Mi. 10. Juni 2015 um 11:11

ZTE Star 3 soll mit 4k Display auf den Markt kommen

von Marcel Laser1 Kommentare

Auch wenn noch nichts offiziell bestätigt ist, so sollen die Informationen aus Insider-Quellen stammen. Das kommende ZTE Star 3 Flaggschiff des chinesischen Herstellers soll ein 4k Display besitzen und damit die Darstellungsschärfe unserer Smartphone-Bildschirme auf einen neuen Level bringen.

Schärfer als die Realität? 4k Display mit neuer TFT Technologie

Nachdem mit Quad-HD-Auflösungen wie im LG G3, dem LG G4 oder dem Samsung Galaxy S6 nun schon länger nach und nach Geräte mit dem neuen Standard auf den Markt kommen, war es ja nur eine Frage der Zeit, bis wir die nächste Grenze erreichen. Allerdings ist keiner der namhaften Hersteller, wie wir sie in Europa kennen, für den Wechsel verantwortlich. ZTE will mit seinem Star 3 der erste Hersteller sein und so soll dieses Smartohone mit einem Display ausgestattet sein, welches eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixel bietet. Das entspricht einer wahnsinnigen Pixeldichte von umgerechnet 806 ppi! Zudem ist das Display mit veranschlagten 5.5 Zoll nicht gerade klein.

 

Der chinesische Hersteller ZTE verbaut hierfür ein besonderes TFT Panel, welches mit einer neuen und speziellen kristallinen Struktur ausgestattet ist. Diese soll nicht nur den Stromverbrauch drastisch reduzieren, sondern auch die Robustheit des Displays deutlich erhöhen.

 

Wann das ZTE Star 3 allerdings auf den Markt kommen wird, welche Hardware verbaut ist und welche Informationen sonst noch wichtig wären, weiss allerdings niemand. Daher ist man an dieser Stelle gut beraten, das Thema in die Gerüchteschublade zu schieben. Wir werden sehen, mit was uns ZTE dieses Jahr noch überraschen kann.

 

 

Quelle: GizmoChina (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “ZTE Star 3 soll mit 4k Display auf den Markt kommen”

  1. rooster0526 sagt:

    Hoffentlich macht diesen Unsinn kein anderer Hersteller mit. Hoffentlich sind die Kunden schlau genug, das nicht mitzumachen. Performance und Ausdauer gehen mit 4K noch weiter zurück, ansonsten spürt man 4K auf dem Handy nicht. Schön, falls die neue Kristallstruktur den Stromverbrauch wirklich senken sollte. Diesen Vorteil sollte man aber doch nicht durch unsinnige Auflösungen gleich wieder verspielen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen