Do. 12. Mai 2016 um 16:04

ZTE stellt Blade V7 und V7 Lite vor

von Christian Fritsch0 Kommentare

Der chinesische Hersteller ZTE möchte mehr Fuss fassen in Deutschland. Bei einem Presse-Event im Stadion von Borussia Mönchengladbach hat das Unternehmen neben der Ankündigung, Co-Sponsor des Vereines geworden zu sein, ein neues Smartphones vorgestellt: Das ZTE Blade V7 Lite. Zwar wurde auch das ZTE Blade V7 gezeigt, dass wurde allerdings bereits im Februar auf dem MWC 2016 offiziell vorgestellt. Bei beiden Smartphones handelt es sich um Mittelklasse Smartphones, die Android 6 vorinstalliert haben.

 

Das Blade V7 besitzt einen MT6753 MediaTek-Prozessor mit acht Kernen und einer Taktung bis zu 1.3 GHz. Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GB und der interne Speicher 16 GB. Dieser ist Erweiterbar mit einer bis zu 32 GB grossen microSD-Karte. Bei dem Display handelt es sich um ein 5.2 Zoll grosses IPS, dass in 1080p FullHD auflöst. Das entspricht einem PPI-Wert von 423. Bei den Kameras hat ZTE eine 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite und eine 5 Megapixel Selfiekamera auf der Frontseite verbaut. Die Grösse des Akkus beträgt 2540 mAh. LTE gehört mittlerweile bei Mittelklasse-Smartphones zur Ausstattung, so auch beim Blade V7. Das Gehäuse ist aus Metall. Es soll sehr ergonomisch in der Hand liegen, dank seiner gewölbten Ränder.

 

Das Blade V7 Lite, ist, wie der Name schon sagt, eine kleine Version des Blade V7. Hier gibt es einige Unterschiede in Sachen Hardware: Das Display ist nur 5 Zoll gross und bietet eine Auflösung von 720p. Es beinhaltet einen MT6735P Mediathek-Prozessor mit bis zu 1 GHz, jedoch besitzt es wie das grössere Gerät 2 GB Arbeitsspeicher. Auch der interne Speicher ist mit 16 GB identisch mit dem grossen Bruder sowie ein microSD-Slot für eine bis zu 32 GB grosse Karte. Die Kamera auf der Rückseite besitzt wie beim V7 13 Megapixel, die Frontseiten-Kamera bietet dem gegenüber sogar 8 Megapixel. Der Akku ist  nur minimal kleiner mit 2500 mAh. Auch hier wurde ein Aluminium-Gehäuse verbaut. Eine Besonderheit beim V7 Lite ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Auch auf diesem Gerät ist LTE verfügbar.

 

Beide Geräte sollen ab Juni im deutschen Handel verfügbar sein. Die Preise sind 249,- Euro für das Blade V7 und für die Lite Version 169,- Euro. Für die Schweiz und Österreich ist indes noch kein Verkaufsstart oder -preis bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen