Di. 26. Mai 2015 um 13:44

Xperia Z3+ offiziell von Sony vorgestellt

von Marc Hoffmann3 Kommentare

Während das ursprünglich zum MWC erwartete neue Sony Flaggschiff ausblieb und der Hersteller damit ein erstes Zeichen setzte, von seinem halbjährlichen Release Zyklus abzuweichen, kam vor kurzem in China das Xperia Z4 auf den Markt. Allerdings halten sich die Hardware-Verbesserungen hier noch in Grenzen. Dies hat Sony anscheinend auch eingesehen, weswegen das neue Modell keinen gänzlich neuen Namen bekommt, sondern als Xperia Z3+ erscheinen wird. Das neue Top-Modell wird hardwareseitig auf den neuesten Stand gebracht und soll sich den aktuellen Flaggschiffen von Samsung, HTC und LG entgegenstellen.

 

Bessere Hardware mit kleinerem Akku

Auf den ersten Blick, ist das Xperia Z3+ kaum von seinem Vorgänger zu unterscheiden. Auffällig ist lediglich, dass eine der beiden Abdeckkappen verschwunden ist, da der USB Anschluss nun, für den sofortigen Zugriff offen liegt und nicht mehr von einer Abdeckung geschützt wird. Dennoch verspricht Sony wieder eine Wasser- und Staubdichtigkeit nach IP65/68, da der Anschluss intern abgedichtet wurde, um das Eindringen von Flüssigkeiten und Staub zu verhindern. Dafür ist allerdings der magnetische Lade-Anschluss an der Seite des Gerätes endgültig verschwunden.

 

Auch das Display misst wieder eine Diagonale von 5.2 Zoll und bietet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Auch die Länge und breite des Smartphones sind nahezu unverändert, lediglich bei der Dicke des Gehäuses hat das Xperia Z3+ etwas abgenommen und misst nur noch 6.9 Millimeter bei 144 Gramm. Ein grösseres Update hat vor allem der Prozessor erfahren: Hier kommt ein Snapdragon 810 OctaCore zum Einsatz, der vier Kerne mit maximal 1.5 GHz und vier leistungsstärkeren mit maximal 2 GHz besitzt. Beim Arbeitsspeicher hat Sony die 3 GB der aktuellen Spitzen-Smartphones erneut beibehalten. Ebenfalls neu ist die Frontkamera, welche nun mit 5.2 Megapixel auflöst, während die Hauptkamera wieder den bewährten, hauseigenen Exmor-RS Sensor mit 20.7 Megapixel verwendet. Dem schlankeren und leichteren Gehäuse ist allerdings auch ein Teil der Ausstattung zum Opfer gefallen, weswegen der verbaute Akku auf 2900 mAh geschrumpft ist.

 

Dafür verbaut Sony nun endlich einen internen Speicher von 32 GB Grösse, was viele Speicherprobleme der bisherigen Xperia Z Reihe beheben sollte, vor allem wenn es darum geht, viele Apps zu installieren. Die Unterstützung für MicroSD Karten bis 128 GB Grösse ist dabei weiterhin gegeben. Ein letztes Upgrade hat zudem das Audiosystem erfahren, welches einen neuen Audioprozessor spendiert bekommen hat um noch bessere Musikqualität zu liefern.

 

Auch beim Lieferumfang ist Sony etwas grosszügiger geworden: Neben dem typischen Ladegerät, USB-Kabel und einem Stereo-Headset, ist nun auch ein USB-OTG Kabel mit im Karton, um externe USB-Geräte anschliessen zu können, sowie eine 32 GB fassende MicroSD Karte. In vielen anderen Ländern, wird das Xperia Z3+ exklusiv über ausgewählte Mobilfunkanbieter vertrieben und kann ab Juni vorbestellt werden.

 

Quelle: Sony Pressemeldung

Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Xperia Z3+ offiziell von Sony vorgestellt”

  1. rooster0526 sagt:

    Kommt das auch als Compact?

  2. Valentin Moser sagt:

    Wurde noch nicht vorgestellt bisher. Angesichts der leichten Hitzköpfigkeit des Snapdragon 810 ist das derzeit auch nicht gesichert.

  3. huesnu sagt:

    Bin gespannt ob auch die Compact Version erscheint

Schreibe einen Kommentar

Teilen