP Sensor von CarlZeiss arbeitet. Die Bilder vom iPhone 6 werden mit einer Auflösung im Landscape Modus von 3264 x 2448 gespeichert. Das Lumia 930 speichert die Bilder in einer Auflösung von 3072 x 1728. Dies führt bei der Betrachtung auf einem FullHD TV zu schwarzen Balken bei den Bilder des iPhones auf der linken und rechten Seite des Bildschirms. Die Lumia Bilder füllen das Format in der vollen Breite aus, was natürlich schöner aussieht.

 

Lassen wir aber nun die Bilder für sich sprechen. Das erste Foto ist immer das Foto des Lumia 930 gefolgt vom gleichen Motiv, aufgenommen mit dem iPhone 6.

Achtet bei den Fotos 1 und 2 auf den Himmel. Das iPhone fängt hier den blauen Himmel schön ein und stellt insgesamt mehr Details dar. Bei Foto 3 und 4 kann das iPhone erneut überzeugen. Die Äste sind auf dem Foto des 930 grobpixelig und wirken teils matschig. Das iPhone stellt hier feine Details dar und fängt auch diese Szene besser ein.

Auch bei den folgenden Bildern wirken die iPhone Bilder von der Farbgebung und der Gesamtstimmung homogener. Das Lumia hat hier Probleme beim Weissabgleich und stellt die Farben etwas zu kühl dar. Die Sonne stand ziemlich tief und die Stimmung hinsichtlich der Lichtverhältnisse gefällt mir durchweg beim iPhone besser, wobei es hier teilweise zu einem etwas zu warmen Farbbild kommt.

Bei den folgenden Bildern ist wieder auf die Details bei den Bäumen hinzuweisen. Die Äste wirken allesamt auf dem Foto des iPhones schärfer. Die Bilder am Fluss hingegen sind beide auf einem sehr guten Niveau. Hier erkenne ich keinen klaren Sieger bei einer vergleichenden Betrachtung.

Auf den folgenden Fotos erkenne ich keine grossartigen Unterschiede. Das dritte Motiv gefällt mir auf dem Lumia 930 mit dem schönen tiefblauen Himmel etwas besser als das iPhone Pendant. Dennoch ist die Performance von beiden Geräten hier sehr gut.

Fazit

Die Bilder sprechen für sich. Das iPhone 6 macht hier bei fast allen Motiven den besseren Job, indem es einen bessere Weissabgleich sowie schönere Farben darstellt. Zudem ist die Schärfe insgesamt wesentlich besser, was man bei den feinen Ästen der mittlerweile kahlen Bäume gut erkennen kann.

Wer also nicht manuelle Einstellungen vornehmen will, was man auf dem Lumia 930 super mit der Lumia Camera App bewerkstelligen kann, wird im Automatikmodus mit dem iPhone 6 die etwas bessere Kamera bekommen. An dieser Stelle nochmal der Verweis auf den ersten Teil des Kameraspecials, wo die Videoqualität der beiden Smartphones im Mittelpunkt stand.

 

Wie ist eure Wertung? Welches Gerät macht eurer Meinung nach bessere Fotos?

Das könnte Sie auch interessieren

19 Antworten zu “Kameraspecial Teil 2: iPhone 6 versus Lumia 930”

  1. GulDukat66 sagt:

    Naja, wer benutzt schon die Microsoft Kamera App? Ich meine auch, dass die App Lumia Kamera als Standard definiert ist. Somit wird diese auch beim Aktivieren der Kamera gestartet. Deshalb wird kaum jemand die Microsoft App benutzen. Für mich ist dieser Test völlig belanglos.

  2. mikehak sagt:

    Auf diesen Bildern kann ich keinen wirklichen Gewinner erkennen. Denn auf meinem Kalibrierten Monitor sehen die Bilder vom Lumia nicht ganz so kalt aus. Dafür würde ich sagen, dass beim Iphone im ersten Bild unten Links das Laub sehr verblasst aussieht. Auch beim Bild zwei, finde ich die Ausleuchtung Primär besser beim Lumia. Wenn man die Stimmung einfangen Möchte ist dann wieder das Iphone auf Automatik besser. Denke hier liegt es nicht unbedingt am Weissabgleich sondern an der Belichtungsmessung. Hätte man hier die Belichtung um eine Stufe zurückgenommen, denke ich würde der Unterschied nicht so gross sein. Aber klar Automatik war gefordert und das ist das Resultat.

    Allgemein finde ich bei den Bilder die Randbereiche vom Iphone eher schlechter.

    Wie gesagt, für mich gibt es nicht wirklich einen Gewinner.

  3. Possum sagt:

    Hier gibt es ein großes Problem in dem Test, die Fotos des Lumia wurden mit der Microsoft App gemacht. Das ist schlicht weg falsch. die Algorithmen des IPhones sind exakt auf dessen Chip zugeschnitten und harmonieren miteinander, die Algorithmen der Microsoft App sind allgemein für alle WP-Phones und damit immer ein Kompromiss. Genau aus diesem Grund gibt es von Nokia eine eigene Camera App, mit völlig anderen Algorithmen um die Stärken der eigenen Camera überhaupt ausschöpfen zu können. Folglich müsste man für einen fairen Test auch die Nokia Camera Pro App. verwenden. Das die Algorithmen dort völlig anders sind hat Nokia bereits Inder Vergangenheit mitgeteilt. Im übrigen auch die Nokia App kann im automatikmodus fotografieren. Hinzu kommt das die stärken der Kamera beim geringem Licht liegen. Also auf zu einem neuen fairen Test!

  4. Alexander Spindler sagt:

    Ganz kurz um einen allgemein verbreiteten Irrtum aufzuklären eine Klarstellung:

    Die LUMIA CAMERA APP macht im Automatikmodus exakt die gleichen Fotos wie die MICROSOFT CAMERA APP. Der Unterschied zwischen diesem beiden Apps ist, dass die LUMIA CAMERA APP es dem Nutzer erlaubt individuelle Einstellungen vorzunehmen, bspw den ISO Wert zu definieren etc.

    Es ist daher egal mit welcher APP ihr im Automatikmodus Fotos aufnehmt. Die MS APP ist hier vorzugswürdiger weil sie schneller startet und man bei Schnappschüssen schneller die Cham zur Verfügung hat.

  5. Matrixrevolution sagt:

    Ich weiss nicht. Habe erst mal nur die Bilder angeschaut bevor ich den Text gelesen habe. Es ist schwierig objektiv zu bleiben wenn man ein Marke bevorzugt. Ich bin ein grosser WP Fan, das gebe ich zu. Muss sagen dass ich nicht ausmachen kann wer besser ist und wer schlechter ist. Vielleicht habe ich auch keine Ahnung wie man Fotos beurteilt. Das mit dem Himmel muss ich im nachhinein zugeben, wobei ich das Erste Bild trotzdem besser finde, wenn man sich auf das Strassenschild und auf den BMW konzentriert. Sieht alles klarer und deutlicher für mein Auge aus. Der Himmel ist blass, da gebe ich Dir Recht. Aber wenn man das Letzte Bild anschaut, finde ich sieht dann der Himmel vom Lumia besser aus, oder?? Ich finde schon.
    Ab und zu gehe ich zur Wein Degustation und manchmal ist es doch so, dass viele dann für eine Weinsorte schwärmen und ich finde ihn nur eklig. Hier ist es genau das gleiche. Ich finde es nicht so einfach sich zu entscheiden welches Handy nun die bessere Fotos schiesst und wenn, ist es aber nur knapp. Wenn man aber noch den Preisunterschied von den Handys anschaut dann, dann sage ich nichts mehr………..hat ja hier nichts zur Sache.

  6. Frodonet sagt:

    Hiho

    Leider stimmt der Test nicht so wie die beiden Cams verglichen wurden wurde das potenzial des 930 nicht genutzt…
    Es steht Auflösung von 3072 x 1728 beim Lumia 930 das sind nur 5 Megapixel.. das iPhone hat 8 da ist es klar das es besser ist.
    Im 16zu9 Modus hat das Lumia aber normal 16 Megapixel und bei 4zu3 sogar 19.
    Ihr solltet also mit voller Auflösung testen…
    Das sind bei 16zu9 5376×3024 und wenn ich das gleiche Foto mache mit der MS Cam und der Lumia Cam und beide auf Automatik gibt es sehr wohl einen gigantischen Bild unterschied…… vor allem bei schlechtem licht…. Also bitte Test wiederholen

  7. Gustin sagt:

    Der ganze Test hinkt und ist nur dazu da dem iPhone zu lobhudeln.
    Wenn man Kameras vergleicht, dann unter gleichen Bedingungen und
    mit gleichen Einstellungen.
    Das schließt den Automatikmodus schonmal aus, also ist ein
    objektiver Vergleich nicht möglich.
    Dann noch son Blödsinn wie „Das iPhone fängt hier den blauen Himmel schön ein und stellt insgesamt mehr Details dar.“ bei Bildern die völlig
    unterschiedlich belichtet sind.
    Man hätte genausogut schreiben können:
    „Das Lumia fängt die Details der Straße sehr schön ein,
    wohingegen das iPhone die Szene völlig unterbelichtet
    und die Straße dadurch völlig verrauscht ist.“
    Wäre aber genauso dumm, in einem seriösen Test hätten
    beide Punkte gestanden.
    Und woran liegts, weil der Automatikmodus so unterschiedlich ist?
    Wohl kaum, die Automatik passt die Einstellungen nach dem
    Fokuspunkt an, fokussiert man auf eine dunklere Stelle
    wird das Bild stärker belichtet(details verschwinden) und andersrum.
    Das gleiche mit dem Weißabgleich, wobei hier auffällt, dass
    das Lumia von Bild zu Bild gearbeitet hat, beim iPhone
    sieht es aus als wären alle Bilder mit 7000K geschossen.
    Vom Gesamteindruck wirken die Lumia Bilder irgendwie flacher,
    wohingegen die iPhone Bilder durchweg aussehen wie Instagram Bilder.

  8. zettie94 sagt:

    @Frodonet: Es wurde schon richtig gemacht, die 5MP Fotos des Lumias zu nehmen. Durch das Oversampling bieten diese nämlich ein insgesamt rauschärmeres und schärferes Bild (gilt natürlich nur, wenn man nicht reinzoomt). Die grossen Bilder sind eigentlich nur für nachträgliches „Zoomen“ gedacht.

  9. Robin99 sagt:

    Ich finde es ehrlich gesagt recht mieß, dass alle hier bescheinigen das iPhone „hochzuloben“. Das ist Schlichtweg falsch! Aber nun gut..

    Ich finde die Fotos von beiden Geräten ziehmlich gut.. man merkt wie sich die damals „schloppigen“ Handykameras immer weiter entwickeln.
    Wie man allerdings merkt, hat das Nokia noch etwas schiewrigkeiten bei der Belichtungsmessung und beim Auto Weißabgleich.. das macht das iPhone besser (ich weiss nicht obs an der App liegt da ich kein Nokia Handy besitze..). Ich denke das man die „stärken“ der Kameras erst wirklich darstellen kann, wenn man einige Sachen Manuell einstellt und anpasst (bei meiner EOS 600D zb. sind die Fotos im Automatik modus teilweise auch echt schloppig, da die Automatik teilweise schlichtweg nicht weiss, was man denn überhaupt vorhat (: ). Ein Test mit wirklich „angepassten“ Einstellungen wäre auch nicht schlecht (wobei man mit der Apple Standart App da soweiso nicht viel reißen kann).
    Was beim iPhone noch auffällt ist, dass es anscheinend recht „empfindlich“ auf Streulicht reagiert (siehe 1. Foto der 3. Reihe.. da ist das Nokia klar besser). Ich persöhnlich finde aber auch schon die Kamera vom iPhone 5S genial, da hat Apple beim iPhone 6 sicher nichts schlechter gemacht ;).

  10. mikehak sagt:

    @Robin99

    Naja, wie du sagst, auch die EOS 600D hat in deinen Augen schwächen.
    Ich sehe es nicht direkt als schwäche in er Belichtungsmessung an. Prinzipiell sind Nämlich die Bilder vom Nokia besser ausgeleuchtet. Auch Dunkle stellen werden noch mit genug Licht dargestellt. Aber im gleichen Atemzug fällt halt die Warme Farbgebung und in Hellen Bereichen die Detailzeichnung schlechter aus. Und genau Hier ist ja das Problem. Bei Portrait will man auch bei schlechten Lichtverhältnissen (zb. Teilgegenlicht) noch das Gesicht gut erkennen. Bei Sonnenuntergang will man aber die Stimmung aufnehmen. Jetzt stellt sich die Frage, wo man die Priorität setzt in der Messung.

    Wie gesagt, im Automatik Modus gibt es für mich keinen Sieger. beide haben vor und Nachteile.

  11. Googlook sagt:

    @mikehak: „Auch Dunkle stellen werden noch mit genug Licht dargestellt.“ Leider ist dies völlig unreal. Dieses Gejammer nach immer mehr Dynamik ist das ziemlich dämlichste was es gibt. Überall, auch bei vielen DSLR-Benutzer. Die Fotos werden immer schlechter. Also besonders auch hier, sind die Bilder des iPhone deutlich besser als die des Lumia.

  12. Gaestle sagt:

    Nach Steve Litchfield liefern die Nokia Camera Pro App und die Microsoft Standard App auch im Automatik-Modus unterschiedliche Ergebnisse.

    siehe: allaboutwindowsphone.com/features/item/18541_Pro_Cam_Smart_Cam_Windows_Phon.php

  13. Matrixrevolution sagt:

    @Googlook Du willst also bei jedem Foto im Herbst und Winter einen 500 Watt Scheinwerfer mitschleppen wenn du Fotos schiessen willst? Du findest also eine Kamera schlecht wenn sie das bisschen Licht einfängt und somit das Bild weniger rauschen hat und besser belichtet ist?

  14. Googlook sagt:

    @Matrixrevolution: Selbstverständlich nicht. Aber ein Foto welches draussen aufgenommen wird, hat idR nun eben dunkle und helle Bereiche. Wenn die Kamera durch grossen, unrealistischen Dynamikumfang auch die dunklen Bereiche hell darstellt ist das falsch.

  15. miko67 sagt:

    Meine Frau hat seit September Ihr Iphone6. Wir machen oft Schnappschüsse wenn wir unterwegs sind. Bei Ausflügen oder so. Vielmals sind es ähnliche Bilder da wir meistens die Kinder fotografieren. Bei Ihr ist es vielmals so, dass sie mehr Bilder hat die nicht gut sind als solche die ich mit meinem Lumia 930 mache. Immer wider sind Ihre Bilder verwackelt oder einfach unscharf. Das passiert mit mein Lumia eher selten. Allgemein gibt sie zu, dass die Lumia Bilder besser aussehen, vor allem wenn wir dann diese am Fernsehen anschauen.

  16. mikehak sagt:

    @Googlook
    High Dynamic wird aber oft gefordert. Ich stehe jetzt eher auch nicht darauf, da ich Bilder lieber nach alter Schule mache. Spiel mit Blende, Zeit und Licht.

  17. Matrixrevolution sagt:

    @Googlook Ich bin ja Laie und mir ist wurst ob es falsch ist oder nicht. Für mich ist wichtig, gefällt mir das Foto oder nicht. Fotografen versuchen doch auch immer alles aus damit ein Foto gut aussieht, ob das dann realistisch ist oder nicht ist doch dann wurst, oder? Weiss nicht, ich will ja nicht einfach was behaupten, dies ist nur meine Meinung.

  18. Googlook sagt:

    Das ist richtig. Mit dem HDR Modus bietet da das iPhone auch die passende Funktion, selbstverständlich ohne zusätzliche App.
    Das Lumia 920, und 930 bieten mMn oft viel zu viel Dynamik.

  19. chrizmo sagt:

    Das Thema bezüglich den Unterschieden zwischen Microsoft Kamera App und der Lumia Camera wäre mal eine nähere Betrachtung Wert !! Ich fotografiere nach einigen anfänglichen Versuchen IMMER mit der Lumia (damals natürlich Nokia) Camera App da ich eben auch Unterschiede zwischen den Bilder ausmachen konnte.

    Meiner Meinung gab es hier je nach Umgebungsverhältnissen schon deutliche Unterschiede zwischen den beiden Apps, und es würde mich wundern wenn das nicht immer noch so wäre…

Schreibe einen Kommentar

Teilen