Mo. 11. Juli 2016 um 12:37

Review: PEARL Bluetooth-Dual-SIM-Adapter für iOS im Test

von Yves Jeanrenaud4 Kommentare

Mehr als eine SIM-Karte gleichzeitig zu benutzen, ist oftmals ganz praktisch. Etwa im Urlaub, um teurere Roaming-Gebühren zu sparen oder um dienstliche und private Gespräche sauber trennen zu können. Für Geräte mit Apples iOS gab es hierfür bisher nur wenig Möglichkeiten. Eine davon waren Dual-SIM-Adapter, die zwei verkleinerte SIM-Karten aufnehmen konnten und mittels App die Verwaltung und Benutzung dieser ermöglichten. Dazu war jedoch ein Jailbreak nötig, da entsprechender Zugriff softwareseitig sonst nicht möglich war, was zu Problemen mit Garantieansprüchen und der Systemsicherheit führen konnte. Und auch der Adapter selbst war für Apple mitunter mal ein Grund, etwaige Garantieansprüche abzulehnen.

 

Die Lösung vom bekannten Versandhandel PEARL geht nun einen ganz anderen Weg: Per Bluetooth wird eine weitere SIM-Karte mit dem iOS-Gerät verbunden und mit einer handelsüblichen App aus dem App Store bedient. Der Name Bluetooth-Dual-SIM-Adapter ist hier jedoch vielleicht etwas irreführend, handelt es sich doch vielmehr um eine zweite SIM-Karte, die mittels Bluetooth LE angebunden wird.

Geliefert wird der Adapter mit einem kurzen microUSB-Ladekabel und einer kurzen Anleitung und SIM-Karten-Schacht-Tool. Er besteht aus einem kleinen weissen Gerät im Kreditkartenformat. Im Inneren des 86 x 55 x 4 mm kleinen und 32 g leichten weissen Kästchens mit Metallrahmen sorgt ein 500 mAh Akku für ca. vier Stunden Gesprächszeit und bis zu 120 Stunden Stand-by. In nur zwei Stunden ist der Akku per USB-Kabel am microUSB-Anschluss auf der Oberseite aufgeladen. Neben dem Ladeanschluss befindet sich ebenfalls der SIM-Karten-Schacht im microSIM-Format sowie eine Ein/Aus-Taste. Die linke Gehäuseseite beherbergt eine weitere Taste, die als Kameraauslöser fungiert, rechts finden wir drei kleine Öffnungen für den eingebauten Lautsprecher und im Inneren der weissen Fläche ist in der oberen rechten Ecke eine kleine Status-LED untergebracht, die durch das Kunststoffgehäuse schimmert.

 

Hat man das Gerät bestückt, aufgeladen und aktiviert, lässt es sich ganz leicht per Bluetooth LE über bis zu zehn Meter mit dem iOS-Gerät verbinden. Ob iPad oder iPhone, die App dazu ist kostenlos im App Store verfügbar und funktioniert ab iOS 7.1 mit allen Geräten ab dem iPhone 4s. Doch der Akkuverbrauch des iOS-Geräts steigt merkbar an.

MoreCard
Entwickler: lin cheng
Preis: Kostenlos

Die SIM-Karte im Adapter kann nun das 850, 900, 1800 und 1900 MHz Frequenzband für GSM-Funk benutzen und Anrufe sowie SMS empfangen und senden. Die App MoreCard ist sehr einfach und intuitiv aufgebaut und erinnert stark an die systemeigenen Nachrichten- und Anruf-Apps. Ein Login in der App selbst bringt nur wenig Nutzen mit sich, namentlich die Synchronisation der Daten in die Cloud. Ansonsten lassen sich in MoreCard die Benachrichtigungs- und Klingeltöne genauso konfigurieren wie die Vibration des iPhone und des Adapters. Darüber hinaus kann der DualSIM-Adapter auch als Handy-Finder fungieren, indem beide Geräte, iPhone sowie die kleine weisse Box, sich bemerkbar machen, sollten sie zu weit voneinander entfernt werden. Dabei kann auch die letzte bekannte Position der MoreCard in der App gespeichert werden.

Weiter kann die MoreCard-App mit einer eigenen PIN oder einem Sperrmuster, wie es von Android her vielen sicherlich bekannt vorkommt, versehen werden, so dass auch die zweite Rufnummer gesichert bleibt.

Benachrichtigungen wie verpasste Anrufe oder eingegangene SMS können, entsprechende Berechtigungen vorausgesetzt, auch ganz normal im Benachrichtigungscenter von iOS angezeigt werden, so auch auf dem Sperrbildschirm. Damit fällt in Sachen usability kaum ein Unterschied zur eingebauten SIM des iOS-Geräts auf.

Die Selfie-Funktion funktioniert relativ gradlinig: Die eingebaute Kamera-App, aber auch das systemeigene Programm, können über die Taste an der Seite des Geräts, die als Lautstärketaste fungiert, ausgelöst werden und so Fotos per Fernbedienung ermöglichen.

Preis

Den Bluetooth-Dual-SIM-Adapter gibt es bei PEARL für 69,90 Euro bzw. 99.95 SFr. zu kaufen.

Fazit

Das ganze Prinzip einer zweiten Telefonnummer funktioniert sehr gut und die App ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Auch die Übersetzung ist erstaunlich gut gelungen für einen Anbieter aus Fernost – löblich. Der PEARL Bluetooth-Dual-SIM-Adapter zieht zwar deutlich am Akku des iOS-Geräts, funktioniert aber einwandfrei und ermöglicht es, eine zweite Telefonnummer ständig aktiv zu halten, ohne dafür ein zweites Smartphone benutzen zu müssen. Auch können iPads ohne SIM-Karte so um eine Telefonie-Funktion erweitert werden.

 

 

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Review: PEARL Bluetooth-Dual-SIM-Adapter für iOS im Test”

  1. night sagt:

    Da würde ich schon eher auf SIMORE Adapter zurück greifen, als die Pearl Bastel Sache zu verwenden.

  2. night sagt:

    Nein nicht den 🙂

  3. dfsagh sagt:

    tja dann denk nochmal drüber nach, Schlaubischlumpf. Adapter, die zwei SIMkarten in den slot zwängen, killen nämlich deine Garantie bei apple

Schreibe einen Kommentar

Teilen