Mi. 08. Juni 2016 um 17:21

Euro 2016 Spezial: Fussball-Apps für iOS angetestet

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Die Fussball-Europameisterschaft steht ins Haus, wie schön! Vom 10. Juni bis zum 10. Juli steht alles im Zeichen des runden Leders und auch wir fiebern natürlich mit. Doch wir wären nicht PocketPC.ch, wenn wir uns nicht auch grosse Gedanken um die Smartphone-Nutzung während des Grossereignisses machen würden. In diesem Teil des Euro 2016 Spezials geht es um die wichtigsten Apps, getestet auf dem iPhone. Die meisten sind (wenn nicht anders angegeben) auch für Android verfügbar, sehen dann gegebenenfalls etwas anders aus, bieten aber in den meisten Fällen denselben Umfang. Mit Apps für Windows Phone und Windows 10 Mobile werden wir uns in einem weiteren Artikel beschäftigen.

UEFA Euro 2016 France

Die offizielle App der UEFA zur EM 2016 bietet alles, was auch die Vorgänger hatten: Überblicke über die Mannschaften, Spielpläne, Infos zu „meiner“ Mannschaft, Nachrichten und Ergebnisse. Auch exklusive Videos und Fotos gibt es zu entdecken. Insgesamt wirkt die App sehr durchdacht und informativ.

 

Auch die Vorberichterstattung ist schon sehr umfangreich und gut recherchiert, die Artikel sind informativ und aktuell. Auch die Auswahl der eigenen Lieblingsmannschaft bringt einem schön aufbereitete Informationen zum Kader, den Ergebnissen, Aufstellung und vieles mehr.

 

Für echte Fussballfans ist die App zu empfehlen, sie bietet viele Hintergrundinformationen und beschäftigt einen in den Spielpausen. Sie ist gratis im App Store erhältlich. Die negativen Bewertungen der App bemängeln in den Kommentaren oftmals, dass keine Mannschaft auswählbar sei – dies war in unserem Test absolut problemlos möglich. Eventuell handelt es sich um alte Bewertungen oder individuelle Probleme.

 

European Qualifiers Official App
Entwickler: UEFA
Preis: Kostenlos

Watch’EM 2016

Für all diejenigen, die öffentliche Massenveranstaltungen mit gratis Bierdusche und euphorischem Gruppenkuscheln dem heimischen Sofa vorziehen, gibt es die App Watch’EM 2016. Diese bietet einen Überblick der nächstgelegenen Public Viewing Spots in der Schweiz! Ist also zum Beispiel ein Gelände schon komplett überfüllt, genügt ein Blick in die App, um die nächste Grossleinwand oder die nächste Sportsbar zu finden. Sehr nützlich sind hierzu die Bewertungen der Locations: Die Leinwand bzw. Fernseherqualität, das Ambiente sowie Preis-Leistungsverhältnis werden angezeigt.

Man kann auch selbst Einträge erstellen, wenn man von einem Public Viewing erfährt, das noch nicht eingestellt ist. Derzeit machen von dieser Funktion viele Beizen Gebrauch.

 

Auch in Süd-Deutschland findet man schon einige Einträge, die für einige unserer Leser_innen sicherlich interessant sind.

 

Watch EM 2016
Preis: Kostenlos

 

Nati Schweiz Fussball News

Im App Store-Text steht, Nati Schweiz Fussball News sei die beste App, um sich über die Schweizer Fussballnationalmannschaft zu informieren. Sie kostet 2 Franken – da könnte man ja auf die Idee kommen, dass dies auch stimmt. Nun, Informationen gibt es zur Genüge, derzeit betreffen sie die Vorbereitung der Mannschaft. Die meisten verlinkten Artikel stammen von Blick.ch und Fussball.ch. Einige der News sind durchaus interessant und es gibt bestimmt auch Menschen, die es brennend interessiert, dass sie Eltern von Yann Sommer quasi schon vor seiner Geburt wussten, dass er einmal Nationaltorhüter wird – wirklich gehaltvoll sind die Nachrichten aber nicht. Kurzweilige Boulevardmeldungen bestimmen derzeit noch das Bild, wer sich für die Spielerfrauen und ihre Leben im Camp mit „Sex, Drugs und Halligalli“ interessiert, wird nicht enttäuscht (und hey, immerhin wissen wir nun auf einen Blick, dass Fussball-Experte Kubi eindeutig für Sex während der EM ist, wer hätte das gedacht).

 

Sportlich interessante Nachrichten gibt es derzeit aber etwas seriöser und gefiltert auf anderen Seiten und in anderen Apps. Unser Testfazit: Die Nati Schweiz Fussball News braucht es nicht unbedingt, schon gar nicht für den Preis von 2 Franken!

 

Nati Schweiz Fussball News
Entwickler: Mearete Sa
Preis: 1,99 €

Play SRF

Den Fight um die Fernbedienung verloren? Noch im Zug und das Spiel fängt an? Keine Lust auf Fussball? Kein Problem mit der App Play SRF! Die offizielle Streaming-App des Schweizerischen Rundfunks bietet die übertragenen Spiele zum Mobil-Schauen an. Ob nun auf dem iPad oder dem Smartphone, die Spiele, Vor- und Nachberichte kommen so direkt in die Hand.

 

Neben den Fussballspielen gibt es für diejenigen, die etwas Erholung vom runden Leder brauchen, auch jede Menge Sendungen von SRF 1, SRF 2 und SRF Info in der Mediathek zu sehen. Das Ganze ist gratis und überzeugte im Test mit einem sehr hohen Grad an Stabilität. Wie es sich allerdings verhält, wenn mehrere Tausend Fans gleichzeitig ein Spiel der Nati sehen möchten, können wir nicht vorhersagen.

 

Play SRF
Preis: Kostenlos

 

SRF Sport

Wer noch spezifischer nur Sport sehen möchte, sei die SRF Sport App ans Herz gelegt. Hier gibt es jede Menge Informationen, Livestreams und Ergebnisse. Neben Fussball werden auch andere Sportarten berücksichtigt, insbesondere jene mit Schweizer Beteiligung. Für die Euro 2016 gibt es eine eigene Rubrik, die laut Entwickler andere Apps überflüssig macht – das ist jedoch dem eigenen Geschmack überlassen.

 

Kleines Manko: Um die App installieren zu dürfen, muss man mindestens 17 Jahre alt sein, da die Möglichkeit zu Sportwetten gegeben ist.

 

 

EAT.ch

Wer kennt das nicht? Der Anpfiff steht kurz bevor, ein Haufen Kolleg_innen sind bei einem zu Hause – und plötzlich fällt allen ein, dass sie noch nicht zu Abend gegessen haben? Auch per Streichholzziehen ist niemand dazu zu bewegen, schnell etwas zu kochen (und auf ein Gericht einigen kann man sich eh nie). Da bleibt wohl nur der Griff zum Telefon, um den Lieferdienst zu beanspruchen. Nächstes Problem: Zweimal Sushi, einmal Lasagne al forno, drei Pizza Regina und einmal Schnitzel mit Pommes. Anstatt nun drei verschiedene Lieferdienste anzurufen, kann man es einfacher haben: Mit EAT.ch. Diese App ist das Schweizer Pendant zu Lieferando und Co. Per App kann man ganz einfach Essen bestellen, dabei seine Adresse und evtl. Zahlungsdaten nur einmal hinterlegen und dabei auch noch eine ganze Menge Gutscheine und Aktionen abgreifen.

 

Im Test funktionierte die App stets einwandfrei, die Gerichte werden genauso schnell (und langsam) geliefert wie per Telefon bestellt. Die Hinterlegung der Adresse und der Zahlungsdaten ermöglichen ein bequemes Bestellen, auch wenn gerade kein Bargeld im Haus ist. Sehr praktisch und verschlüsselt. Eine Zahlung ist bei den meisten Lieferdiensten per PayPal, Kreditkarte und Post Finance Card möglich – oder man wählt einfach Barzahlung an der Haustür aus.

 

Die Bewertungen der einzelnen Lieferdienste geben einen kleinen Hinweis darauf, ob das Essen und der Service gut ist oder nicht. En Guete!

 

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen